MENU

8. Symposium Stilllegung und Abbau kerntechnischer Anlagen

Jetzt anmelden

Beschreibung

07.02. - 08.02.2018 | Laatzen

Termin in Kalender eintragen

07.02

8. Symposium Stilllegung und Abbau kerntechnischer Anlagen

Herausforderungen bei der Umsetzung

Bei Stilllegung und Abbau kerntechnischer Anlagen ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen, die während der gesamten Projektlaufzeit zu berücksichtigen sind. Dies beinhaltet z. B. veränderte regulatorische Rahmenbedingungen, fortschrittliche Konzepte und Aspekte zu den Genehmigungsverfahren.

Anhand konkreter Beispiele werden aktuelle Erfahrungen aus nationalen und internationalen Stilllegungs- und Abbauprojekten – von vorbereitenden Maßnahmen bis zur Entlassung aus der atomrechtlichen Überwachung – beleuchtet und diskutiert.

Veranstaltungstermine und -orte

Mi. 07.02— Do. 08.02.2018

H4 Hotel Hannover Messe

Würzburger Str. 21, 30880 Laatzen

Teilnahmegebühr

892,50 € inkl. USt (750,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Programm

Programm – 07. Februar 2018

15.00 Uhr

Begrüßung
Frau Dr. A. Petersen (TÜV NORD EnSys)

15.15 Uhr

Von der Stilllegung zur Endlagerung – aktuelle Entwicklungen
Herr Dr. W. Cloosters (BMUB)

16.15 Uhr

Kaffeepause

15.45 Uhr

Was kann eine IRRS-Mission für die Stilllegung und den Abbau der Kernkraftwerke leisten?
Herr T. Wildermann (UM BW)

16.45 Uhr

Auswirkungen von Stilllegungsprojekten auf die Kommune
Herr C. Haase (MdB)

Impulsvorträge und Diskussion

17.15 Uhr

Beteiligungsverfahren – Einbindung der Öffentlichkeit
Frau D. Petrick (HMUKLV)
Herr K. Luckow (Vattenfall)
Herr W. Neumann (INTAC)

18.00 Uhr

Diskussionsrunde

ab 19.00 Uhr

Erfahrungsaustausch und Diskussion bei Abendessen und Getränken

Programm – 08. Februar 2018

9.00 Uhr

Experiences in Decommissioning in the UK
Herr B. Williams, Großbritannien

9.30 Uhr

Advanced decommissioning support systems – research and industrial applications
Herr I. Szőke (Institute for Energy Technology (IFE)), Norwegen

10.00 Uhr

Kaffeepause

10.30 Uhr

UVP aus Sicht des Sachverständigen
Frau K. Levermann (TN Umweltschutz)

11.00 Uhr

Anforderungen an die Geländefreigabe aus Sicht der atomrechtlichen Aufsichtbehörde
Herr E. Scharrenberg (MELUND)

11.30 Uhr

Auswirkungen der Entsorgung radioaktiver Reststoffe auf die Abbaulogistik
Herr Dr. T. Riemann (TN EnSys)

12.00 Uhr

Mittagspause und Kaffee

13.15 Uhr

THTR – Erfahrungen einer Anlage im sicheren Einschluss
Herr Dr. R. Versemann (HKG)

13.45 Uhr

Biblis - Stand Abbau nach 1 Jahr
Herr H. Kemmeter (RWE)

14.15 Uhr

Konvoiansatz beim Rückbau der PEL-KKW
Stephan Krüger (PreussenElektra)

14.45 Uhr

Zusammenfassung der Veranstaltung, Ausblick, Ende der Veranstaltung

Hinweise

Für Vertreter von Aufsichts- und Genehmigungsbehörden gilt eine vergünstigte Teilnahmegebühr von 446,25 € inkl. USt (375,00 € zzgl. USt).

Teilnehmerkreis

Das Symposium richtet sich an Betreiber kerntechnischer Einrichtungen und Anlagen zum Umgang mit radioaktiven Stoffen, an Serviceunternehmen sowie an Fachleute von Behörden und Sachverständigenorganisationen.

Ihre Ansprechpartnerin

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt ‒ sichern Sie sich online Ihren Platz