MENU
Hydraulik - Grundlagen Steuerungstechnik

Hydraulik - Grundlagen Steuerungstechnik

Ihr Nutzen

Unter Hydraulik versteht man das Erzeugen von Kräften und Bewegungen durch Druckflüssigkeiten. Dabei sind die Druckflüssigkeiten das Energieübertragungsmedium. In einem breiten industriellen Anwendungsfeld, wie modernen Produktionsanlagen und Fertigungseinrichtungen, werden mobile und stationäre hydraulische Anlagen genutzt, die zur Lösung gleichmäßig und ungleichmäßig übersetzender Bewegungsaufgaben eingesetzt werden. Aufgrund ihrer spezifischen Vorteile, wie hoher Leistungsdichte, hoher Stellgenauigkeit und guter Regelbarkeit, werden hydraulische Antriebe zunehmend im Maschinen- und Anlagenbau, bei mobilen Arbeitsmaschinen, wie Bau- oder Landmaschinen sowie im Kraftfahrzeug- und Flugzeugbau verwendet.

Im Seminar lernen Sie in praktischen Übungen die grundlegenden Gesetzmäßigkeiten der Ölhydraulik, die Funktionen der wichtigsten Steuer- und Antriebselemente und deren Anwendung kennen. Nach dem Lehrgang sind Sie in der Lage, anhand einfacher Hydraulik-Schaltpläne geeignete Komponenten auszuwählen und Fehler zu analysieren.

Ausbildungsinhalte

  • Physikalische Grundlagen der Hydraulik
  • Normung von Druckflüssigkeiten
  • Aufbau von Antriebsaggregaten
  • Hydraulikpumpen, Arbeitselemente und Ventiltechnik
  • Hydraulikzylinder: Bauformen, Kraft- und Geschwindigkeitsverhalten
  • Wege-, Strom-, Sperr- und Druckventile
  • Schaltzeichen nach DIN ISO 1219-1

 

Zielgruppe

Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Meister/innen und Techniker/innen, die mit hydraulisch gesteuerten Maschinen arbeiten

Voraussetzung

Ausbildung oder Tätigkeit in einem technischen Beruf

Abschluss

  • TÜV NORD Teilnahmebescheinigung

Dauer

5 Tage

Preis

1.490,00 Euro (zzgl. USt.), inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung

Veranstaltungsort und Termine

Hamburg Auf Anfrage 08.03.2021 23.08.2021 13.12.2021
Bandelin Auf Anfrage