MENU
  1. Verkehr
  2. Auto, Motorrad, Caravan
  3. Umweltplakette
  4. FAQ - Fragen zur Umweltplakette

Autofahrer fragen, TÜV NORD Mobilität antwortet

FAQ - Fragen zur Umweltplakette

Umweltzonen/ Feinstaubbelastung

Umweltplaketten und Fahrzeugeinstufungen

Nachrüstung

Ausnahmen

Ausländische Fahrzeuge

Umweltzonen/ Feinstaubbelastung

Wer darf in der Umweltzone fahren und wo sind die Umweltzonen?

Kommunen und Städte erlassen zur Verbesserung der Luftqualität in besonders feinstaubgefährdeten Zonen wie Innenstädten, einigen Bundesstraßen oder Verkehrsknotenpunkten Verkehrsverbote.

In die Umweltzone dürfen alle Fahrzeuge, in deren Frontscheibe eine Plakette klebt. Die entspricht dem Abgasstandard des jeweiligen Autos. Es gibt einige Faustregeln: Autos mit Benzinmotor und geregeltem Katalysator bekommen zumeist grüne Plaketten. Dieselfahrzeuge müssen mindestens die Abgasnorm Euro 2 erfüllen, um eine rote Plakette zu erhalten. Eine gelbe Plakette erhalten Sie für Euro 3, eine grüne für Euro 4.

Sie finden hier die aktuelle Liste der geplanten Umweltzonen und interessante Links zu dem Thema.

Welche Strafen drohen, wenn ich mich mit meinem Auto trotz Fahrverbot in einer Umweltzone aufhalte?

Wenn Sie ohne entsprechende Plakette in der Umweltzone erwischt werden, werden Sie mit einem Bußgeld von 80 € fällig. Punkte in der Flensburger Kartei gibt es seit dem 1. Mai 2014 hierfür nicht mehr.

Gilt das Fahrverbot in den Umweltzonen das ganze Jahr?

Bei den bisher in der Planung befindlichen Umweltzonen ja; es könnte aber auch zeitlich befristete Umweltzonen geben.

Wieso ist Feinstaub schädlich?

Natürliche Feinstaubursachen sind beispielsweise Saharastaub, Kleinstlebewesen und Teile von ihnen, Pollen, Waldbrände, Vulkanausbrüche und ähnliches. Doch einen großen Anteil liefert der Mensch: Industrie, Privathaushalte, Straßenverkehr oder Kraftwerke sind nur einige der Feinstaubquellen.

Wie entsteht Feinstaub?

Natürliche Feinstaubursachen sind beispielsweise Saharastaub, Kleinstlebewesen und Teile von ihnen, Pollen, Waldbrände, Vulkanausbrüche und ähnliches. Doch einen großen Anteil liefert der Mensch: Industrie, Privathaushalte, Straßenverkehr oder Kraft6werke sind nur einige der Feinstaubquellen.

Was ist eine Umweltzone?

Umweltzonen sind Gebiete in Städten und Gemeinden, für die wegen hoher Feinstaubbelastungen Verkehrsbeschränkungen gelten. In diesen Umweltzonen dürfen Sie nur noch mit einem Auto fahren, das eine Umwelt-Plakette hat. Die Umweltzonen werden dort eingereichtet, wo im vergangenen Jahr der Grenzwert für Feinstaub mehr als 35-mal überschritten wurde. Ziel der Umweltzonen ist es, die Feinstaubbelastung unter die Grenzwerte zu senken.

Wie erkenne ich eine Umweltzone?

Die besonders durch Feinstaub belasteten Bereiche müssen durch ein entsprechendes Verkehrszeichen als „Umweltzone“ gekennzeichnet sein. Anhand der abgebildeten Plaketten erkennen Sie, welche Fahrzeuge freie Fahrt haben. Aufgehoben wird die Umweltzone durch das Zeichen 270.2.

Umweltplaketten und Fahrzeugeinstufungen

Welche Plakette bekommt mein Fahrzeug?

Mit der Einführung der Umweltzonen stellt sich für viele Autobesitzer die Frage: Welche Plakette erhalte ich überhaupt mit meinem Auto? Je nach Schadstoffklasse erhalten die Fahrzeuge entweder eine rote, gelbe oder grüne Plakette. Die jeweilige Plakette ergibt sich aus dem Emissionsschlüsselnummer. Diese ist in Ihren Fahrzeugpapieren eingetragen. Dieselfahrzeuge mit nachgerüstetem Rußfilter erhalten ein Zertifikat.

TÜV NORD Mobilität bietet Ihnen einen kostenloser und sehr nützlicher Service für alle Autobesitzer: Mit ein paar Eintragungen ermittelt unser Umweltplaketten-Rechner Ihre Plakettenfarbe.

Wo bekomme ich eine Umweltplakette?

Die Umweltplaketten können Sie beispielsweise bequem online bestellen. Einfach das Bestellformular ausfüllen. Oder Sie besuchen Ihre nächste TÜV-STATION.

Wie viel kostet die Plakette?

An den TÜV-STATIONEN erhalten Sie die Umweltplakette bereits für 5,- Euro. Wenn Sie die Umweltplakette übers Internet bestellen, schicken wir sie Ihnen zu und berechnen Ihnen 6,- Euro (inkl. Versand- und Bearbeitungskosten).

Gilt meine Plakette nur in der Stadt, in der ich sie gekauft habe?

Die Plaketten gelten bundesweit in jeder Umweltzone. Die geplanten Umweltzonen finden Sie hier.

Läuft die Gültigkeit meiner Plakette irgendwann ab?

Die Plakette ist unbefristet gültig. Sie brauchen jedoch eine neue Plakette, wenn Sie ihr Fahrzeug ummelden und sich dabei das Kfz-Kennzeichen ändert, da die auf der Plakette eingetragene Nummer mit dem Kfz-Kennzeichen übereinstimmen muss.

Wo wird die Plakette angebracht?

Die Umweltplakette ist von innen am Fahrzeug gut sichtbar anzubringen. Wir empfehlen dazu den unteren Bereich der Frontscheibe auf der Beifahrerseite.

Wozu dienen die Plaketten?

Die Plaketten dienen zur Identifizierung der Fahrzeuge die in die Umweltzonen einfahren dürfen.

Welche Plaketten gibt es?

  • Schadstoffgruppe 1: Keine Plakette (schlechteste Schadstoffgruppe)
  • Schadstoffgruppe 2: Rote Plakette
  • Schadstoffgruppe 3: Gelbe Plakette
  • Schadstoffgruppe 4: Grüne Plakette (bestmögliche Plakette)


Was bedeutet zum Beispiel XY-OM 531 auf der Plakette?

„XY-OM 531“ steht für ein fiktives amtliches Kennzeichen. Es soll verdeutlichen, dass in das weiße Kästchen auf der Feinstaubplakette das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs eingetragen sein muss. Ohne Eintragung ist die Plakette ungültig. Die Plakette gilt nur für das Fahrzeug, welches das gleiche amtliche Kennzeichen hat wie auf der Plakette vermerkt. Die Eintragung wird von der Werkstatt oder der Zulassungsstelle vorgenommen. Die Plakette wird ohne Eintragung nicht ausgegeben.

Welche Unterlagen muss ich vorlegen, um eine Plakette zu erhalten?

Es reicht die der Fahrzeugschein oder eine Kopie davon. Das Auto selbst müssen Sie nicht vorführen. Deshalb können Sie die Plakette auch ganz bequem übers Internet bestellen.

Wie werden Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor behandelt?

Kraftfahrzeuge ohne Verbrennungsmotor (z.B. Elektromotor, Brennstoffzellen) gehören zur Schadstoffgruppe 4 (grüne Plakette). Auch sie benötigen eine Plakette um in eine Umweltzone einfahren zu dürfen.

Brauche ich für mein Motorrad eine Plakette?

Nein, nur vierrädrige Fahrzeuge benötigen eine Plakette.

Benötige ich für ein Quad/ Trike auch ein Plakette?

Es kommt darauf an, wie es zugelassen wurde. Die meisten Quads und Trikes sind als „Motorrad“ geschlüsselt und damit von der Verordnung ausgenommen. Für sie gilt weiterhin freie Fahrt. Das Gleiche gilt für Zulassungen als land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen. Quads und Trikes mit einer PKW-Zulassung sind jedoch von der Verordnung betroffen.

Nachrüstung

Was bringt meinem Fahrzeug ein Rußfilter?

Ihr Auto wird dadurch wie ein Euro-4-Fahrzeug behandelt und erhält eine grüne Plakette. Zusätzlich bekommen Sie einen staatlichen Zuschuss von 330 Euro.

Wie viel Kfz-Steuer (Einstufung) spare ich durch eine Nachrüstung?

Mit der Umstufung von Euro 1 auf Euro 2 halbiert sich die Steuer. Eine Nachrüstung ist also durchaus überlegenswert.

Sind die Kosten für die Nachrüstung eines alten Fahrzeugs zumutbar?

Vom Fahrverbot in der Umweltzone sind in der Regel Pkw mit Ottomotor ohne geregelten Katalysator oder alte Diesel-Pkw betroffen.
Ein Fahrzeugwechsel oder eine Nachrüstung können sich durchaus lohnen. So gibt es heute auch Gebrauchtwagen mit Benzinmotor und geregeltem Katalysator, die nur wenig Stickoxide und fast keine Partikel ausstoßen. Zudem gibt es für viele ältere Dieselfahrzeuge der Euro-1-Abgasnorm die Möglichkeit der Aufrüstung auf die Euro-2-Norm. Es bekommt damit nicht nur die rote Plakette zum Fahren in der Umweltzone. Auch die Kfz-Steuer ermäßigt sich je nach Hubraumgröße um 100 € und mehr pro Jahr.
Eine weitere Alternative ist der öffentliche Nahverkehr. Sie selbst müssen entscheiden, ob die Kosten für zumutbar sind, denn letztendlich ist es auch eine politische Frage.

Ausnahmen

Welche Fahrzeuge sind von den Verkehrsverboten nicht betroffen?

  1. Mofas, Leichtkrafträder, Motorräder, Motorroller und dreirädrige Kraftfahrzeuge,
  2. land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen,
  3. mobile Maschinen und Geräte,
  4. Arbeitsmaschinen,
  5. Krankenwagen, Arztwagen mit entsprechender Kennzeichnung "Arzt Notfalleinsatz"
  6. Kraftfahrzeuge für Personen, die außergewöhnlich schwerbehindert sind und in ihrem Schwerbehindertenausweis die Markenzeichen-Eintragung „aG“, „H“, oder „Bl“ haben.
  7. Oldtimer mit H-Kennzeichen oder roter "07-Nummer"

Was passiert, wenn ich ohne Plakette oder Ausnahmegenehmigung in eine Umweltzone fahre?

Ohne Plakette oder Ausnahmegenehmigung zu fahren ist eine Ordnungswidrigkeit. Es drohen 80 € Bußgeld. Punkte in der Flensburger Kartei gibt es seit dem 1. Mai 2014 hierfür nicht mehr.

Wann erhalten PKW mit der Schlüsselnummer 01,02 und 77 eine grüne Plakette?

Auch Pkw mit einem Katalysator der ersten Generation (Anlage XXIII StVZO) mit den Emissionsschlüsselnummern 01, 02 und 77 (mit Nachrüstung) erhalten eine grüne Plakette.

Dürfen Oldtimer ohne Plakette bzw. Ausnahmegenehmigung in der Umweltzone fahren?

Oldtimer dürfen auch ohne Plakette oder ohne Ausnahmegenehmigung in der Umweltzone fahren. 

Ausländische Fahrzeuge

Wie werden ausländische Fahrzeuge den Schadstoffgruppen zugeordnet?

Auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge benötigen eine Umweltplakette. Der Nachweis der Schadstoffgruppe für ausländische Fahrzeuge und damit die Zuordnung zu einer Plakette ist in der Kennzeichnungsverordnung geregelt. Andernfalls erfolgt die Zuordnung anhand des Jahres der Erstzulassung des Fahrzeuges.

Gelten die Fahrverbote in den deutschen Umweltzonen auch für ausländische Fahrzeuge ohne Plakette?

Ja, die Verkehrsschilder, die den Eingang zu einer Umweltzone markieren gehören zu den allgemein und für jedermann gültigen Verkehrskennzeichen. Das heißt: Auch Ausländer müssen sich mit ihren Fahrzeugen an diese Regeln halten.

Wie bekomme ich als Halter eines im Ausland zugelassenen Fahrzeuges eine Plakette?

Die Umweltplaketten können Sie bequem online bestellen. Füllen Sie einfach das Bestellformular wahlweise in Deutsch oder in Englisch aus.

Brauche ich unbedingt eine Plakette, um mit meinem Auto nach Deutschland zu fahren?

Nein, Sie können auch in Zukunft ohne Plakette nach Deutschland kommen. Einzig die Umweltzonen sind für Sie gesperrt.