MENU
9. Symposium Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

9. Symposium Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

Jetzt anmelden

Beschreibung

07.09. - 08.09.2021 | Laatzen

Termin in Kalender eintragen

07.09

9. Symposium Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

Die Zwischenlagerung von Brennelementen (BE), hochradioaktiven Abfällen (HAW) sowie von radioaktiven Abfällen mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung (MAW/LAW) ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Entsorgung und Voraussetzung für einen zügigen Rückbau der kerntechnischen Anlagen in Deutschland. 

Daher sind für alle Abfallarten geeignete Entsorgungswege aufzuzeigen. Auf dem Symposium diskutieren wir aktuelle Entwicklungen und tauschen Erfahrungen u. a. zu folgenden Themen aus:

  • Stand der BE-, HAW- und MAW/LAW-Zwischenlagerung
  • Transporte von HAW-Abfällen und Großkomponenten
  • Längerfristige Zwischenlagerung
  • Autarkie von Standort-Zwischenlagern
  • Management von radioaktiven Abfällen
Aktuelle Aspekte im Bereich Lagerung und Transport radioaktiver Stoffe

Veranstaltungstermine und -orte

Di. 07.09— Mi. 08.09.2021

H4 Hotel Hannover Messe

Würzburger Str. 21, 30880 Laatzen

Teilnahmegebühr

904,80 € inkl. USt (780,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung.

Jelena Wybranietz

Jelena Wybranietz

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax : +49 40 8557-2958

tagungen@tuev-nord.de

Programm

1. Veranstaltungstag

13.30 Uhr

Registration

14.30 Uhr

Begrüßung

Dr. Jörg Aign, Geschäftsführung der TÜV NORD EnSys

Moderation: Dr. Lars Schnelzer (BMU), Dr. Peter Hinterding (TÜV NORD EnSys)

14.45 Uhr

Verlängerte Zwischenlagerung in Deutschland

Dr. Lars Schnelzer (BMU)

15.15 Uhr

Standortzwischenlager: Der Weg zur Autarkie

Manfred Wernsing (BGZ)

15.45 Uhr

IAEA Spent Fuel Management Activities

Dr. Christoph Gastl (IAEA)

16.15 Uhr

Kaffeepause

16.45 Uhr

Die Behandlung der rückgeholten Abfälle der Schachtanlage Asse II und ihre anschließende Zwischenlagerung

Dr. Thomas Lautsch (BGE) 

17.15

Logistikzentrum Konrad - Aktueller Stand

Dr. Heinz-Walter Drotleff (BGZ)

19.00

Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Abendessen

2. Veranstaltungstag

9.00 Uhr

Internationale Forschungsschwerpunkte zur verlängerten Zwischenlagerung

Dr. Holger Völzke (BAM)

Moderation: Dr. Jörg Markhöfer (MU Nds.), Gerold Spykmann (TÜV NORD EnSys)

9.30 Uhr

Verlängerte Zwischenlagerung - Notwendige Genehmigungsverfahren, rechtliche Grundlagen und Herausforderungen 

Steve Callebaut (BGZ)

10.00 Uhr

Erfahrungen aus der Entsorgung von Sonderbrennstäben mit Köchern in deutschen Kernkraftwerken

Wolfgang Reuter (GNS)

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 Uhr

Neuerungen im verkehrsrechtlichen Regelwerk für den Transport von Großkomponenten 

Dr. Ingo Reiche (BASE)

11.30 Uhr

Atomrechtliche Aufsicht bei der Rückführung von radioaktien Abfällen aus der Wiederaufbereitung

Alexander Haberkorn (EBA) 

12.00 Uhr

Sechs CASTOR HAW 28M-Behälter auf hoher See: Rückführung von HAW-Glaskokillen aus Sellafield Ende 2020

Marco Wilmsmeier (GNS) 

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Qualifizierungs- und Überwachungskonzept der KTE - Umsetzung der ESK-Leitlinie für die Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung

Felix Himmerkus (KTE) 

Moderation: Michael Schwerdtfeger (BASE), Dr. Peter Hinterding (TÜV NORD EnSys) 

14.00 Uhr

Im Zwischenlager eingelagerte Behälter(-stapel) unter Erdbebeneinwirkungen 

Dr. Nina Wieczorek (TÜV NORD EnSys) 

14.30 Uhr

Neues Zwischenlager für CASTOR-Behälter (ESTRAL) am Standort Lubmin - Überblick zum Stand des Verfahrens 

Bernhard Olm (EWN) 

15.00 Uhr

Zusammenfassung der Veranstaltung, Ausblick 

15.15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnehmerkreis

Das Symposium richtet sich an Betreiber kerntechnischer Einrichtungen und Anlagen zum Umgang mit radioaktiven Stoffen, an Serviceunternehmen sowie an Fachleute von Behörden und Sachverständigenorganisationen.

Rabatte

Behördenvertreter erhalten einen Rabatt von 50 % auf die Teilnahmengebühr.

Ihre Ansprechpartnerin

Jelena Wybranietz

Jelena Wybranietz

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax : +49 40 8557-2958

tagungen@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt ‒ sichern Sie sich online Ihren Platz