MENU
  1. Bildung
  2. Bildungsberater & Standorte
  3. TÜV NORD Bildung
  4. Besondere Projekte
  5. Berufliche Qualifizierung in Justizvollzuganstalten
  • TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG
  • Gebührenfreies Service-Telefon 0800 8888 060

Das Projekt

Über 60.000 Menschen waren Ende 2014 in Deutschland in Justizvollzuganstalten inhaftiert. Unter den Inhaftierten befinden sich überdurchschnittlich viele Schulabbrecher sowie Personen ohne oder mit abgebrochener Ausbildung. Die Beseitigung dieser schulischen und beruflichen Defizite ist zentraler Bestandteil der Resozialisierung – insbesondere, da die erfolgreiche Teilnahme an Bildungsmaßnahmen rückfallmindernd wirkt. Neben der sozialen Integration wird den Teilnehmern neues Selbstbewusstsein mitgegeben und für sinnvolle Beschäftigung im Strafvollzug gesorgt.

TÜV NORD Bildung kooperiert mit Justizvollzugsanstalten

TÜV NORD Bildung unterstützt fünf deutsche Justizvollzugsanstalten dabei, das Strafvollzuggesetz umzusetzen: „Im Vollzug der Freiheitsstrafe soll der Inhaftierte fähig werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen.“ Gemeinsam mit den an die Vollzuganstalten angeschlossenen Produktions- und Ausbildungsstätten werden in Geldern, Euskirchen, Lübeck, Kiel und Neumünster Inhaftierte ausgebildet.

Sowohl in Nordrhein-Westfalen, als auch in Schleswig-Holstein werden die Teilnehmer im Übergangsmanagement zur Integration in den Arbeitsmarkt nach Haftentlassung begleitet.