Ausgabe November 2019
 

SICHER, BESTÄNDIG UND INNOVATIV

 

{if|defined(lastname)| {switch:salut :male :Sehr geehrter Herr {lastname}, :female :Sehr geehrte Frau {lastname}, :default:Guten Tag {firstname} {lastname}, } |else| Sehr geehrte Damen und Herren,}

die aktuelle infoMarkt-Ausgabe unterstreicht die Vielfalt und Bandbreite an Expertise in unserer Mobilität. So berichten wir unter anderem über
- eine von uns organisierte Schulung zur AdBlue-Manipulationserkennung in Prag,
- einen Gastbeitrag zum Thema zukünftige Anforderungen an die Homologation auf dem Aeromotive Symposium zu Future Mobility in Aachen
- und unseren Auftritt auf dem Schadenforum in Potsdam.

Unser Wissen an der Schnittstelle von Technik, Sicherheit und Vorschriften ist mehr denn je gefragt und notwendiger Baustein bei der Entwicklung und Einführung von Innovationen und neuen Technologien. TÜV NORD Mobilität bringt sich aktiv ein und gestaltet damit die Ausprägungen zukünftiger Mobilitätsangebote.

Dabei stehen wir, abgeleitet aus unserem Gründungsversprechen von vor 150 Jahren und verankert in der DNA unserer Marke, für die Sicherheit technischer Anwendungen und den Schutz unserer Umwelt. Diese Beständigkeit, die manchmal langweilig und verstaubt wirken kann, ist die Basis für das Vertrauen unserer Kunden in unsere Arbeit und die Weiterentwicklung unserer Angebote. 150 Jahre Erfahrung sind eine starke Basis für Vielfalt und Entwicklung.

In diesem Sinne viel Freude beim Lesen der November-Ausgabe vom infoMarkt.


Viele Grüße 

 
 

Hartmut Abeln

 
 

 Thorsten Walinger

 

In dieser Ausgabe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

PREISANPASSUNG

 
Neue Preise zum 1. Januar 2020
 


Zum 1. Januar 2020 werden wir die Preise der Überwachungsorganisation in den Bundesländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt anpassen. Ebenfalls erfolgt zum 1. Januar 2020 an den Standorten unserer Technischen Prüfstelle und im Technischen Dienst eine Gebührenanpassung. Unsere Geschäftskunden werden in dieser Woche mit diesem Kundenanschreiben über die Preisanpassung informiert. Gleichzeitig werden die aktuellen Preislisten Überwachungsorganisation und Technischer Dienst im Internet unter www.tuev-nord.de/preise-werkstatt zum Download bereitgestellt. Wie in der Vergangenheit verzichten wir auf den Versand von gedruckten Preislisten an alle Kunden. Unsere Kunden können bei Bedarf gedruckte Exemplare der Preisliste beim jeweiligen betreuenden Gebietsingenieur oder im Regionalbüro anfordern. Hierzu erhalten die Regionen in dieser Woche Kundenflyer und Aushänge für TP, TD und ÜO. Hier finden Sie die aktuellen Preisflyer ÜO, TP und TD, die ab 1.1.2020 gültig sind. Gründe für die Preisanpassung sind gestiegene Aufwendungen für die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen in den letzten Jahren. Dies sind insbesondere Aufwendungen für Akkreditierung, Kalibrierung sämtlicher Prüf- und Messmittel sowie Investitionen in neue und aktualisierte Prüfmittel, wie z.B. AU-Geräte oder vernetzte Bremsenprüfstände. Alle aktuellen Preisflyer und Aushänge finden Sie hier.

Kontakt: Matthias Kuhn, Tel.: 0511 998-62642

 

FACHTAGUNG

 
TÜV NORD Mobilität beim 15. Schadenforum in Potsdam
 


„Autonome Autos: Unfallsteuerung. Instandsetzung. Überwachung“ lautete das Motto beim AUTOHAUS Schadenforum, vom 21. bis 22. Oktober in Potsdam. Die rund 300 Teilnehmenden diskutierten die Entwicklung zum autonomem Fahren und die Auswirkungen auf das Schadengeschäft, die Schadenregulierer und die technische Überwachung. TÜV NORD war mit Produkt- und Vertriebsspezialisten, als einzige Prüforganisation, Ansprechpartner für fachliche Fragen von Karosserie- und Lackierbetrieben, Sachverständigen, Schadensteuerern und Versicherern. Der erste Tag endete mit der Preisübergabe an die Gewinner des Versicherungsmonitors, durch Dirk Helmold, Leiter Corporate Vertrieb und Marketing. In den Talkrunden am zweiten Tag des Forums ging es um industrieübergreifende Themen, wie Fachkräftemangel und professionelles Personalmanagement in mittelständische Betrieben. In der abschließenden Diskussionsrunde zu den Fragen „Wie funktioniert künftig die HU?“ und „Kommen Unfallgutachter noch an die Crashdaten“ machte Jens Staron, Bereichsleiter Nord, die Positionen und Strategien der TNM deutlich. Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier.

Kontakt: Gunther Seydak, Tel.: 0160 8882045

 

INTERNATIONAL

 
Konstanter Ausbau des Geschäftes von TÜV NORD Czech
 


2016 wurde in der Gesellschaft TÜV NORD Czech ein Profit des Geschäftsbereichs Mobilität eingerichtet. Seither haben TÜV NORD Mobilität, als neuer „Besitzer“ dieses Geschäftsbereiches, und Tony Jedlička, seit 2016 Leiter des Profit Centers Mobilität, in den Austausch und die Kommunikation intensiviert und somit Chancen aufgetan, die eine stärkere Integration mit sich bringt. Nach der Optimierung des Kerngeschäftes „Hauptuntersuchung“ wurde die Einführung weiterer Dienstleistungen aus dem Portfolio des GB Mobilität umgesetzt. Der größte Schritt war 2018 der Start von Inspektionen für MAN für Rückkäufe und Leasingrückläufer, die 2019 in die Slowakei ausgeweitet wurden. Seit August 2019 werden auch in Tschechien die Abfahrtchecks für FlixBus angeboten, die bereits in den Niederlanden und Polen erfolgreich sind. Im September wurden für Unicredit Leasing die ersten Inspektionen von Leasingfahrzeugen und im Oktober für Hyundai ein so genannter „Dauerlauftest“ durchgeführt. Im selben Monat startete, nach Anfrage des Innenministeriums, ein Training für leitende Polizeibeamte zu dem Thema „Manipulation mit Ad Blue“. Für diese Themen überzeugte Tony Jedlička erstklassige Experten aus Deutschland und Dänemark nach Prag zu kommen. Ingo Albes, Leiter des Business Development Europa, und Reiner Jaspers, Bereichsleiter International, sehen, dass Tony Jedlička und sein Team genau auf dem richtigen Weg sind. „Wenn wir wachsen und erfolgreich sein möchten, müssen wir agil sein und unsere Augen für Chancen und Nachfragen unserer Kunden offenhalten, um dann nach der notwendigen Unterstützung zu fragen und das Geschäft anzutreiben.“

Kontakt: Ingo Albes, Tel.: 0511 998-62040

 

JUBILÄUM

 
TÜV-STATION Celle feiert 10-Jähriges Jubiläum
 


Wie die Zeit vergeht! Mittlerweile ist die TÜV-STATION Celle bereits 10 Jahre im Baumschulenweg 10 in Celle. Das Team um Stationsleiter Marc Schnoor lud am Freitag, 25. Oktober, Geschäfts- und Privatkunden zum Tag der offenen Tür ein. Es gab es ein buntes Aktionsprogramm für Jung und Alt. Während für Feinschmecker ein Food Truck bereitstand, wagten sich Mutige in den Überschlagsimulator. Außerdem konnten die Besucher einen kostenlosen Licht- oder Stoßdämpfercheck durchführen lassen. Etwa 150 Gäste nutzten die Gelegenheit, mal wieder an der Station vorbei zu schauen. Vermarktet wurde die Jubiläumsveranstaltung u.a. über Flyer, Presseberichte sowie über Beiträge in den Sozialen Medien wie facebook und instagram. An der Station Celle werden im Jahr ca. rund 5.200 HU durchgeführt. „Die Entscheidung für den neuen Standort war in jedem Fall richtig“, so Martin Schreiber, Regionalleiter Lüneburg. „Nicht zuletzt zahlen die bessere Verkehrsanbindung und die höhere Sichtbarkeit auf den neuen Standort ein.“

Kontakt: Marc Schnoor, Tel.: 05141 930903

 

INTERNATIONAL

 
TÜV NORD Czech hilft Polizei beim Kampf gegen AdBlue-Betrug
 


Die in neueren LKW verbauten SCR-Katalysatoren leisten einen bedeutenden Anteil zur Reduzierung von Stickoxiden. Dafür wird der an Tankstellen erhältliche Harnstoff AdBlue benötigt. Betrügerische Betreiber von Lkw-Dieselfahrzeugen versuchen, die Verwendung der Harnstofflösung zu vermeiden, um Kosten für AdBlue sowie Wartungs- und Reparaturkosten für die SCR-Anlage zu umgehen. Die Bandbreite eingesetzter Tricks reichen vom simplen „Abklemmen“ bis zu rechtswidrigen elektronischen Abschaltvorrichtungen. Für die Kontrolleure des Güterverkehrs ergeben sich neue Herausforderungen, um den Betrug zu erkennen. Tony Jedlička, Profit Center Leiter Mobilität bei TN Czech, wurde vom für Gütertransport zuständigen Innenministerium angefragt, wie das Thema in Tschechien umgesetzt werden könne. Nach Gesprächen, u.a. mit dem Bundesamt für den Güterverkehr BAG, der Polizei in NRW und in Dänemark, waren schnell der aktuelle Best Practice und die führenden Experten zum Thema gefunden. Martin Kristensen, von der Polizei Dänemark, konnte Jedlička gewinnen, um Schulungsveranstaltungen für Mitarbeiter der Polizei, des Ministeriums und dem CSPSD (in etwa vergleichbar dem Bundesamt für Güterverkehr - BAG) durchzuführen. An drei Trainingstagen wurden 130 Teilnehmende umfassend zu Methoden und Techniken der Manipulationserkennung informiert. Ingo Albes, Leiter International Business Development Europa, freut sich über die Initiative: „Die hohe Kompetenz von TÜV NORD in Tschechien wurde hier gegenüber dem Ministerium noch einmal unterstrichen.“

Kontakt: Ingo Albes, Tel.: 0511 998-62040

 

AUSTAUSCH

 
Jährliche Mitarbeiterversammlung des MPI in Hannover
 


In Hannover kamen am 15. November alle Mitarbeitenden des MPI zur jährlichen Versammlung zusammen. Bereichsleiterin Svenja Schroerschwarz erläuterte die aktuelle wirtschaftliche Situation und berichtete über die positive Entwicklung des Bereichs in diesem Jahr. So konnten die MPU-Auftragseingänge um 6% - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – gesteigert werden. Das MPI möchte auch im kommenden Jahr den Wachstumskurs fortführen und die Kunden mit hoher Servicequalität überzeugen. Die Optimierungen der Prozessabläufe, die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten sowie die Schulungen der Mitarbeitenden im telefonischen Kundenkontakt sind wichtige Bausteine zur Umsetzung der Strategie. Neben dem Ausbau der Marktführerschaft im angestammten Marktgebiet, steht der Einstieg in weitere Bundesländer auf der Agenda. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, sich an Informationsständen über aktuelle Projekte und Vorhaben des MPI zu informieren. „Die Versammlung ist ein wichtiger Baustein in der Mitarbeiterkommunikation“, so Bereichsleiterin Svenja Schroerschwarz. „Ich genieße die Situation, dass wir uns einmal im Jahr zum persönlichen Austausch treffen.“

Kontakt: Henrike Wolter, Tel.: 0511 998-62106 

 

KONGRESS

 
Fachtagung Freie Werkstätten: Herausforderung Elektromobilität
 


Elektro- und Hybridautos verbreiten sich immer mehr. Für freie Werkstätten heißt das: Sie brauchen Schulungen für ihre Mitarbeiter und neues Equipment für die Reparatur. Denn ohne entsprechende Unterweisung darf ein Mechatroniker an einem E-Mobil nicht einmal mehr die Räder wechseln. Auf der Fachtagung für Freie Werkstätten und Servicebetriebe 2019, am 19. Oktober in Würzburg, zeigten Branchenexperten auf, was die Elektromobilität für die freien Werkstätten bedeutet und was sie tun müssen, damit sie nicht von einem immer größeren Teil des Wartungs- und Reparaturmarktes ausgegrenzt werden. TÜV NORD Mobilität war als Aussteller vor Ort und informierte die 300 Fachbesucher über unser Service- und Dienstleistungsangebot. Es wurden interessante Kontakte geknüpft und Folgetermine mit Vertretern von EuroRepar, EGA und Autohäusern/ Werkstätten aus dem Raum Bayern und Baden-Württemberg vereinbart.

Kontakt: Dirk Ecker, Tel.: 0170 2405194

 

INTERNATIONAL

 
IFM bietet jetzt auch Lichttests in Taiwan für den Weltmarkt an
 


Nach mehrmonatiger Installation und Vorbereitung auf eine KBA-Benennung des Labors des TÜV NORD Asia Pacific Taiwan Branch für Prüfungen an lichttechnischen Einrichtungen in Tainan (Taiwan), haben unsere Kollegen vor Ort nun zusammen mit Carsten Burchard und Jochen Müller das Audit im Oktober erfolgreich bestanden. Hier konnten wir den KBA-Auditor, Herrn Jurk, von unserem Qualitätssystem und der Prüfkompetenz des lokalen Teams überzeugen. Für das IFM eröffnet sich somit die Möglichkeit, für Kunden Prüfungen nach internationalen Vorgaben vor Ort anbieten zu können.

Kontakt: Michael Gutsfeld, Tel.: 0201 825 4212

 

PARTNERMANAGEMENT

 
Neuer TÜV NORD Partner – neuer Standort in Bayern
 


Am 11. Oktober wurde die TÜV NORD Prüfstelle der Firma Utzt KFZ Sachverständige GmbH in Burgau (bei Ulm) eröffnet. Als prominenter Gast eröffnete der zweimalige Rallye Weltmeister, Walther Röhrl, die Prüfstelle und den im gleichen Gebäude befindlichen Schulungskomplex. Anschließend stand Walther Röhrl den zahlreichen Eröffnungsgästen für Autogramme zur Verfügung. Neben Essen und Getränken gab es ein buntes Rahmenprogramm für Gäste und Partner. Die Vermarktung der neuen Prüfstelle erfolgte u.a. über die TÜV NORD News sowie über lokale Pressemeldungen. Impressionen von der Eröffnungsveranstaltung und den Vermarktungsaktivitäten finden Sie hier. Das Utzt KFZ-Sachverständigenbüro existiert seit 1987. Das Unternehmen von Inhaber Erich Haupeltshofer betreibt heute drei Prüfstellen mit insgesamt 13 Mitarbeitenden. TÜV NORD verfügt damit in Bayern nun über 10 Prüfstellen.

Kontakt: Olaf Oestmann, Tel.: 0160 8881009

 

PERSONALENTWICKLUNG

 
JUMP@TNM: Das Junior Management Programm im GB Mobilität
 


Das JUMP Programm ist das Entwicklungsprogramm für Junior Management & Junior Management Potentials. Es unterstützt unsere Mitarbeitenden dabei, eine Rolle im Junior Management erfolgreich einzunehmen. Das Programm dauert ca. 2 Jahre und ist in seinem Angebot dreigeteilt. Es gibt die drei JUMP Module, die konzernweit und unabhängig von der Laufbahn übergeordnete Kompetenzen, wie Zeitmanagement, Resilienz und BWL Grundkenntnisse vermitteln. Des Weiteren werden innerhalb des Geschäftsbereichs Mobilität noch laufbahnspezifische Trainings, z.B. Fundamente zeitgemäßer Führung, Jahresorientierungsgespräch sowie Gesund führen, angeboten und durch GBM-spezifische Module, u.a. Erfolgsfaktoren in der Rolle der Teamleitung, Arbeitssicherheit, BWL@TNM sowie Kundenkommunikation ergänzt. Das Programm wird mit internen und externen Trainern durchgeführt. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich untereinander, innerhalb der TNM und konzernweit, zu vernetzen. Im Oktober nahmen die Teilnehmenden aus dem JUMP Programm Durchlauf 1 und Durchlauf 2 gemeinsam an einem Modul teil, und diskutierten zusammen mit Vertretern der Geschäftsleitung Erfolgsfaktoren in der Rolle der Teamleitung. Neben Programmen wie JUMP, gibt es noch weitere Angebote in der TÜV NORD Gruppe, um seine persönliche Entwicklung anzugehen. So bietet die interne Qualifizierung (IQ) ein breites Angebot an Seminaren zu unterschiedlichen Themen. Hier finden Sie weiteren Informationen. Bei Fragen zum Thema Personalentwicklung sprechen Sie mich gern an.

Kontakt: Annette Westenberg, Tel.: 0511 998-62536 

 

SYMPOSIUM

 
Das IFM informiert auf dem Aeromotive Symposium zur Homologation
 

 

Ende Oktober folgte das IFM einer Einladung der Studenteninitiative Euroavia Aachen und des Studentischen Automobil Verband (SAV), um die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Homologation zu erläutern. Als interdisziplinäre Netzwerke ermöglichen beide Verbände Firmen den Kontakt zu Studierenden der renommiertesten Universitäten in ganz Deutschland. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein breites Themenfeld beleuchtet und mit den Teilnehmenden diskutiert. Es gab spannende Beiträgen zum Thema Zukunft der Mobilität im Bereich Automobil, Luft- und Raumfahrttechnik - u.a. vom Lehrstuhl und Institut für Flugsystemdynamik mit Prof. Dr.-Ing. Moormann und vom Institut für Strukturmechanik und Leichtbau mit Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Schröder, sowie von Porsche Consulting oder FEV Consulting. Das IFM hat mit Michael Gutsfeld einen generellen Überblick zur europäischen Gesetzgebung und zu den Herausforderungen beim automatisierten Fahren und der Elektromobilität gegeben. In den anschließenden Diskussionen konnten darüber hinaus alle Fragen, der meist bereits fortgeschrittenen Studierenden, beantwortet werden.

Kontakt: Michael Gutsfeld, Tel.: 0201 825 4212  

 

DIGITALISIERUNG

 
Chatbots: So kommunizieren Mensch und Maschine
 


Noch Science Fiction oder schon Realität? Was sind eigentlich Chatbots, wie funktionieren sie und wo werden sie heute und in Zukunft zum Einsatz kommen? In der neuen Podcast-Folge von "Entdeckt, erklärt, erzählt" sprechen Julia Mandrion und Carolin Roterberg von der TÜV NORD GROUP Konzernkommunikation mit Carolin Heinrich von TÜV NORD Mobilität darüber, was Chatbots sind, und welche Ziele die TÜV NORD Mobilität mit dem Einsatz von einem digitalen Assistenten verfolgt.
Hier reinhören: ▶️ Apple: apple.co/2rG4fZa ▶️ Browser: bit.ly/33TVxVz

Kontakt: Carolin Heinrich, Tel.: 0511 998-61905

 

 

 
 

Nützliche Links

 

infoMarkt Archivportal

Fahrzeugprüfungen

Marketing Teamsite

Pressetexte Fahrzeug und Verkehr

Servicehinweise Großkunden

Aktuelle Branchenveranstaltungen

Werbeartikel

 

 

Anregungen, Kritik

 

Anregungen, Themenwünsche, Lob und Kritik zum infoMarkt nimmt Frau Bieker vom Bereich Marketing und Vertrieb entgegen.

 
 

TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

Am TÜV 1
30519 Hannover

Tel.: +49 (0)511 998-62082
Fax: +49 (0)511 998-61181

infomarkt@tuev-nord.de

 

Der infoMarkt  - der interne, monatliche Newsletter für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜV NORD Mobilität - enthält vertrauliche Informationen und ist nicht an Kunden oder andere Personen außerhalb von TÜV NORD Mobilität weiterzuleiten. Vielen Dank.