MENU

Akkreditierung für ISO 37000 erhalten

TÜV NORD CERT hat die DAkkS-Akkreditierung für die Zertifizierung nach ISO 37001 erhalten. Die ISO 37001 ist ein internationaler Zertifizierungsstandard für Anti-Korruptions-Managementsysteme. Damit sind wir neben Griechenland und Brasilien die dritte Stelle in der TÜV NORD GROUP, die diese Zertifizierung weltweit anbietet.

Worum ein Anti-Korruptions-Managementsystem?

Anti-Korruptions-Management ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. 2016 verabschiedete die ISO-Organisation daher den Standard ISO 37001. Die Nachfrage ist hoch. Viele europäische Unternehmen, insbesondere im asiatischen Raum, möchten danach zertifiziert werden. Unsere Kollegen in Griechenland und Brasilien verfügen bereits über eigenständige Akkreditierungen bei nationalen Akkreditierern. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, hat TÜV NORD CERT bei der Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) einen Antrag auf Akkreditierung gestellt.

Erfolgreiche Begutachtung

Unter Einbindung eines griechischen Fachleiters bereitete sich das Team der Akkreditierungsstelle auf die Begutachtung vor. Die Begutachtung fand auf höchstem Niveau statt. Neben einem DAkkS-Begutachter überprüfte uns parallel auch der international anerkannte Experte Dr. Mean aus der Schweiz, ein durch die DAkkS berufener Begutachter. Mit Erfolg: Die Akkreditierung wurde erteilt. Damit stehen wir mit dieser Dienstleistung künftig allen internationalen Kunden zur Verfügung.

Über die ISO 37000

Die Norm ISO 37000 wurde für jede Art und Größe von Organisationen entwickelt und ersetzt den britischen Standard BS 10500. Sie definiert nicht nur Anforderungen an Managementsysteme, sondern rückt auch die Prävention sowie die Erkennung und Behandlung von Korruption in den Fokus.


Kontakt:
Dr. Ortrun Janson-Mundel (ojanson-mundel@tuev-nord.de)
Dr. Klaus Oberste Lehn (koberste-lehn@tuev-nord.de)