MENU
  1. Hannover
  2. Car-Sharing

Immer beliebter

Sie wohnen in der Stadt und brauchen eigentlich kein eigenes Auto, weil Sie mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren? Nur ab und an, wenn Sie mal etwas Schweres zu transportieren haben oder zu Freunden aufs Land raus wollen, wäre ein Auto schon ganz praktisch? Dann könnte Car Sharing für Sie eine Alternative zum eigenen Fahrzeug sein.

Car Sharing ist die organisierte gemeinschaftliche Nutzung eines oder mehrerer Automobile und erlaubt - anders als herkömmliche Autovermietungen - ein kurzzeitiges Anmieten von Fahrzeugen.

Die Fahrzeuge einer Car Sharing-Organisation sind entweder auf fest angemieteten Parkplätzen über eine Stadt oder einen größeren Ort verteilt oder parken frei im öffentlichen Parkraum. Die Fahrzeuge müssen nach Ablauf der gebuchten Zeit wieder an ihrem Standort oder beim flexiblen Car Sharing, an einem beliebigen Parkplatz innerhalb eines festgelegten Bereichs abgestellt werden. Car Sharing ist für „Wenig-Fahrer“ preisgünstiger als ein Privatwagen und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, für unterschiedliche Transportbedürfnisse jeweils das bestgeeignete Fahrzeug zu nutzen. Neugierig geworden? Erkundigen Sie sich einfach nach Anbietern in Ihrem Wohnort im Internet.

Immer mehr Fahrzeughalter bieten ihr Auto auf Online-Plattformen zur Vermietung an. Könnten Sie sich vorstellen, Ihr Auto einem völlig Fremden zu vermieten? Immer mehr Fahrzeughalter tun genau das. Und zwar nicht aus reiner Nächstenliebe, sondern weil es sich für sie finanziell lohnt.

Viele Autos stehen einfach ungenutzt rum

Viele Halter haben zwar ein Auto in der Garage stehen, fahren aber nur äußerst selten damit. Andere besitzen mehrere Fahrzeuge, nutzen aber nur eines davon täglich. Die meisten Privatfahrzeuge stehen also häufig nur ungenutzt herum und kosten trotzdem Unterhalt. Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts bewegen nur 54 Prozent aller Haushalte ihren Pkw täglich. Selbst während der Hauptverkehrszeiten parken 87 Prozent aller Autos am Straßenrand oder in der Garage – genau hier knüpft privates Carsharing an!

So funktioniert privates Car-Sharing

Jeder, der Carsharer werden möchte, muss zunächst einige Angaben zu seinem Fahrzeug machen, um einen Fahrzeugsteckbrief (Marke, Kilometerstand, Erstzulassung) anzulegen. Wenn Sie Ihren Fahrzeugschein zur Hand haben, ist das in fünf Minuten erledigt. Außerdem laden Sie noch ein Foto Ihres Fahrzeugs hoch und schon sind Sie als Anbieter gelistet. Wer einen Wagen mieten will, registriert sich zunächst bei einem der Carsharing-Anbieter mit Adresse, Führerschein und Personalausweis-Nummer im Internet. Dann kann er unter den angebotenen Fahrzeugen das passende auswählen und eine Anfrage an den Anbieter schicken. Nun noch die Bestätigung abwarten und einen Termin für die Schlüsselübergabe vereinbaren – das war’s. Die Internet-Plattform tritt dabei nur als Vermittler auf. Sie sorgt lediglich für die Zahlungsabwicklung und organisiert den Versicherungsschutz. Der eigentliche Vertrag kommt zwischen Autohalter und Mieter zustande.