MENU
Stufe 3: Arbeiten an HV-Systemen in Serienfahrzeugen unter Spannung

Stufe 3: Arbeiten an HV-Systemen in Serienfahrzeugen unter Spannung

Ihr Nutzen

Aufgrund höherer Bordnetzspannungen und erhöhter elektrischer Energie durch HV-Komponenten ergibt sich im Bereich von Elektrofahrzeugen ein hohes Niveau an Sicherheitsvorkehrungen.

Dieses Seminar nach DGUV-Information 200-005 dient zum Schutz vor Gefahrenquellen von  HV-Systemen und als Grundlage für ein sicheres Arbeiten an modernen Elektrofahrzeugen unter Spannung.

Dieser Lehrgang ist unter anderem auf Mitarbeitende von Kfz-Werkstätten ausgerichtet, die an Fahrzeugen aller Art unter Spannung arbeiten, um Fehler zu lokalisieren und auszuräumen. Hierbei geht es um die systematische Fehlerfeststellung, Bewertung von relevanten Gefährdungen und der Ableitung entsprechender Maßnahmen.

Ausbildungsinhalte

  • Voraussetzungen zum Arbeiten unter Spannung
  • Elektrotechnische Grundkenntnisse, Definition des Anwenderbereiches
  • Befähigung der Mitarbeitenden
  • Organisation der Arbeiten
  • Schutz-und Hilfsmittel (z.B. PSA)
  • Umsetzung und Einhaltung der Sicherheitsregeln
  • Freischalten
  • Feststellung der Spannungsfreiheit
  • Messungen an der Hochvoltbatterie
  • Auswechseln von Teilen unter Spannung
  • Praktische Übungen und Demonstrationen

Zielgruppe

Mitarbeitende von Kfz-Werkstätten, die Arbeiten an Hochvoltsystemen unter Spannung durchführen

Voraussetzung

Nachweis über eine erfolgreiche Qualifizierung nach Stufe 2 „DGUV-I 200-005 Arbeiten an HV-Systemen in Serienfahrzeugen im spannungsfreien Zustand“.

Abschluss

  • TÜV NORD Teilnahmebescheinigung

Dauer

1 Tag

Preis

284,34 Euro inkl. Seminarunterlagen (MwSt. befreit gem. § 4 Nr. 21 a UStG)

Veranstaltungsort und Termine

Hamburg 15.09.2021 10.11.2021