MENU
Kfz-Mechatroniker:in - Digitale Prüfungsvorbereitung (2 Teile)

Kfz-Mechatroniker:in - Digitale Prüfungsvorbereitung (2 Teile)

Vorbereitung auf Zwischenprüfung und Abschlussprüfung. Berufsbegleitend, staatlich gefördert, mit E-Learning und Homeschooling

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
  • Telefonische Erstberatung und Motivationsfestellung möglich:
  • ✆040 780 814 0

Das bieten wir Ihnen

  • Ortsunabhängige, digitale Prüfungsvorbereitung in 2 Teilen (Zwischen- und Gesellen-/Abschlussprüfungsvorbereitung)
  • Berufsbegleitend nach der Schule oder Arbeitszeit
  • E-Learning und Homeschooling
  • Ausbildende sind qualifizierte Fachkräfte und Meister

Verbessern Sie als angehende:r Kfz-Mechatroniker:in Ihre Abschluss- und Übernahmechancen mit unserer digitalen Prüfungsvorbereitung. Unsere qualifizierten Fachkräfte und Meister bereiten Sie berufsbegleitend, digital und staatlich gefördert* auf Ihre anstehenden Prüfungen vor.

Lehrgangsinhalte je nach Prüfung

Die digitale Prüfungsvorbereitung ist unterteilt in 2 Teile:

  • Teil 1: Vorbereitung auf die Zwischenprüfung. Mit Einführung in die digitale Lehre und Schwerpunkt auf die berufliche Grundbildung. Berufsbegleitend, 3x wöchentlich (jeweils 3-4 UE, ab 17 Uhr), Laufzeit 7 Monate mit Vorlernzeit und Zugriff auf die digitale Lernplattform.
  • Teil 2: Vorbereitung auf die Gesellen-/Abschlussprüfung. Fokus auf die berufliche Fachbildung mit Kraftfahrzeugtechnik-Schwerpunkten Laufzeit: Berufsbegleitend, 3x wöchentlich (jeweils 3-4 UE, ab 17 Uhr), Laufzeit 7 Monate mit Vorlernzeit und Zugriff auf die digitale Lernplattform.

Sie können auch Teil 1 und Teil 2 auch einzeln besuchen.

Einweisung in die Lernplattform und Lernstandskontrolltest

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit unserer digitalen Lernplattform effektiv und zielgerichtet auf Ihre Prüfung vorbereiten. Außerdem überprüfen wir zu Beginn, wie Ihr aktueller Lernstand ist und setzen individuelle Lernziele, um Sie bestmöglich für Ihre anstehende Prüfung zu rüsten.

Berufliche Grundbildung
  • Der:Die Kraftfahrzeugmechatroniker:in
  • Berufsbildung, Arbeits- und Sozialrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz/Nachhaltigkeit
  • Technische Grundlagen
  • Kommunikation
  • Englisch für den Kfz-Bereich
  • EDV-Ausbildung
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Kfz-Werkstoffbearbeitung
  • Messtechnische Grundlagen der Kfz-Elektrik, Pneumatik und Hydraulik
  • Grundlagen der Fahrzeugsystemtechnik
Berufliche Fachbildung
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Kommunikation
  • Bedienung und Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen und Systemen
  • Grundlagen der elektrischen und elektronischen Fahrzeugsysteme (Messtechnik II)
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Kraftfahrzeugen und Systemen
  • Diagnose von Fehlern, Störungen und deren Ursachen
  • Montage, Demontage und Instandsetzung von Kraftfahrzeugen, deren Systemen, Baugruppen und Bauteilen
  • Aus-, Um- und Nachrüstung
  • Untersuchungen von Kraftfahrzeugen nach straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften
Berufliche Fachbildung - Personenkraftwagentechnik
  • Bauarten der Kraftfahrzeuge
  • Aufbau der Kraftfahrzeuge
  • Fahrwerk
  • Bremsanlagen
  • Fahrwerks- und Bremsentechnik
  • Dieselmotoren
  • Ottomotoren
  • Motormanagement-Systeme
  • Kupplung
  • Getriebe
  • Hinterachsen und Anhängerkupplungen
  • Elektrische Anlagen und lichttechnische Einrichtungen
  • Betriebsstoffe
  • Diagnose, Instandhaltung, Aus-, Um- und Nachrüstung
  • Diagnose an Motormanagement-, Fahrwerk-, Komfort- und Sicherheitselektronik-Systemen
Qualitätsmanagement
  • Begriffe und Definitionen
  • Die Normenreihe DIN EN ISO 9000ff
  • Prozesslandschaft
  • Lenkung von Dokumentationen und Aufzeichnungen
  • Verantwortung der Leitung
  • Dienstleistungsrealisierung

Zielgruppe

Angehende Kfz-Mechatroniker:innen (gem. Qualifizierungschancengesetz und Qualifizierung in Arbeit), Arbeitssuchende (Personen aus dem Rechtskreisen SGB III und SGB II), Interessierte

Ziel

Diese Prüfungsvorbereitung hat das Ziel, Ihre Chancen auf das Bestehen der Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer zu erhöhen, Sie als Fachkraft zu gewinnen und somit Ihre berufliche Perspektive zu verbessern.

Durch den festgestellten Fachkräftemangel am derzeitigen Markt ist eine zeitnahe Arbeitsaufnahme nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung gegeben.

Hinweis

Die Prüfung vor der Kammer (mit Prüfungszeugnis, ehemals Gesellenbrief, bei Bestehen der Prüfung) muss gesondert angemeldet sowie abgerechnet werden und ist nicht Bestandteil der Maßnahme

Voraussetzungen

Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur (wenn Prüfung vor Kammer vorgesehen)

Abschluss

  • TÜV NORD Teilnahmebescheinigung

Dauer

Teil 1 - Vorbereitung auf die Zwischenprüfung: 7 Monate, 3 Termine pro Woche (je 3-4 UE) berufsbegleitend ab 17 Uhr, zzgl. Vorlernzeit (Zugriff auf digitale Lernplattform zur eigenständigen Vorbereitung)

Teil 2 - Vorbereitung auf die Gesellen-/Abschlussprüfung: 31 Wochen, 3 Termine pro Woche (je 3-4 UE) berufsbegleitend ab 17 Uhr, zzgl. Vorlernzeit (Zugriff auf digitale Lernplattform zur eigenständigen Vorbereitung)

*Förderung

Bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen ist eine Förderung durch die Agentur für Arbeit, Ihrem zuständigen Jobcenter sowie weitere Kostenträger möglich.

Weitere Informationen zum Thema Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Veranstaltungsort

Technisches Schulungszentrum Hamburg

Gründgensstraße 6, 22309 Hamburg

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter