MENU

Globent

Um interne Talente künftig noch besser fördern zu können, nimmt TÜV NORD CERT am Pilotprojekt "Globent" teil. Der Prozess und die Datenbank zum strategischen Nachfolgemanagement sollen schrittweise im gesamten TÜV NORD Konzern eingeführt werden und für eine zeitgemäße, globale und digitale Nachfolgeplanung sorgen.

Das Pilotprojekt

Den Anfang machen TÜV NORD CERT und das OBS Systemzertifizierung, TÜV NORD Mobilität und die DMT. In einem gemeinsamen Pilotprojekt führen sie die Datenbank zunächst in ihren Gesellschaften ein. Eine entsprechende Duldungsvereinbarung wurde mit dem jeweiligen Gesamtbetriebsrat geschlossen. "An dieser Stelle vielen Dank an den GBR der TÜV NORD CERT für die schnelle, konstruktive und wie immer zielorientierte Zusammenarbeit", so Projektleiter Roman Knipprath. 

Status Quo

Vergangene Woche hat auch der Konzernbetriebsrat grünes Licht für das Projekt gegeben und eine neue KBV unterzeichnet. "Nun befinden wir uns in der Implementierungsphase", erklärt Roman Knipprath. "Neben der Datenbank moderiert die Personalentwicklung einen zielführenden Prozess, um Talente und Positionsinhaber noch besser unterstützen zu können. Dabei implementieren wir top-down und sind mit der Ebene Geschäftsführung / OBS-Leitung und Clusterleitung gestartet."

Ziele und Vorgehen

Die Geschäftsführung begrüßt die neue Datenbank: "TÜV NORD CERT hat seine Talente immer schon im Blick gehabt. Mit Globent erhalten wir jetzt aber eine gleichmäßige Transparenz: Wo bin ich, wo kann ich hin, was sind die nächsten Schritte? Auf diese Weise fördern wir interne Talente mehr denn je", so Sandra Gerhartz. Neben der Identifizierung der ersten Talente soll der Pilot auch dazu dienen, etwaige erforderliche Anpassungen an der Datenbank zu erkennen und vorzunehmen. Im zweiten Schritt wird Globent weltweit auf alle Geschäftsbereiche der TÜV NORD GROUP ausgeweitet. Auf diese Weise können sich die Bereiche untereinander besser vernetzen. So entsteht eine strategisch gezielte, geschäftsübergreifende und weltweite Stellenbesetzung, die das Entfalten von internen Talenten fördert.

Über Globent

Globent beinhaltet sowohl Jobprofile als auch Mitarbeitendenprofile. Daten in den Mitarbeitendenprofilen sind natürlich zweckgebunden und in der neuen KBV zu Globent genau definiert. Sofern einzelne Mitarbeitende dennoch nicht mit der Listung ihrer Daten einverstanden sind, können diese sich gerne bei Roman Knipprath melden. Der Anbieter der Globent-Datenbank ist ein global sichtbarer Dienstleister, dessen Lösungen bereits von 75 Millionen Usern in 180 Ländern genutzt werden. Die Datenbank für die TÜV NORD GROUP befindet sich auf einem der TÜV NORD Server im Rechenzentrum in Hannover und wurde datenschutzrechtlich durch den Konzernbeauftragten bewertet. Einblick in die Datenbank haben nur die jeweils für eine Organisationseinheit Verantwortlichen.

Kontakt: Roman Knipprath (rknipprath@tuev-nord.de) und Gülcihan Öz (goez@tuev-nord.de)