Zurück zum Presseportal06. Dezember 2012
HU-Plakette für 2013

Verkehr

Gegenläufige Tendenzen prägen die Statistik der Hauptuntersuchungen (Radio O-Ton)

Ein Fünftel aller Autos hat erhebliche Mängel. Das ist das Ergebnis aller Hauptuntersuchungen bei TÜV NORD. Im Vorjahr lag der Anteil noch bei 19,6 Prozent. Aber auch der Anteil der völlig mängelfreien Fahrzeuge ist gestiegen auf jetzt 58,1 Prozent. Das ist das Ergebnis der statistischen Aufarbeitung der Hauptuntersuchungen, die TÜV-Sachverständige an den mehr als 200 TÜV-STATIONEN und in über 10.000 Partnerwerkstätten vorgenommen hatten. Diese gegenläufigen Tendenzen der sich immer weiter öffnenden „TÜV-Mängelschere“ beobachten die Fachleute bei TÜV NORD schon seit mehreren Jahren. Wir sprachen dazu mit Roger Eggers von TÜV NORD.

In welchem Zustand sind die Autos, die im vergangenen Jahr zur Hauptuntersuchung bei TÜV NORD kamen?

Wir haben viele Autos, die deutlich besser sind als früher, also der Anteil der Fahrzeuge ohne Mängel ist gestiegen, aber auf der anderen Seite macht uns Sorge, dass auch viele Fahrzeuge erhebliche Mängel haben, also 20,1 Prozent aller Fahrzeuge haben leider erhebliche Mängel.  (16‘‘)

Woran liegt es, dass einige Autos besser, andere schlechter abschneiden, wie kommt es zu dieser Mängelschere?

Der Begriff Mängelschere, der passt absolut, die Schere geht auseinander, die guten Ergebnisse sind sicherlich darauf zurückzuführen, dass die Hersteller inzwischen sehr, sehr gute Autos bauen, die Langzeitqualität der Fahrzeuge wird besser, dies spiegelt sich dann auch in unserem TÜV-Report wider.  (18‘‘)

Warum haben immer mehr Autos bei der Hauptuntersuchung erhebliche Mängel?

Die schlechten Ergebnisse, also die Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln würde ich darauf zurückführen, dass viele Fahrzeughalter die Wartung vernachlässigen. Wir haben festgestellt, dass ganz viele erhebliche Mängel bei der Beleuchtung auftreten, und eigentlich ist es relativ einfach, sich um die Beleuchtung zu kümmern, das kann ich gut sehen und auch recht einfach kontrollieren. (22‘‘)

Welche Mängel beanstanden die Prüfer am häufigsten?

Licht und Elektrik, das sind mit weitem Abstand die häufigsten Mängel, danach kommen dann Bremsen, also Bremsanlage, gefolgt von Achsen, Rädern und Reifen.  Das sind halt die typischen Verschleißmängel, und letzteres ist für den normalen Autofahrer auch nicht ganz einfach zu erkennen, also hier würde ich dann auch raten, regelmäßig die Wartung in der Fachwerkstatt vornehmen zu lassen. (23‘‘)

Haben ältere Fahrzeuge mehr Mängel?

Je älter ein Fahrzeug wird, desto höher ist der Anteil der erheblichen Mängel, auch eine hohe Kilometerleistung führt häufig dazu, dass die Mängelausprägung höher wird. (11‘‘)

Haben Sie abschließend einen Tipp für Gebrauchtwagenkäufer?

Ich habe auf jeden Fall einen Tipp für alle Gebrauchtwagenkäufer. Schauen Sie in unseren neuen TÜV-Report, da haben wir sehr, sehr viele Zahlen zusammengetragen, wertvolle Informationen für die Autofahrer, dann hat man schon ein gutes Bild von dem Auto, was man möglicherweise kaufen möchte, und ist auf der sicheren Seite, was eben bestimmte Schwerpunkte  an Mängelhäufungen betrifft. Da kann man halt dann vorher genau nachschauen. (22‘‘)

 

Über die TÜV NORD Gruppe

Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv.  Zu den Geschäftsfeldern gehören Industrie Services, Mobilität und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.
Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“.
www.tuev-nord.de

Pressekontakt/Redaktion dieser Meldung:

TÜV NORD Gruppe
Rainer Camen
Tel.: +49 (0)201 825-2331, Fax -2559
pressetuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo
Folgen Sie uns bei Twitter: http://twitter.com/tuevnord

Download

Radio O-Ton: Interview mit Roger Eggers als mp3-Datei


http://www.tuev-nord.de/de/pressemitteilungen-575-radio-o-ton-zur-statistik-der-tuev-nord-hauptuntersuchungen.htm
nach oben Seite drucken
pressemitteilungen-575-radio-o-ton-zur-statistik-der-tuev-nord-hauptuntersuchungen.htm
Kontakt
PRESSE
pressetuev-nord.de Kontaktformular

Messen & Veranstaltungen
 
MDMDFSS
17      1
182345678
199101112131415
20161718

Integrierte Managementsysteme (IMS)

19

Integrierte Managementsysteme (IMS)

20

Integrierte Managementsysteme (IMS)

21

Integrierte Managementsysteme (IMS)

22

Integrierte Managementsysteme (IMS)

2123

Integrierte Managementsysteme (IMS)

24

Integrierte Managementsysteme (IMS)

25

Integrierte Managementsysteme (IMS)

26

Integrierte Managementsysteme (IMS)

27

Integrierte Managementsysteme (IMS)

28

Integrierte Managementsysteme (IMS)

29

TÜV NORD Schrauberkurs Gägelow
Integrierte Managementsysteme (IMS)

2230

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

31

TÜV NORD Normen-Stammtisch 2016
Integrierte Managementsysteme (IMS)

     
Mai
 
left   right

COPYRIGHT 2014 TÜV NORD GROUP
ALL RIGHTS RESERVED.

Imagefilm Wir über uns Allgemeine Geschäftsbedingungen Organisation Messen / Veranstaltungen
BILDUNG ENERGIE GEBÄUDE GESUNDHEIT INDUSTRIE IT UMWELT Verkehr ZERTIFIZIERUNG
Profil Präsenz Projekte
Stellenangebote Berufserfahrene Hochschulabsolventen Studierende Schüler TÜV NORD ALS ARBEITGEBER Karriere Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner Mediathek
Presseinformationen Presse-Info-Abo Presse-Bildmaterial Mediathek
Sitemap Impressum Datenschutz Newsletter Kundenlogin Mitarbeiterlogin