Zurück zum Presseportal03. November 2011
Smart Grids TÜV NORD Dialog Dr. Rettig

Veranstaltungen

Smart Grids – Spielregeln für das Internet der Energie

Mit der Energieversorgung der Zukunft beschäftigte sich der diesjährige TÜV NORD-Dialog, zu dem die Konzernrepräsentanz in Berlin einlud. Mehr als 100 Gäste nahmen teil, darunter Abgeordnete des deutschen Bundestags sowie Repräsentanten aus Wirtschaft, von Verbänden und Organisationen. 

Smart Grids – intelligente - oder wörtlich übersetzt „schlaue“ Netze - sollen die Energieversorgung sicherstellen. In den kommenden Jahren wird die Zahl kleiner, ja privater Kraftwerke stark zunehmen: Solarzellen auf Privathäusern, Windenergie, Biomasse nehmen einen immer größeren Anteil an der Gesamtversorgung ein: Die Stromerzeugung wird-  wetterbedingt – starken Schwankungen unterliegen. Smart Grids sollen dies ausgleichen. Dafür sind modernste informations- und Kommunikationstechnologien notwendig.

„Das Netzwerk ist der Computer, so lautete ein Slogan aus den achtziger Jahren. Heute könnte es heißen: Das Netzwerk ist der Energiespeicher“, so Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, in seinem Vortrag. Er betonte, dass Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit das „Zieldreick“ in der Zukunft sei.

Dr. Guido Rettig wies darauf hin, dass beim notwendigen Bau von Höchstspannungsleitungen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung berücksichtigt werden müsse. Rettig: „Kommunikation muss groß geschrieben werden. Die Fehler, die bei großen Projekten in der Vergangenheit gemacht wurden, dürften nicht wiederholt werden.“

Fazit: Es wurde deutlich, dass TÜV NORD die Entwicklung kleiner und großer Lösungen unterstützt, um den modernen Anforderungen bei Umwandlung, Speicherung, Transport und Netzmanagement in den modernen Energiesystemen gerecht zu werden. Prüfvorschriften und Zulassungsregeln werden ständig auf den neuesten technologischen Stand gebracht. Auch daran wirken TÜV NORD Mitarbeiter mit.

Die traditionellen Stromzähler werden – so sieht es eine europäische Richtlinie vor – in den kommenden zehn Jahren nach und nach von „Smart Metern“ abgelöst. Sie liefern exakte Informationen zum Stromverbrauch und zeigen an, wann preiswerte Energie verfügbar ist. Auf der anderen Seite können die Anbieter erkennen, wann Strom abgerufen wird. Sichere Daten und nachvollziehbare Abrechnungen sind unabdingbare Voraussetzungen für die Akzeptanz von Smart Metern und Smart Grids, hieß es einhellig in einer Diskussionsrunde. An der technischen Umsetzung arbeitet ein Team von TÜViT zurzeit maßgeblich mit.

Über die TÜV NORD Gruppe
Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv.  Zu den Geschäftsfeldern gehören Industrie Services, Mobilität und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.
Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“.
http://www.tuev-nord.de/


Pressekontakt/Redaktion dieser Meldung:
TÜV NORD Gruppe
Sven Ulbrich Telefon +49 (0)511 986-1540, Fax -28998435
pressetuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo

Download

TÜV NORD Dialog Smart Grids
Präsentation Prof. Hans-Jörg Bullinger


http://www.tuev-nord.de/de/pressemitteilungen-575-smart-grids-spielregeln-fuer-das-internet-der-energie-93936.htm
nach oben Seite drucken
pressemitteilungen-575-smart-grids-spielregeln-fuer-das-internet-der-energie-93936.htm
Kontakt
PRESSE
pressetuev-nord.de Kontaktformular

Messen & Veranstaltungen
 
M D M D F S S
44           1 2
45 3 4

6. FDBR-Werkstofftagung

5

TÜV NORD-Dialog Großprojekte auf dem Prüfstand
MEORGA MSR Spezialmesse 2014

6 7 8 9
46 10 11

Norddeutsches Kühlwassersymposium
TÜV NORD Gebäudetechnik-Dialog 2014

12 13

Workshop: Ex-Beauftragter des Herstellers

14 15 16
47 17

TÜV NORD Werkstoff-/Druckgerätesymposium

18

TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“

19 20

Zertifizierung und Anschluss von Erzeugungsanlagen ans Netz (Photovoltaik, Biomasse, Wind)

21 22 23
48 24 25

9. Internationales Symposium "FEUERWEHRTRAINING"
SPS IPC Drives 2014

26

9. Internationales Symposium "FEUERWEHRTRAINING"
SPS IPC Drives 2014
TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“
Facility Management

27

SPS IPC Drives 2014
TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“
TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“
6. MCC StadtwerkeForum 2015

28

6. MCC StadtwerkeForum 2015
TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“
TÜV NORD Informationsveranstaltung zur „Novelle der Betriebssicherheitsverordnung“

29 30
               
November
 
left   right

COPYRIGHT 2014 TÜV NORD GROUP
ALL RIGHTS RESERVED.

Imagefilm Wir über uns Leitlinien Corporate Governance Compliance Allgemeine Geschäftsbedingungen Geschäftsberichte Organisation DIE MARKE: TÜV® Messen / Veranstaltungen
BILDUNG ENERGIE GEBÄUDE GESUNDHEIT INDUSTRIE IT UMWELT Verkehr ZERTIFIZIERUNG
Profil Präsenz Projekte
Stellenangebote Berufserfahrene Hochschulabsolventen Studierende Schüler TÜV NORD ALS ARBEITGEBER Karriere Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner Mediathek
Presseinformationen Presse-Info-Abo Presse-Bildmaterial Mediathek
Sitemap Impressum Datenschutz Newsletter Kundenlogin Mitarbeiterlogin