MENU

Arbeitssicherheit

Arbeitsmedizinische Vorsorgekartei

Die Arbeitsmedizinische Vorsorge dient der Früherkennung und Verhütung von Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsstörungen. Neben speziellen Untersuchungen für bestimmte Beschäftigtengruppen wird für alle Mitarbeitenden an Bildschirmarbeitsplätzen die freiwillige Augenuntersuchung "G37" angeboten. Zudem müssen alle Mitarbeitenden jährlich an einer Arbeitssicherheits (ASI) - Unterweisung teilnehmen. Um nachzuhalten, welche Mitarbeitenden an welchen arbeitsmedizinischen Untersuchungen teilgenommen haben bzw. teilnehmen müssen und zu belegen, dass alle an den jährlichen ASI-Unterweisungen teilgenommen haben, wurde bei TÜV NORD CERT die Arbeitsmedizinische Vorsorgekartei eingerichtet.

Die Zeitbeauftragten (Rosemarie Gundelach und Gudrun Schulze) pflegen hierzu aktuell die Daten aller Mitarbeitenden im SAP ein. So erhalten Mitarbeitende und Führungskräfte einen Überblick, wann sie an welchen Unterweisungen teilgenommen haben und bis wann die nächste Unterweisung erfolgen muss. Da die Vorsorgekartei erst vor Kurzem produktiv gesetzt wurde, können einzelne Datensätze aktuell noch unvollständig sein.

Eine ausführliche Anleitung, wie Sie Ihre Daten einsehen können, finden Sie im SharePoint der TÜV NORD CERT unter TN CERT QMH > 903 > Anleitung arbeitsmedizinische Vorsorgekartei (MA) oder direkt hier.

Neue Gefährdungsbeurteilungen

Die Gefährdungsbeurteilungen zu Büroarbeitsplätzen und zur Begutachtung von Biogasanlagen wurden überarbeitet. Falls Sie in diesen Bereichen tätig sind, machen Sie sich bitte mit den Inhalten vertraut. Im Zuge der nächsten Arbeitssicherheitsunterweisung werden nochmal alle Details erläutert.

Sie finden die Gefährdungsbeurteilungen auf dem Server im Ordner C00-Arbeitssicherheit / 03 – Gefährdungsbeurteilungen oder im Intranet (im Zielordner bitte auf die Datei "Link" gehen und den dort angegebenen Link verwenden).