Zurück zum Presseportal28. Dezember 2015
Logo_2_2_2

Verkehr

Nach Presseberichten über Messgeräte bei der TÜV-Prüfung: Hauptuntersuchungen gehen weiter

Die Autofahrer können sich darauf verlassen, dass die bei der Hauptuntersuchung (HU) eingesetzten Messgeräte einwandfrei funktionieren. Alle Bremsen- und Scheinwerferprüfungen werden mit exakt messenden Geräten durchgeführt, die regelmäßig nach den in Deutschland geltenden Bestimmungen geprüft werden. Die Hauptuntersuchungen werden wie gewohnt durchgeführt, alle Plaketten sind gültig.
Die Presse hatte über Änderungen auf EU-Ebene und die Umsetzung der europäischen Vorgaben in Deutschland berichtet. Dabei geht es um die Dokumentation der Messgenauigkeit, nicht aber um die Genauigkeit von Instrumenten oder die angewandten Verfahren bei der HU. Nach den EU-Bestimmungen muss das deutsche Verfahren der Eichung von Messgeräten nach den EU-Bestimmungen durch neue Dokumentationspflichten ersetzt werden. Eine Harmonisierung der internationalen Anforderungen mit den heute angewendeten nationalen Vorgehensweisen ist noch nicht ausreichend erfolgt. Dies hat jetzt zur Aussetzung der Akkreditierung für alle Prüforganisationen in Deutschland geführt. Betroffen sind fast ausschließlich Hauptuntersuchungen in Werkstätten, nicht an TÜV-STATIONEN. Prüforganisationen, Behörden und die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) klären zurzeit alle offenen Punkte zur Dokumentation der Kalibrierung der Messgeräte. Für Autofahrer hat das keine Auswirkungen. TÜV NORD geht davon aus, dass unter allen Beteiligten eine einvernehmliche Lösung erzielt wird, so dass eine Hauptuntersuchung in Werkstätten auch in Zukunft nicht in Frage gestellt ist.


Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.
Leitmotiv: „Excellence for your business.“
http://www.tuev-nord.de

Pressekontakt/Redaktion dieser Meldung:

TÜV NORD GROUP
Sven Ulbrich
Telefon +49 511 998-61540
Mail: pressetuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo
Folgen Sie uns bei Twitter: http://twitter.com/tuevnord

 


http://www.tuev-nord.de/de/pressemitteilungen-575-hauptuntersuchungen-gehen-weiter-116736.htm
nach oben Seite drucken
pressemitteilungen-575-hauptuntersuchungen-gehen-weiter-116736.htm
Kontakt
PRESSE
pressetuev-nord.de Kontaktformular

Messen & Veranstaltungen
 
MDMDFSS
17      1
182345678
199101112131415
20161718

Integrierte Managementsysteme (IMS)

19

Integrierte Managementsysteme (IMS)

20

Integrierte Managementsysteme (IMS)

21

Integrierte Managementsysteme (IMS)

22

Integrierte Managementsysteme (IMS)

2123

Integrierte Managementsysteme (IMS)

24

Integrierte Managementsysteme (IMS)

25

Integrierte Managementsysteme (IMS)

26

Integrierte Managementsysteme (IMS)

27

Integrierte Managementsysteme (IMS)

28

Integrierte Managementsysteme (IMS)

29

TÜV NORD Schrauberkurs Gägelow
Integrierte Managementsysteme (IMS)

2230

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

31

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

     
Mai
 
left   right

COPYRIGHT 2014 TÜV NORD GROUP
ALL RIGHTS RESERVED.

Imagefilm Wir über uns Allgemeine Geschäftsbedingungen Organisation Messen / Veranstaltungen
BILDUNG ENERGIE GEBÄUDE GESUNDHEIT INDUSTRIE IT UMWELT Verkehr ZERTIFIZIERUNG
Profil Präsenz Projekte
Stellenangebote Berufserfahrene Hochschulabsolventen Studierende Schüler TÜV NORD ALS ARBEITGEBER Karriere Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner Mediathek
Presseinformationen Presse-Info-Abo Presse-Bildmaterial Mediathek
Sitemap Impressum Datenschutz Newsletter Kundenlogin Mitarbeiterlogin