Ausgabe Februar 2020
 

PROFITABILITÄT UND MARKTZUWÄCHSE

 

{if|defined(lastname)| {switch:salut :male :Sehr geehrter Herr {lastname}, :female :Sehr geehrte Frau {lastname}, :default:Guten Tag {firstname} {lastname}, } |else| Sehr geehrte Damen und Herren,}

TÜV NORD Mobilität ist solide aufgestellt und hat 2019 ein gutes Ergebnis erreicht. Das ist gut und stärkt unsere Position. Wir sind handlungsfähig und können unsere Zukunft gestalten. 

Aktuell haben wir zur Sicherung und zum weiteren Aufbau unserer Marktanteile das Projekt Drehmoment gestartet, sowie einen Designsprint für SofortGutachten installiert.

Dass wir in vielerlei Hinsicht gefragter Partner bei unseren Kunden sind und auch innovative Prüfdienstleistungen international vermarkten können, lesen Sie u.a. in diesem infoMarkt. Mit BYD konnten wir den weltgrößten Bushersteller im Bereich der Produktinspektion für uns gewinnen, ein wirklich schöner, vertrieblicher Erfolg. Über das Projekt „U-Shift“ fordert die Deutsche Gesellschaft für Luft und Raumfahrt unser Wissen im Bereich der Fahrzeugzulassung und funktionalen Sicherheit an und hat einen entsprechenden Beratungsauftrag bei uns platziert. Auch dies unterstreicht unser Renommee und unsere Expertise auf diesem Gebiet. Tolle Beispiele, von denen unsere Mobilität profitieren wird. 


Viele Grüße 

 
 

Hartmut Abeln

 
 

 Thorsten Walinger

 

In dieser Ausgabe

 
 
 
 
 
 
 
 
 

DREHMOMENT

 
Tagung: Mehr Service für unsere Kunden, mehr Ertrag für uns
 


Voller Fokus auf unser Stationsgeschäft. Am 5. und 6. Februar trafen sich die Teamleiter Fahrzeughalter, zusammen mit den Mitgliedern aus dem Projekt Drehmoment und Vertretern der Geschäftsleitung, im Camp Reinsehlen, in der Lüneburger Heide. Auf der Veranstaltung wurden Hintergründe, Strategien und Ziele des Projektes Drehmoment vorgestellt und die jetzt anstehenden Umsetzungsschritte durchgesprochen und abgestimmt. Bei aller örtlichen Individualität wurde sehr offen auf die, zum Teil sehr stark unterschiedliche, Entwicklung der Standorte eingegangen. Einer sehr positiven Entwicklung an vielen Stationen stehen Rückgänge und unzureichende Profitabilität an anderen Standorten gegenüber, so dass unter dem Strich auch 2019 leichte Marktrückgänge verzeichnet werden mussten. Dabei zeigen aber die Regionen Rhein/Ruhr und Braunschweig/Göttingen, dass wir mit unserer Zielsetzung, in diesem Geschäftssegment eine Rendite von 6% zu erzielen, kein unmögliches Ziel anvisieren, da beide bereits in 2019 die 6% deutlich überschritten haben. Mit sehr konkret abgestimmten und vereinbarten Maßnahmen wird jetzt an allen Standorten an der Verbesserung von Service und Ertrag gearbeitet. Einige Stichworte hierzu sind: Auslastungsplanung, Terminservice, Erinnerungsservice und Geschäftskundenakquisition. „Die Teamleiter haben die anstehenden Aufgaben klar verstanden und angenommen. Jetzt gilt es, zusammen mit den Leitern der TÜV-STATIONEN und ihren Stationsteams die Aufgaben Stück für Stück voranzutreiben und umzusetzen“, so Jürgen Schaich, Bereichsleiter Mitte. Für den 24. Juni 2020 ist das nächste Teamleitermeeting angesetzt, an dem dann über den Stand der Umsetzung berichtet wird.

Kontakt: Susanna Spicher, Tel.: 0551 3855110

 

AKQUISITIONSERFOLG

 
Weltgrößter Bushersteller beauftragt TÜV NORD Mobilität
 


Der weltgrößte Bushersteller BYD hat TÜV NORD Mobilität beauftragt, die Busbaubegleitung in seinem Werk in Hangzhou durchzuführen. Dort werden für den deutschen Kunden Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) 24 Busse produziert und nach Deutschland geliefert. Der Auftragswert beläuft sich auf knapp 200.000 €. Das interne „Bus-Team“, Andreas Köhl, Ingo Albes, Bartlomiej Wojtowicz und Horst Woitschig, als extern beschäftigter Industriebeauftragter ÖPNV, arbeiten hier sehr eng zusammen und sind sich einig: „Unser Businspektionsservice hat sich schnell zu einem interessanten Service für Bushersteller und öffentliche Dienstleister entwickelt.“ TÜV NORD Mobilität bietet seit 2 Jahren die Qualitätsprüfung von neuen Bussen an; dazu gehören eine Vorabprüfung sowie die Qualitätsüberwachung während der Produktion. Die Prüfergebnisse werden in Echtzeit auf einer webbasierten Oberfläche angezeigt, dies erleichtert die Kommunikation zwischen Käufer, Hersteller und Dienstleister erheblich. Kunden, wie die Société des Transports Intercommunaux de Bruxelles (STIB) in Brüssel oder die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH), nutzen bereits diesen Service. Das Bild zeigt von l.n.r.: Horst Woitschig, Industriebeauftragter ÖPNV TÜV NORD Mobilität, Javier Contijoch, Vice President Sales BYD Europe B.V.; Andreas Köhl, KAM Vertrieb TNM.

Kontakt: Andreas Köhl, Tel.: 0160 888 4151

 

AUTONOMES FAHREN

 
IFM akquiriert Forschungsprojekt bei der DLR
 


Das IFM erweiterte zum Jahresbeginn seine Aktivitäten im Bereich Automatisiertes Fahren um ein interessantes Forschungsprojekt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat uns im Rahmen der Konzeptstudie „U-Shift“ mit Beratungsdienstleistungen beauftragt. U-Shift ist ein autonomes, fahrerloses, elektrisches Fahrzeugkonzept, das in eine Antriebs- und eine Transporteinheit getrennt ist. Die Antriebseinheit besteht aus einem U-förmigen Fahrgestell, das alle technischen Komponenten und Systeme für autonomes, elektrisches Fahren enthält. Die Transporteinheit kann für die verschiedensten Personen- und Gütertransportanforderungen ausgelegt werden. Diese Trennung ermöglicht eine Vielzahl innovativer Fahrzeugvarianten und Geschäftsmodelle im Bereich der urbanen Mobilität von morgen. Das IFM wird das DLR zu den Themen Zulassungsfähigkeit und Funktionale Sicherheit (Risikobewertung und redundante Sicherungsmaßnahmen, Cyber-Security) beraten. Auch mit einer großen deutschen Zulieferfirma sind wir im Gespräch über vergleichbare Konzepte im Zweiradbereich.

Kontakt: Michael Gutsfeld, Tel.: 0201 825 4212

 

OLDTIMER

 
TÜV NORD auf Bremen Classic Motorshow
 


Die Bremen Classic Motorshow stand vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 unter dem Motto: "PS starke Klassiker aus den 80/90 Jahren, den Konkurrenten von einst". Die Region Bremen und TÜV NORD Autoservice präsentierten sich mit eigenem Stand als Full-Service-Anbieter. An den 3 Messetagen kamen Gleichgesinnte, Experten, Sammler und Schrauber zusammen, um in entspannter Atmosphäre mit viel Herzblut das ein oder andere „Benzingespräch“ zu führen. Mit einem Besucherrekord von über 45.000 Besuchern und 640 Ausstellern aus 12 Nationen ist die Bremen Classic Motorshow der Treffpunkt für alle Liebhaber klassischer Fahrzeuge im Norden. Der deutliche Zuspruch zeigt das hohe Interesse für klassische Autos und Motorräder. „Wir haben die Oldtimermesse für die Bestandskundenpflege und Neukundenakquise genutzt. Oldtimerliebhabern konnten wir unser Leistungspaket näherbringen. Von der klassischen Hauptuntersuchung, über Bewertungen, bis hin zu der neusten Technologie der Schadenbewertung, dem TÜV NORD SofortGutachten", so Ulrich Hajek, Regionalleiter Bremen. Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.

Kontakt: Ulrich Hajek, Tel.: 0471 686 20

 

NETWORKING

 
Kooperationspartner-Tag: Neue Services, Tools und Dienstleistungen
 


Miteinander vernetzen und Synergien heben; das war Ziel des Produkt- und Partnertages der TÜV NORD Mobilität am 30. Januar in Hannover. Geladen waren acht Kooperationspartner, die das TNM-Produktportfolio um weitere digitale und prozessuale Komponenten ergänzen. Im aktiven Austausch mit den vortragenden Partnern waren die Abteilungen Vertrieb, IT, Digitalisierung und Marketing dabei. „Gemeinsam mit Kooperationspartnern möchten wir unseren Autohaus- und Werkstattkunden noch stärkere Anreize bieten, das gesamte Produktportfolio einzusetzen“, so Dirk Helmold, Leiter Corporate Vertrieb und Marketing. Beispielhaft und als Best Practice wurde dafür die professionelle Vernetzung des AlphaControllers mit dem Team der TÜV NORD Autoservice GmbH erläutert. In diesem Jahr stellten sich, neben den bekannten Unternehmen, wie IT-Tecture und TÜV NORD SofortGutachten, auch neue Kooperationspartner vor. Ihre Premiere als Teilnehmer hatte die Agentur pixelconcept aus Kassel, mit dem Digitalisierungstool „Automanager“, InNuce aus Hamburg, mit dem digitalen Fuhrparkmanagement und MHP aus Ludwigsburg, mit dem Beratungstool „360° Elektromobilität“, bei dem die TÜV NORD Group in verschiedenen Modulen beteiligt ist. Informationen zu den neuen Produkten und Partnern werden in den nächsten Wochen verteilt.

Kontakt: Gunther Seydak, Tel.: 0160 8882045

 

MARKTBEARBEITUNG

 
Tagung der Teamleiter AHW: Ausrichten und Profil schärfen
 


Am 21. und 22. Januar trafen sich die Teamleiter Autohaus und Werkstatt im Camp Reinsehlen, in der Lüneburger Heide. Auf Einladung der Bereichsleiter Nord und Mitte ging es bei dem Treffen um die konkrete Ausrichtung auf die anstehenden Aufgaben in 2020. „Teamleiter sind nah an den ihnen zugeordneten Kunden und an den Mitarbeitenden, die sie führen. Sie sind selber auch operativ tätig und kennen damit auch unsere Informations- und Produktionssysteme aus der eigenen persönlichen Anwendung. Mit der Tagung möchten wir den regionsübergreifenden Austausch fördern, direktes Feedback einholen und die Chance nutzen, unsere Ziele und Vorstellungen persönlich zu vermitteln“, so Jens Staron, Bereichsleiter Nord und Jürgen Schaich, Bereichsleiter Mitte, zu den Zielen des Meetings. Der erste Teil der Tagung stand dabei ganz im Zeichen des Themas Fahrzeuggutachten. Bei der Umsetzung der SofortGutachten sind 2019 die gesetzten Marktziele nicht erreicht worden. Die Ursachen wurden gründlich analysiert, konkrete Maßnahmen zum aktiven Ausbau vorgestellt, besprochen und verabschiedet. „Alle Anwesenden haben die Notwendigkeiten erkannt und stehen zu 100% hinter den eingeleiteten Maßnahmen. Ich bin sicher, dass wir 2020 deutlich andere Gutachten-Stückzahlen erbringen werden“, so Jens Staron zu diesem Themenblock. Im zweiten Teil wurde die Grundstrategie der TNM im Arbeitsgebiet Autohaus und Werkstatt erläutert, die Rolle und das Tätigkeitsprofil der Teamleiter behandelt, ehe es dann im dritten Teil ganz handfest und praktisch um verschiedene Erfolgsfaktoren und Werkzeuge zur Marktbearbeitung ging. „Gerade auch im überregionalen Austausch können alle von den besonders erfolgreichen Beispielen der Kollegen profitieren und so gemeinsam besser werden“, so Jürgen Schaich. Das Format kam bei allen Teilnehmenden sehr gut an. Daher planen wir eine Fortführung des Formates. 

Kontakt: Jens Staron, Tel.: 0421 244885 16, Jürgen Schaich, Tel.: 0511 9986 1323 

 

QUALIFIZIERUNG

 
Fortbildung unter Palmen kommt gut an
 


Am 10. Februar startete zum zweiten Mal das Partnerangebot der TÜV NORD Mobilität „Fortbildung unter Palmen“, auf Teneriffa. Das Projekt vom PartnerManagement wurde bereits im vergangenen Jahr, unter der Leitung von Bernd Schulz (Regionalleiter Baden-Württemberg), auf Gran Canaria, mit 20 Teilnehmenden, Begleitpersonen und Referenten durchgeführt. Anmelden konnten sich Partner und Mitarbeitende der TÜV NORD Mobilität aus ganz Deutschland. Seminargebühren, Reise- und Übernachtungskosten sowie Reise- und Seminarzeit werden vom jeweiligen TÜV NORD Partner übernommen. Hintergrund der Idee war, dass die für jeden Prüfingenieur benötigten 5 Tage Weiterbildung pro Jahr in einem interessanten, aufeinander abgestimmten Gesamtpaket angeboten werden. Die einmalige Atmosphäre unter Palmen bietet, neben dem interessanten Seminarangebot, auch viel Gelegenheit für einen fachlichen Erfahrungsaustausch und ein intensives Networking unter den TÜV NORD Partnern. Aktuell wurden auf Teneriffa zwei Seminarreihen parallel angeboten. Die Besonderheit war die Möglichkeit, eine Seminarwoche der gesamten UbTD-Ausbildung in diesem attraktiven Umfeld durchzuführen. Das erweiterte Angebot fand sehr guten Zuspruch; die Teilnehmerzahl hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Aufgrund des positiven Feedbacks der Partner soll dieses Fortbildungsangebot auch im nächsten Jahr fortgeführt werden. Wenden Sie sich bei Fragen gern an das Partnermanagement-Team. Ansprechpartner sind Sümeyra Krupa und Celine Voss. Selbstverständlich informieren wir rechtzeitig zum Seminarangebot „Fortbildung unter Palmen 2021“ und freuen uns auf Ihr Interesse. Impressionen von der Weiterbildung finden Sie hier.

Kontakt: Bernd Schulz, Tel.: 0160 8881020 

 

QUALIFIZIERUNG

 
Führungskräfteentwicklungsprogramm im IFM gestartet
 


Im letzten Jahr wurde am Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität (IFM) eine zusätzliche Verantwortungsebene im Junior Management erfolgreich etabliert. Am 5. Februar fand nunmehr die Kick-Off Veranstaltung für das Führungskräfte-Entwicklungsprogramm IFM, im Geschäftsbereich Mobilität, statt. In einer inspirierenden Umgebung arbeiteten die Teilnehmenden aus allen Management-Ebenen, von der Geschäftsführung bis zur Teamleitung, an den Themen Führung und Führungsleitbild. In einer besonderen Workshop-Umgebung wurde nicht nur über Führungsmechanismen diskutiert, sondern konkrete Aufgaben praxisnah gelöst. „Ein einheitliches Leitbild ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, um die Potenziale des IFM in den nächsten Jahren weiter zu stärken und auszubauen“, resümieren Thorsten Walinger (Geschäftsführung TÜV NORD Mobilität) und Leif-Erik Schulte (Bereichsleitung IFM). In den nächsten 24 Monaten werden die Teamleitungen im Junior Management Programm (JUMP) gemeinsam an bzw. mit den Themen Führung, BWL@IFM, Recruiting & Jahresorientierungsgespräch (JOG) sowie Gesund Führen arbeiten. Mit dem Führungskräfteentwicklungsprogramm wird sichergestellt, dass Mitarbeitende gut für ihre anstehenden Aufgaben aufgestellt sind und sie somit nachhaltig zum Team- und Unternehmenserfolg beitragen können. Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang unter dem Motto „What the customer wants“.

Kontakt: Annette Westenberg, Tel.: 0511 998-62536 

 

 
 

Nützliche Links

 

infoMarkt Archivportal

Fahrzeugprüfungen

Marketing Teamsite

Pressetexte Fahrzeug und Verkehr

Servicehinweise Großkunden

Aktuelle Branchenveranstaltungen

Werbeartikel

 

 

Anregungen, Kritik

 

Anregungen, Themenwünsche, Lob und Kritik zum infoMarkt nimmt Frau Bieker vom Bereich Marketing und Vertrieb entgegen.

 
 

TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

Am TÜV 1
30519 Hannover

Tel.: +49 (0)511 998-62082
Fax: +49 (0)511 998-61181

infomarkt@tuev-nord.de

 

Der infoMarkt  - der interne, monatliche Newsletter für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜV NORD Mobilität - enthält vertrauliche Informationen und ist nicht an Kunden oder andere Personen außerhalb von TÜV NORD Mobilität weiterzuleiten. Vielen Dank.