Zurück zum Presseportal17. Januar 2011
Fachtagung Explosionsschutz

Bildung

Elektrostatische Aufladungen entzaubern

Hamburg: Wenn es bei einer Veranstaltung zum Explosionsschutz kracht, dann ist entweder etwas „schiefgegangen“ oder aber es ist sehr eindrucksvoll. Letzteres nimmt die TÜV NORD Akademie für sich in Anspruch: Im Mittelpunkt der Fachtagung Explosionsschutz steht ein Experimentalvortrag von Dr. Peter Krommes. „Unser Referent behandelt das Thema Brand- und Explosionsschutz sehr eindrucksvoll, auch elektrostatische Aufladungen werden mit ungewöhnlichen Experimenten entzaubert“, so Dunja Kollien von der TÜV NORD Akademie. Die Fachtagung, die mit zwei VDSI-Punkten (VDSI: Verband Deutscher Sicherheits-Ingenieure) bewertet ist, findet statt am Donnerstag, 17. März, im Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg.

Befähigte Personen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte, Technische Leiter, Betriebliche Fach- und Führungskräfte, Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften sowie Mitarbeiter der Gewerbeaufsicht, die sich in ihrer Tätigkeit mit Explosionsschutz befassen – das ist der branchenübergreifende Kreis, an den sich die Veranstaltung wendet. „Wir führen Fachleute zu ihrem höchstmöglichen Nutzen zusammen“, so Perschau. Die Teilnahmegebühr beträgt 580 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Informationen gibt es bei Clarissa Hoernke von der TÜV NORD Akademie, Telefon 040 8557-2920.

Brennbare Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube: Explosionsfähige Gemische sind eine Gefahr für Mensch, Gut und Umwelt. Prävention ist das Schlüsselwort, um Explosionsgefahren zu minimieren und so gar nicht erst mit einem Schadensfall konfrontiert zu sein. Perschau: „Der Besuch der Fachtagung rüstet die Teilnehmer für den Arbeitsalltag mit aktuellem Wissen aus, rechtliche und betriebliche Anforderungen werden praxisnah vermittelt.“

Um sicherheitstechnische Kenngrößen geht es in einem Vortrag von Dr. rer. Nat. Frank Stolpe von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Er schlägt eine Brücke zwischen Maßnahmen und Methoden des Explosionsschutzes. Dabei stehen das Vermeiden explosionsfähiger Gemische, das Vermeiden wirksamer Zündquellen und konstruktive Maßnahmen zur Reduzierung der Auswirkungen von Explosionen im Vordergrund.

Aus der Praxis berichtet Dr.-Ing. Klaus Büdicker von Schaeffler Technologies über den betrieblichen Explosionsschutz in metallverarbeitenden Betrieben. Er gibt Einblicke in Explosionsbewertungen und Dokumentationen. „Damit geben wir geben den Teilnehmern profunde Einblicke in die entsprechende Organisation eines Großunternehmens“, freut sich Dunja Kollien.

Weitere Vorträge befassen sich mit rechtlichen Aspekten der Betriebssicherheitsverordnung, der berufsgenossenschaftlichen Vorschriften, baulichen Anforderungen an Brand- und Explosionsschutz sowie vorgeschriebene Prüfungen.

Diese Fachtagung zum Thema Explosionsschutz ergänzt das vielfältige Angebot zu Themen im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zur technischen Sicherheit, welches die TÜV NORD Akademie in Form von Seminaren und Workshops an über 20 eigenen Standorten in Deutschland anbietet. Informationen dazu sind zu finden unter www.tuevnordakademie.de/seminare

Über die TÜV NORD Gruppe
Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister in Deutschland. Ebenso ist sie in über 70 Staaten Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas tätig. Die führende Marktposition verdankt die Gruppe ihrer Kompetenz und einem breiten Beratungs-, Service- und Prüfspektrum in den Geschäftsbereichen Mobilität, Industrie Services, International, Rohstoffe sowie Bildung und Personal. Ihr Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“.
www.tuev-nord.de

Über die TÜV NORD Akademie
Die TÜV NORD Akademie ist eines der großen Bildungsunternehmen in Deutschland. Schwerpunkte sind Qualifizierungen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Technische Sicherheit, Umweltschutz, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Logistik. Pro Jahr hat sie mehr als 40.000 zufriedene Absolventen. Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und lebt ihr Qualitätsmanagement-System zum Nutzen ihrer Kunden: Die TÜV NORD Akademie fördert die Qualität ihrer Seminare beispielsweise durch die Mitgliedschaft in der EFQM (European Foundation for Quality Management).
www.tuevnordakademie.de


Pressekontakt/Redaktion dieser Meldung:
TÜV NORD Gruppe
Jochen May Telefon +49 (0)511 986-1324, Fax -28991324
pressetuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo


http://www.tuev-nord.de/de/pressemitteilungen-575-elektrostatische-aufladungen-entzaubern-90973.htm
nach oben Seite drucken
pressemitteilungen-575-elektrostatische-aufladungen-entzaubern-90973.htm
Kontakt
PRESSE
pressetuev-nord.de Kontaktformular

Messen & Veranstaltungen
 
MDMDFSS
17      1
182345678
199101112131415
20161718

Integrierte Managementsysteme (IMS)

19

Integrierte Managementsysteme (IMS)

20

Integrierte Managementsysteme (IMS)

21

Integrierte Managementsysteme (IMS)

22

Integrierte Managementsysteme (IMS)

2123

Integrierte Managementsysteme (IMS)

24

Integrierte Managementsysteme (IMS)

25

Integrierte Managementsysteme (IMS)

26

Integrierte Managementsysteme (IMS)

27

Integrierte Managementsysteme (IMS)

28

Integrierte Managementsysteme (IMS)

29

TÜV NORD Schrauberkurs Gägelow
Integrierte Managementsysteme (IMS)

2230

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

31

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

     
Mai
 
left   right

COPYRIGHT 2014 TÜV NORD GROUP
ALL RIGHTS RESERVED.

Imagefilm Wir über uns Allgemeine Geschäftsbedingungen Organisation Messen / Veranstaltungen
BILDUNG ENERGIE GEBÄUDE GESUNDHEIT INDUSTRIE IT UMWELT Verkehr ZERTIFIZIERUNG
Profil Präsenz Projekte
Stellenangebote Berufserfahrene Hochschulabsolventen Studierende Schüler TÜV NORD ALS ARBEITGEBER Karriere Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner Mediathek
Presseinformationen Presse-Info-Abo Presse-Bildmaterial Mediathek
Sitemap Impressum Datenschutz Newsletter Kundenlogin Mitarbeiterlogin