MENU
  1. Immobilien
  2. Kälte-, Klima-, Lüftungstechnik und Raumlufthygiene

Unsere Prüfstelle identifiziert Einsparungspotenzial

Energieeffizienz

Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten sowie Forderungen der Bundesregierung nach einer Reduzierung der CO2-Emissionen gewinnen Energieeinsparung und Energieeffizienz immer mehr an Bedeutung. Im Bereich Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik und in der Gebäudetechnik besteht ein beachtliches Potenzial, diese Forderungen zu erfüllen. Als anerkanntes und unabhängiges Prüflabor bieten wir auf der Basis nationaler und internationaler Normen und Richtlinien ein breites Spektrum an Prüfungen von kälte-, klima- und lüftungstechnischen Geräten und Einrichtungen an. Das Prüflabor arbeitet nach den Grundsätzen der DIN EN ISO/IEC 17025.

Unsere Prüfstelle ist seit mehr als 15 Jahren für die EUROVENT Certification Company SCRL in Paris tätig. Im Auftrag dieses europäischen Hersteller-Verbands werden RLT-Zentralgeräte, Rooftops sowie Komfort- und Präzisionsklimageräte überprüft. EUROVENT vertraut dabei auf die fachliche Kompetenz und die jahrzehntelangen Erfahrungen der TÜV NORD Prüfstelle.

EG-Richtlinie 2002/91/EG

Die Umsetzung der EG-Richtlinie 2002/91/EG über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Energy Performance of Buildings Directive, kurz EPBD) in nationales Recht erfolgte mit dem Energieeinspargesetz (EnEG) und der darauf basierende Energieeinsparverordnung (EnEV) mit der verschärften Neufassung von 2009. Diese Verordnungen fordern, dass der Energiebedarf von Geräten dokumentiert werden muss. Bei Raumlufttechnischen Anlagen wird der wirtschaftliche Betrieb insbesondere von einer effizienten Luftförderung (SFP-Wert) sowie von der Effizienz der Wärmerückgewinnung (Rückwärmzahl η) bestimmt. Bei Klimageräten mit wärmeübertragenden Kältemitteln stehen der COP-Wert und der EER-Wert im Vordergrund. Diese Werte geben an, wie viel thermische Energie man durch den Einsatz von elektrischer Energie erhält.

Wettbewerbsvorteile durch freiwillige Prüfung von Geräten

Eine Überprüfung der Leistungsfähigkeit und der Energieeffizienz von Geräten zur Luft-konditionierung und von deren Komponenten durch die Prüfstelle für Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik kann zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Herstellern führen. Nach erfolgreicher Prüfung kann ein erteiltes Zertifikat oder das erworbene TÜV NORD-Prüfzeichen werbewirksam eingesetzt werden. Das Ergebnis der neutralen Prüfstelle gibt den planenden Ingenieuren, Architekten oder Anlagenbetreiber die Sicherheit, dass sie auf die Leistungsangaben der Gerätehersteller vertrauen können.

Raumlufthygiene – Allergikerprodukte

Das Bewusstsein der Verbraucher wird stark von der ständigen Zunahme der Allergieerkrankungen geprägt und beeinflusst deren Kaufentscheidung für Produkte, die für einen gesunden Innenraum eine Rolle spielen. Unsere Prüfstelle für Raumlufthygiene prüft und zertifiziert Materialien und Geräte hinsichtlich ihrer Allergikereignung.

Geprüfte Produkte, die unseren strengen Anforderungen entsprechen, können - zur Dokumentation ihres hohen raumlufthygienischen Standards - unter festgelegten Voraussetzungen unser Prüfzeichen führen. Unsere Kompetenz ist Garant für die Akzeptanz des damit ausgezeichneten Produktes durch den Verbraucher. Bei den Prüfungen legen wir die anerkannten Regeln der Technik sowie die einschlägigen medizinisch-allergologischen Verfahren und Bewertungskriterien zugrunde.

Hier finden Sie alle Allergiker-Produkte, die mit den TÜV NORD-Prüfzeichen „Raumlufthygienische Prüfung - Für Allergiker geeignet“ bzw. „Materialprüfung - Für Allergiker geeignet“ ausgezeichnet worden sind (Referenzliste):

Download

  • Referenzliste Allergikerprodukte TÜV NORD-Prüfzeichen: „Raumlufthygienische Prüfung - Für Allergiker geeignet“ & „Materialprüfung - Für Allergiker geeignet"
  • 144 KB
  • PDF

Link

  • https://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/umwelt/arbeitsumfeld-und-maschinen/gefaehrdungen-gefahrstoffe/

Raumluft im Arbeitsumfeld

Videos

Unsere Leistungen im Überblick

Produktprüfungen nach diversen Richtlinien

  • Raumlufttechnische Zentralgeräte und deren Komponenten
    (EN 13053; EN 1886)
  • Modelboxen (Gehäuse von RLT-Geräten)
    (EN 1886)
  • Komfort-Klimageräte
    (EN 14511)
  • Präzisionsklimageräte
    (EN 14511)
  • Kältemaschinen (wasser- oder luftgekühlt)
    (EN 378; EN 13771; EN 14511)
  • Wärmepumpen
    (EN 378; EN 13771; EN 14511)
  • Schaltschrankkühlgeräte
    (DIN 3168, EN 14511)
  • Wärmeaustauscher
    (EN 1216)
  • Wärmerückgewinnungssysteme
    (EN 308)
  • Drossel- und Absperrelemente in Luftverteilungssystemen
    (EN 1751)
  • Luftkanalelemente, z.B. Luftdichtheitsprüfungen
    (EN 12237; EN 1507; prEN 15727)
  • Hygiene-Klimageräte
    (DIN 1946 Teil 4, VDI 6022)
  • Garagen- und Industriehallentore, Bestimmung der Wärmedurchgangskoeffizienten
    (EN 13241; EN ISO 12567-1)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Energieeffizienz Baurecht

Anlagen nach Baurecht

In vielen Gebäuden sind technische Einrichtungen installiert, die sowohl im Normalbetrieb...
Weiterlesen

Legionellenschutz

Die am 14.12.2012 in Kraft getretene Trinkwasserverordnung (TrinkwV) schreibt eine…
Weiterlesen
Anlage VDS

Elektrische Anlagen (Anlagen nach VdS und DGUV V3)

Statistisch entstehen ein Drittel aller Brände durch fehlerhafte oder mangelhaft installierte…
Weiterlesen