MENU

BVB mit produktionsorientiertem Ansatz in Verbindung mit dem Werkstattjahr

ESF in NRW. Informationen zur Öffentlichkeitsarbeit | Arbeit.Integration.Soziales

Das Projekt

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit erleichtern Ihnen den Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Für den Fall, dass Sie noch nicht wissen, welchen Beruf Sie erlernen und später ausüben wollen: Wir bieten das praktische Kennenlernen verschiedener Berufsbereiche direkt in unseren Werkstätten an. Wenn Ihnen darüber hinaus die Aufnahme einer Ausbildung nicht gelungen ist, erhalten Sie hier die Möglichkeit, durch gezielte Förderung Ihre Arbeitsmarktchancen zu verbessern

Werkstattjahr:

Ziele des Werkstattjahres sind das Motivieren junger Menschen für eine berufliche Qualifizierung bzw.

das schrittweise Heranführen an und das Eingliedern in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem und damit das Herstellen der Ausbildungsreife.

Förderung

Dieses Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds realisiert.

Was wird gefördert?

Zu unseren Leistungen zählen:

  • Kompetenzfeststellung: Ermittlung der Stärken und des Unterstützungsbedarfs Berufsorientierung in unseren Bildungszentren
  • Individuelle Förderung und Qualifizierung in verschiedenen Berufsfeldern
  • Vorbereitung auf den Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 oder 10
  • Sozialpädagogische Begleitung bei persönlichen Problemen oder Problemen, welche die Ausbildung betreffen
  • Praktika in Betrieben
  • Bewerbungstraining
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

Werkstattjahr

  • Erwerb, Festigung und Erweiterung von Schlüsselkompetenzen, die für eine Ausbildung bzw. berufliche Tätigkeit wichtig sind (hierzu zählen beispielsweise Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit etc.)
  • Berufliche Orientierung auf realistische Berufsziele und die Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen
  • Erlangung von ersten oder auf Vorerfahrungen aufbauenden berufspraktischen Kenntnissen und Fähigkeiten
  • Sammeln von Erfahrungen in realen Betrieben unter den Bedingungen eines tatsächlichen Berufsalltags (Betriebliche Praxisphase) und die Anwendung des Erlernten im Praktikumsbetrieb
  • Wiederholung, Festigung und/oder Verbesserung schulischer Basiskenntnisse im beruflichen Handlungskontext
  • Entwicklung konkreter persönlicher Anschluss- und Übergangsperspektiven in eine Ausbildung oder Beschäftigung, aber ggf. auch in berufsvorbereitenden Maßnahmen der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters

Zielgruppe

Zur Zielgruppe der BvB pro gehören junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 19. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Die jungen Menschen müssen zudem grundsätzlich eine Berufsausbildung anstreben.

Zur Zielgruppe des Programms Werkstattjahr gehören junge Menschen sowie jugendliche Geflüchtete mit ausreichenden allgemeinen Deutschsprachkenntnissen aus den Rechtskreisen SGB II und SGB III

  • mit fehlender Ausbildungsreife/Berufseignung und multiplen Problemlagen,
  • für die ein Standardangebot der Berufsvorbereitung (z. B. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, Einstiegsqualifizierung) noch nicht in Frage kommen, die über eine erkennbare Arbeits- und Lernbereitschaft verfügen und die bei Eintritt in die Maßnahme idealerweise das Lebensalter von 19 Jahren noch nicht erreicht haben.

Die Vorteile für Ihr Unternehmen auf einen Blick

  • Individuelle und praxisnahe Qualifizierung
  • Praxiserprobte Berufswahl
  • Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsbetrieben
  • Unterstützung bei der Durchführung von Praktika
  • Sozialpädagogische Begleitung

Die Vorteile für die Teilnehmer auf einen Blick

  • TÜV NORD Bildung ist seit über 30 Jahren Dienstleister in der Aus- und Weiterbildung. Viele unserer Ausbilder sind in den Prüfungsausschüssen von IHK, HWK und LWK aktiv. Unsere Azubis werden regelmäßig für herausragende Prüfungsleistungen ausgezeichnet
  • Optimale Betreuung durch Jobcoaches und Ausbilder
  • Ein in der Regel 6-12-wöchiges Praktikum in einem unserer Partnerunternehmen ermöglicht Ihnen, Praxiserfahrung zu sammeln und vielleicht schon Ihren Ausbildungsbetrieb kennen zu lernen
  • Wir unterstützen Sie bei Problemen, z.B. im beruflichen Umfeld

Zeitlicher Umfang

Die Förderdauer beträgt abgestimmt auf den individuellen Förderbedarf in der Regel bis zu 12 Monate.

Haben Sie Interesse, einen oder mehrere Azubi zu übernehmen?

Sie möchten sich zunächst informieren und dabei alles Wesentliche über das Projekt erfahren? Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns. Wir werden Ihnen dann das Programm vorstellen, es mit Ihnen ausführlich erörtern und alle Ihre Fragen beantworten.

Sie erreichen uns unter

TÜV NORD Bildung gGmbH
Kundenbetreuung
Am Technologiepark 28, 45307 Essen

0800 8888 050
Fax : 0201 8929-699

info-bildung@tuev-nord.de