MENU
  1. Energie
  2. Energieeffizienz
  3. Energieaudit DIN EN 16247-1
  • Haben Sie Fragen? +49 (0)800 866 42 11

Die Pflicht zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 wurde eingeführt, um zum Erreichen der vereinbarten EU-Klimaziele beizutragen. Die kurzfristige Einführung dieser Auflage in 2015 und verzögerte Gesetzgebung führte jedoch zu einem erheblichen Zeitdruck in der ersten Auditerstellung – sowohl bei den betroffenen „Nicht-KMU-Unternehmen“ als auch bei den zuständigen Auditoren. Dies führte dazu, dass der eigentliche Zweck des Audits, das Aufzeigen tatsächlich vorhandener Effizienzmaßnahmen und deren Umsetzung, dabei aus Zeitgründen oft vernachlässigt wurde. Die Sinnhaftigkeit der Auditierung wurde von vielen Unternehmen und Auditoren in Frage gestellt. Wie kann dies vermieden werden?

Aus unseren Erfahrungen empfehlen wir Ihnen bei einer ersten Auditierung und auch bei einer Re-Auditierung unnötigen Zeitdruck zu vermeiden, indem Sie frühzeitig beginnen. Darüber hinaus sollten Sie ausreichend Zeit für die gemeinsame Erstellung eines Maßnahmenkataloges einplanen. So lässt sich aus der Pflicht zur Auditierung ein maximaler Nutzen für Sie erarbeiten und nicht nur ein Auditbericht zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen.

Sowohl bei einer ersten Auditierung als auch bei einem Re-Audit planen wir mit Ihnen eine optimale und effiziente Vorgehensweise. Und selbstverständlich betreuen wir Sie auch bei der Umsetzung für eine bestmögliche Realisierung wirtschaftlich sinnvoller und nachhaltiger Effizienzmaßnahmen.

Wer ist auditpflichtig?

Auditpflichtig sind alle „Nicht-KMU-Unternehmen“. Ihr Unternehmen zählt hierzu, wenn Sie mehr als 250 Mitarbeiter und/oder mehr als 50 Mio. Euro Jahresumsatz haben. Wichtig dabei: Sofern Sie zu einer Unternehmensgruppe gehören oder eine Mehrheitsbeteiligung durch ein größeres Unternehmen besteht, so gelten die Richtwerte für die Gruppe. Die Pflicht zur Durchführung eines Audits besteht alle vier Jahre. Dies bedeutet, dass für alle Audit-pflichtigen Unternehmen das Datum ihres letzten Audits + vier Jahre maßgebend ist. Bsp.: Wurde Ihr letzter Auditbericht am 10.10.2015 ausgestellt, so müssen Sie bis zum 11.10.2019 die Re-Auditierung durchgeführt haben. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Energiemanagementsysteme DIN EN ISO 50001

Mit der ISO 50003 wurde eine Schwesternorm der ISO 50001 veröffentlicht, die seit Oktober 2017 Einfluss...
Weiterlesen

SpaEfV – Spitzenausgleich

Seit Dezember 2012 gilt die EU-Energieeffizienz-Richtlinie (2012/27/EU). Sie legt die Rahmen- bedingung fest, dass die...
Weiterlesen

Energetische Inspektion von Klimaanlagen §12 EnEV

Die Energieeinsparverordnung verpflichtet unter bestimmten Voraussetzungen die Betreiber von Klimaanlagen zur...
Weiterlesen