MENU
  1. Bildung
  2. Bildungsberater & Standorte
  3. TÜV NORD Bildung
  4. Besondere Projekte
  5. Berufliche Qualifizierung in Justizvollzuganstalten
  6. Bildungszentrum JVA Kiel

Allgemeines

Seit Januar 2011 befindet sich unser Bildungszentrum in der Justizvollzugsanstalt Kiel. Die Anstalt verfügt über 276 Haftplätze für Männer im Regelvollzug mit einer Haftdauer bis zu drei Jahren. Die JVA bietet in den eigenen Arbeits- und Qualifizierungsbetrieben sowie im pädagogischen Dienst Beschäftigungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten für die Inhaftierten an. TÜV NORD Bildung bietet in der JVA Kiel zusätzlich Qualifizierungsangebote an. Ergänzt werden diese Angebote durch die Integrationsbegleitung. Für diese Aufgaben werden am Standort sechs Mitarbeiter eingesetzt.

Die gesamte Qualifizierung ist über das AQUA Programm des Landes Schleswig-Holstein finanziert. Die notwendigen Anschaffungen der Lehr- und Lernmittel und die Personalkosten des Ausbildungspersonals sind über dieses Programm abgedeckt.

Weitere Informationen zur Kooperation von TÜV NORD Bildung und dem Land Schleswig-Holstein finden Sie im Flyer "Arbeitsmarktorientierte Integrationsbegleitung für Strafgefangene und Haftentlassene".

Unsere Fachbereiche

Arbeitsmarktorientierte Aktivierungsphase für Gefangene der Zugangsabteilung „TIP Testen-Informieren-Probieren“

  • 6 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 6 Monate
  • Ziel der Fördermaßnahme ist die Aktivierung des Teilnehmers, um eine Integration in Arbeitsprozesse durch eine umfassende, passgenaue Aktivierung zu erreichen. Eine Vermittlung (auch innerhalb des Vollzuges) oder Vorbereitung auf eine Qualifizierung durch Beratung, individuelle Betreuung sowie ggf. Gruppenarbeiten ist ein weiteres Ziel dieser Maßnahme.


Arbeitstherapiemaßnahmen

  • 8 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 6 - 12 Monate, Teilzeit
  • Diagnostische Phase (Eignungsfeststellung)
  • Motivierungsphase (Stärkung der Teilnahmebereitschaft)
  • Beschäftigungsphase (Anlernen und Probieren)
  • Werkphase (Arbeiten unter internen Produktionsbedingungen)


Berufliche Grundbildung 1

  • 8 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 2 Module à 3 Monate
  • Vermittlung von handlungs- und erkenntnisorientierten handwerklichen Fähigkeiten, in Form niederschwelliger, lebenspraktischer Übersetzung von Lerninhalten, die sich am Niveau des Hauptschulabschlusses (Klasse 9) orientiert.


Berufliche Grundbildung 2

  • 8 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 2 Module à 3 Monate
  • Über lernpraktische Arbeitseinheiten werden die theoretischen Grundlagen aus der beruflichen Grundbildung 1 anwendungsbezogen umgesetzt. Durch das Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen und Materialien wird versucht, einfachste handwerkliche Grundfertigkeiten zu vermitteln, und durch dieses Training eine gewisse Arbeits- oder Ausbildungsfähigkeit zu erreichen.


IT-Ausbildung

  • 12 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 4 Module à 3 Monate
  • Die Module sind nach den Inhalten aus der Office-Anwendung aufgebaut, so dass vom Teilnehmer mehrere Module absolviert werden können. Neben der Auffrischung der Grundlagen werden insbesondere in den Office Anwendungen IT-Grundlagen, Betriebssystem, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentationen, Outlook und IT-Sicherheit unterrichtet. Zum Lehrumfang gehören außerdem Kenntnisse zu den Peripheriegeräten und deren Einbindung in der Arbeit mit dem Office-Programm.


Gebäudereinigung Qualifizierung

  • 8 Teilnehmerplätze
  • Dauer: 4 Module à 3 Monate
  • Fachtheoretische Unterweisungen aus den jeweiligen Lernfeldern 1 bis 4 sowie aus dem Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Gebäudereiniger
  • Fachpraktische Übungen und Tätigkeiten in der Gebäudereinigung
  • Schulung des selbstständigen und verantwortungsbewussten Handelns