MENU
  1. Energie
  2. Energieeffizienz
  3. Energieaudit DIN EN 16247-1
  • Haben Sie Fragen? +49 (0)800 866 42 11

Ein Energieaudit nach der DIN EN 16247-1 ist ein wichtiger Schritt für eine Organisation von welcher Größe oder welchem Typ auch immer, die ihre Energieeffizienz verbessern, den Energieverbrauch verringern und dadurch Kosteneinsparungen erreichen möchten.

Da gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Einführung und der Betrieb von zertifizierten Energiemanagementsystemen mit einer zunächst großen wirtschaftlichen Investition einhergehen können, hat das zuständige deutsche Gremium (Arbeitsausschuss „Energieeffizienz und Energiemanagement“) ein zugelassenes Normenwerk erstellt. Das Energieaudit nach der DIN EN 16247-1 ist somit ein Teilabschnitt einer Gesamtnorm, der allgemeine Anforderungen an einen Energieauditprozess vorgibt. Auf dieser Basis können Unternehmen ihre energiebezogene Leistung dokumentieren und spezifische Maßnahmen für Effizienzsteigerungen ableiten.

Wie wird ein solches Energieaudit durchgeführt?

Basierend auf der Analyse des energetischen Ist-Zustandes und unter Berücksichtigung der betrieblichen Randbedingungen entwickeln Sie zusammen mit dem TÜV NORD Energieeffizienzexperten spezifische Ideen für die Verbesserung der Energieeffizienz innerhalb ihrer technischen Prozesse und Anlagen. Innerhalb des Energieauditprozesses erhalten Sie unabhängige Optimierungsvorschläge inkl. einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zur nachhaltigen Effizienzsteigerung sowie einen detaillierten Abschlussbericht ausgehändigt.

Darüber hinaus können wir Sie auch bei der Planung und Umsetzung der technischen Optimierungsmaßnahmen begleiten.

Ablaufschema Energieaudit nach DIN EN 16247-1

  • Einleitender Kontakt - Ziele Erfordernisse und Erwartungen in Bezug auf das Energieaudit definieren
  • Festlegung von Anwendungsbereich und Systemgrenzen
  • Auftakt-Besprechung – Informationsebene einhalten
  • Datenerfassung einzelner bzw. aller energetischen Prozesse im gesamten Unternehmen
  • Makro bzw. Mikroanalyse inkl. einer Detailbewertung
  • Abschlussbericht

Mit dem Energieaudit wird auch eine Voraussetzung für Unternehmen geschaffen, um weiterhin von der Steuerentlastung nach § 10 StromStG (Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung) zu profitieren und die verpflichtenden Anforderungen für Nicht-KMU gemäß des geltenden Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) zu erfüllen, bei gleichzeitiger systematischer Reduzierung der Energiekosten.

Die TÜV NORD Energieeffizienzexperten unterstützen Sie bei der Vorbereitung und praktischen Umsetzung des Energieaudits nach DIN EN 16247-1. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Energiemanagementsysteme DIN EN ISO 50001

Mit der ISO 50003 wurde eine Schwesternorm der ISO 50001 veröffentlicht, die seit Oktober 2017 Einfluss...
Weiterlesen

SpaEfV – Spitzenausgleich

Seit Dezember 2012 gilt die EU-Energieeffizienz-Richtlinie (2012/27/EU). Sie legt die Rahmen- bedingung fest, dass die...
Weiterlesen
Energieeffizienz

Energetische Inspektion von Klimaanlagen §12 EnEV

Die Energieeinsparverordnung verpflichtet unter bestimmten Voraussetzungen die Betreiber von Klimaanlagen zur...
Weiterlesen