Umweltmanagement DIN EN ISO 14001

DIN EN ISO 14001 / EMAS

Vorsprung durch aktives Umweltmanagement

Das stetig steigende Umweltbewusstsein in der Bevölkerung macht dieses Thema auch für die Wirtschaft immer wichtiger: Firmen, die Verantwortung gegenüber Mensch und Natur zum Bestandteil ihrer Unternehmenspraxis machen, tragen zur Nachhaltigkeit bei, verbessern ihr Image und stärken ihre Marktposition. Eine neutrale Bestätigung für umweltbewusstes Handeln bietet eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 und EMAS durch TÜV NORD CERT.

TÜV NORD Foren “Integrierte Managementsysteme“ (IMS)

Die kostenlosen TÜV NORD Foren „Integrierte Managementsysteme“ erläutern Ihnen die unterschiedlichen Managementsysteme anhand von Impulsvorträgen. Darüber hinaus diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen über mögliche Synergieeffekte, die durch die Kombination und Integration eines IMS entstehen. Ein Praxisvortrag über die erfolgreiche Implementierung eines IMS rundet das Programm ab und gibt nützliche Tipps.

Die Veranstaltungen finden an folgenden Terminen statt:

  • 18. Mai 2016 in Leipzig, Porschewelt
  • 02. Juni 2016 in Wiesbaden, Sektkellerei Henkell
  • 13. Juni 2016 in München, BMW Welt


Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Teilnahme und melden sich hier an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Verbesserung über gesetzliche Forderungen hinaus

Die Zertifizierung eines Umweltmanagementsystems gemäß der international anerkannten Norm DIN EN ISO 14001, die sich für Unternehmen aller Größen und Branchen eignet, kann um die Anforderungen des Eco-Management and Auditing Scheme (EMAS) erweitert werden. Berücksichtigt werden bei der kombinierten Zertifizierung unter anderem die Umweltpolitik und -programme, die kontinuierliche Verringerung der Umweltauswirkungen anhand von Kernindikatoren, die Einhaltung der umweltrelevanten Rechtsvorschriften und die Umwelterklärung.

Mit DIN ISO 14001: Gestiegenes Vertrauen bei gesenkten Kosten

Die freiwillige Verpflichtung zu einem aktiv betriebenen Umweltmanagementsystem trägt dazu bei, unternehmerische Risiken zu senken und Chancen zu nutzen: Die Schonung von Ressourcen erfüllt die Forderungen von Partnern und Verbrauchern und hilft so bei der Erschließung neuer Märkte. Zudem reduzieren sich die Kosten etwa für Strom und Wasser. Verpflichtende Umweltschutzmaßnahmen werden rechtzeitig umgesetzt, das Unternehmen genießt hohe Rechts- und Nachweissicherheit und profitiert von Erleichterungen bei Genehmigungsverfahren. So lässt sich ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einfach in die Umweltmanagement-Norm DIN EN ISO 14001 integrieren. Während die ISO 14001 alle umweltrelevanten Bereiche betrachtet, konzentriert sich die ISO 50001 auf den Energieeinsatz des Unternehmens. Sparen Sie auch hier.

Positive Außenwirkung durch Zertifikat und Urkunde

Zusätzlich zum Zertifikat nach DIN EN ISO 14001 werden EMAS zertifizierte Unternehmen nach erfolgreichem Audit in ein öffentliches EMAS-Register eingetragen und erhalten eine Registrierungsurkunde.

Alles Wissenswerte zur Revision der ISO 14001:2015


http://www.tuev-nord.de/de/din-en-iso-14001emas-1618.htm
nach oben Seite drucken
din-en-iso-14001emas-1618.htm
Kontakt
ZERTIFIZIERUNG
0800 2457457kostenlose Service-Hotline (Mo.-Fr. 8:00-18 Uhr) Info.tncerttuev-nord.de Kontaktformular

COPYRIGHT 2014 TÜV NORD GROUP
ALL RIGHTS RESERVED.

Imagefilm Wir über uns Allgemeine Geschäftsbedingungen Organisation Messen / Veranstaltungen
BILDUNG ENERGIE GEBÄUDE GESUNDHEIT INDUSTRIE IT UMWELT Verkehr ZERTIFIZIERUNG
Profil Präsenz Projekte
Stellenangebote Berufserfahrene Hochschulabsolventen Studierende Schüler TÜV NORD ALS ARBEITGEBER Karriere Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner Mediathek
Presseinformationen Presse-Info-Abo Presse-Bildmaterial Mediathek
Sitemap Impressum Datenschutz Newsletter Kundenlogin Mitarbeiterlogin