MENU

Umgang mit dem Coronavirus bei TÜV NORD CERT

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung hat TÜV NORD CERT Maßnahmen ergriffen, um seine Mitarbeitenden und Kunden zu schützen.

Die Maßnahmen:

  • Alle Mitarbeitenden wurden explizit auf die geltenden Hygienemaßnahmen hingewiesen. Überall im Konzern stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
  • Unsere Betriebsrestaurants wurden geschlossen.
  • Interne Meetings werden weitestgehend remote abgehalten oder vertagt.
  • Unsere geplanten Kundenveranstaltungen werden bis auf Weiteres abgesagt. Neue Termine werden mit genügend Vorlauf bekanntgegeben, sobald sich die Lage wieder normalisiert hat.
  • Wir führen derzeit keine Reisen in die Gebiete durch, die vom Robert Koch Institut als Risikogebiete klassifiziert wurden.

Wir befinden uns in ständigem Kontakt zu unseren Betriebsärzten und weiteren Fachleuten, die über zahlreiche Netzwerke den aktuellen Stand der Verbreitung des unter Coronavirus bekannten SARS-CoV-2/COVID kennen. Derzeit sind uns keine Krankheitsfälle in der TÜV NORD GROUP bekannt.

Für unsere geplanten Audits gilt:

Vor dem Hintergrund dieser Vorsichtsmaßnahmen führen wir Audits bei unseren Kunden grundsätzlich weiterhin wie geplant durch.

Ausnahmen sind Audits bei Unternehmen, die:

  • in einem Gebiet liegen, das vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft wurde,
  • in einem Land liegen, für das eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts vorliegt oder
  • dem Auditteam aufgrund von selbst festgelegten Schutzmaßnahmen den Zugang verwehren.

Sofern kein Audit vor Ort möglich ist, können Audits in vielen Fällen per Videokonferenz als Remote-Audits durchgeführt werden. Unsere Mitarbeitenden erklären Ihnen gerne die Möglichkeiten und die bestmögliche Herangehensweise für Ihr Unternehmen. Wenden Sie sich hierzu und bei allen weiteren Fragen an Ihren Ansprechpartner bei TÜV NORD CERT. 

Wir hoffen, dass wir unsere Mitarbeitenden und Kunden mit diesen Maßnahmen weitestgehend schützen können und wir alle möglichst gesund durch diese Zeit kommen.

 

Stand: 18. März 2020