MENU

Monthly Highlights

Auftragshighlights

Kostal

Einen weiteren Großauftrag konnten wir bei Kostal gewinnen. Wir haben das erste Überwachungsaudit für die IATF durchgeführt und werden das Unternehmen für den Zeitraum 2019 bis 2021 nach IATF/14001/45001 rezertifizieren. Die Kostal-Gruppe ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Lüdenscheid, Deutschland, das elektronische und mechatronische Produkte entwickelt und produziert. An 46 Standorten in 21 Ländern arbeiten rund 18.000 Mitarbeiter. 
Kontakt: Michael Lotz (mlotz@tuev-nord.de)

Volkswagen

Volkswagen hat einen neuen Großauftrag an TÜV NORD CERT vergeben: Wir werden das Umwelt- und Energiemanagementsystem in Deutschland, Europa und ausgewählten internationalen Standorten sowie das Arbeitsschutzmanagementsystem an einigen Standorten rezertifizieren. "Wir freuen uns sehr, dass wir diese wichtige Ausschreibung gewonnen und erneut den Zuschlag von Volkswagen erhalten haben. Aus unserer Sicht ist dies eine klare Bestätigung für die Leistungen, die wir in den letzten Jahren im Rahmen der Auditierung bei VW nach EMAS, ISO 14001, ISO 50001 und OHSAS 18001 erbracht haben", erklärt Steffen Nölck, Leiter Region Mitte-Ost. 
Kontakt: Steffen Nölck (snoelck@tuev-nord.de)

Messen und Veranstaltungen

Zertifikatsübergabe VDM Metals

Im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsübergabe überreichte Udo Kubitz das Zertifikat an VDM Metals. Der Kunde konnte vom Wettbewerb übernommen werden. Die VDM Metals Group mit Sitz in Werdohl ist ein Hersteller korrosionsbeständiger, hitzebeständiger und hochwarmfester Nickellegierungen, Kobalt- und Zirkoniumlegierungen sowie hochlegierter Sonderedelstähle. Weitere Standorte in Deutschland und USA sollen folgen. 
Kontakt: Matthias Schall (mschall@tuev-nord.de)

ISMS-Day

Am 20. Februar fanden sich 80 Teilnehmer zum ISMS-Day im Porsche Museum Stuttgart zusammen. Der Tag stand ganz im Zeichen der IT-Sicherheit. Mit kurzen, praxisnahen Impulsvorträgen wurden Themen wie TISAX, KRITIS und ISMS aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und anschließend Fragen beantwortet.
Kontakt: Holger Hoffmann (hhoffmann@tuev-nord.de)