MENU

8. Symposium Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

Jetzt anmelden

Beschreibung

8. Symposium Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

Aus dem Entsorgungsübergangsgesetz resultieren eine Reihe von Neuregelungen für die Zwischenlagerung von Brennelementen (BE) und hochradioaktiven Abfällen (HAW) sowie für die Zwischenlagerung von radioaktiven Abfällen mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung (MAW/LAW). Ein reibungsloser Übergang der Verantwortlichkeiten ist, ebenso wie die ausreichende Verfügbarkeit von Zwischenlagerkapazitäten, eine wichtige Voraussetzung für den zügigen Rückbau der kerntechnischen Anlagen in Deutschland. Vor diesem Hintergrund werden auf dem Symposium aktuelle Aspekte beleuchtet, Erfahrungen ausgetauscht und Hintergründe erläutert.

Aktuelle Aspekte im Bereich Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe
Teilnahmegebühr

892,50 € inkl. USt (750,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Programm

1. Veranstaltungstag: 04. September 2018

Ab 13.00 Uhr

Registration und Begrüßungsimbiss

15.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dr. Dirk Stenkamp, Vorstandsvorsitzender der TÜV NORD AG

15.15 Uhr

Zwischenlagerung 2025 bis 2075?
Michael Sailer (Öko-Institut e. V.)

15.45 Uhr

Internationale Forschungsprojekte zur langfristigen trockenen Zwischenlagerung bestrahlter Brennelemente
Dr. Holger Völzke (BAM)

16.15 Uhr

Kaffeepause im Foyer

16.45 Uhr

Die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH stellt sich vor
Wilhelm Graf (BGZ)

17.15 Uhr

Übertragung der Zwischenlager auf die BGZ

Projektorganisatio
n
Dr. Klaus-Jürgen Brammer (BGZ)

Betriebliche Aspekte
Dr. Michael Hoffmann (BGZ)

Onboarding Prozess
Ingrid Gosens (BGZ)

ab 19.00 Uhr

Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Abendessen

2. Veranstaltungstag: 05. September 2018

9.00 Uhr

Zwischenlagerung bis zur Endlagerung – genehmigungsrechtliche Fragestellungen
Dr. Matthias Heck (BGZ)

9.30 Uhr

Die Forschung der Genehmigungsbehörde BfE
Dr. Christoph Gastl (BfE)

10.00 Uhr

Stand der Kernbrennstoffentsorgung in den deutschen Kernkraftwerken
Dr. Lars Schnelzer (BMU)

10.30 Uhr

Kaffeepause im Foyer

11.00 Uhr

HAW Rückführung aus Frankreich und Großbritannien
N. N. (angefragt)

11.30 Uhr

Produktkontrolle HAW in Frankreich und Großbritannien
Markus R. Schmidt (BGE)

12.00 Uhr

CASTOR-Transporte auf dem Neckar – Erfahrungen bei der Umsetzung des EnBW-Projekts
Oliver Pätzold (DAHER NUCLEAR TECHNOLOGIES)

12.30 Uhr

Mittagspause mit anschließendem Kaffee im Foyer

14.00 Uhr

Zwischenlagerung von radioaktiven Abfällen aus Sicht einer Landesbehörde
Dr. Jörg Markhöfer (MU Nds.)

14.30 Uhr

Zwischenlagerung von radioaktiven Abfällen aus Sicht eines Betreibers
Iris Graffunder (EWN)

15.00 Uhr

Bereitstellungslager für das Endlager Konrad – aktueller Stand
N. N. (angefragt)

15.30 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick

15.45 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnehmerkreis

Das Symposium richtet sich an Betreiber kerntechnischer Einrichtungen und Anlagen zum Umgang mit radioaktiven Stoffen, Service- und Transportunternehmen sowie an Auf-sichts- und Genehmigungsbehörden und Sachverständigenorganisationen.

Rabatte

Vertreter von Aufsichts- und Genehmigungsbehörden zahlen eine vergünstigte Teilnahmegebühr von 375,00 € zzgl. USt (446,25 € inkl. USt).

Ihre Ansprechpartnerin

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz