{if|defined(lastname)| {switch:salut :male :Sehr geehrter Herr {lastname}, :female :Sehr geehrte Frau {lastname}, :default:Sehr geehrte(r) {firstname} {lastname}, } |else| Sehr geehrte Damen und Herren,}

haben Sie schon von der EU-DSGVO gehört? Bestimmt! Ab dem 25. Mai 2018 gelten durch die europaweit gültige Datenschutzgrundverordnung neue und strengere Spielregeln für den sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten.

 
Was kommt eigentlich auf uns zu?
 

Die Verordnung bedeutet vor allem einen erweiterten Schutz der persönlichen Daten. Unternehmen sind durch die DSGVO zu mehr Transparenz verpflichtet, was unter anderem die Nutzung und Speicherung der Daten betrifft. So muss in Zukunft beispielsweise die explizite Einwilligung der betroffenen Person vorliegen, ihre Daten zu einem ausdrücklich angezeigten Zweck nutzen zu dürfen.

 
Warum sprechen wir dieses Thema noch einmal an?
 
 

Auch TÜV NORD Bildung nimmt die Verantwortung für die uns anvertrauten Daten sehr ernst. Damit Sie auch in Zukunft keinen unserer Newsletter mit interessanten Informationen über unsere Bildungsangebote und Veranstaltungen verpassen, braucht es nur drei Klicks:

 
So können wir auch weiterhin
 
  • den gesetzeskonformen Umgang mit Ihren Daten gewährleisten
  • fehlerhafte Mails vermeiden
  • Fremdeintragung durch Dritte vorbeugen

Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte außerhalb des TÜV NORD weitergegeben. Natürlich können Sie unseren Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Bleiben Sie neugierig! 

Herzlichst, 

Ihr Team von TÜV NORD Bildung

 
In dieser Ausgabe
 
 
Behalten Sie den Überblick: Zehn wichtige Punkte der neuen Verordnung
 

Ziel: Am 25. Mai tritt die neue EU-DSGVO in Kraft und gilt in der gesamten europäischen Union. Ziel ist der Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und ihr Recht auf Schutz personenbezogener Daten sowie der freie Verkehr personenbezogener Daten.

 

Verarbeitung: Die Verordnung kommt dann zur Anwendung, wenn personenbezogene Daten automatisiert oder nicht automatisiert verarbeitet werden.

 

Daten: Zu den personenbezogenen Daten gehören beispielsweise Name, Adresse, Telefonnummer oder auch die IP-Adresse einer Person.

 

Einwilligung: Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nur mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erlaubt.

 

Dokumentation: Unternehmen sind, bedingt durch den Grundsatz der Rechenschaftspflicht, dafür verantwortlich, die Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu dokumentieren und diese Dokumentation aufzubewahren.

 

Meldepflicht: Sollten Datenschutzverletzungen vorliegen, müssen diese nicht nur der zuständigen Behörde innerhalb von 72 Stunden gemeldet werden, sondern auch den betroffenen Personen.

 

Niederlassung: Die DSGVO gilt auch für Unternehmen, die nicht in der EU niedergelassen sind, jedoch Daten von EU-Bürgern verarbeiten.

 

Vergessen: Einzelpersonen haben unter anderem das erweiterte Recht auf Löschung oder Einschränkung ihrer Daten.

 

Rechtsgrundlage: Die Rechtsgrundlage, auf der die Nutzung personenbezogener Daten basiert, muss in der Datenschutzerklärung deutlich zum Ausdruck kommen.

 

Strafen: Die Bußgelder, die bei Verstößen gegen die DSGVO verhängt werden, sind empfindlich angehoben worden.

 
 

TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Am Technologiepark 28
45307 Essen

Tel.: 0800 8888 060
Fax: 0201 8929-699

info-bildung@tuev-nord.de
http://www.tuev-nord-bildung.de 

 

Dieser Newsletter wird im Auftrag der TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG mit Sitz in Essen betrieben.

Amtsgericht Essen, HRA 9591 - Ust.-IdNr.: DE 811160386

Wenn Sie das Newsletter-Abonnement beenden möchten, klicken Sie bitte hier.