MENU

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) in Versorgungsnetzen – Fachtagung

Jetzt anmelden

Beschreibung

11.09. - 11.09.2019 | Hamburg

Termin in Kalender eintragen

11.09

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) in Versorgungsnetzen – Fachtagung

Von der Praxis für die Praxis: Anwendung von ISO 27001 und IT-Grundschutz in der Energieverteilung

Seit 2017 müssen sich Firmen in der Energieverteilung erstmals nach ISO 27001 zertifizieren lassen. Seither sind Unternehmen verpflichtet sich jährlich einem Überwachungsaudit zu unterziehen und stehen vor der Herausforderung Ihre Prozesse stets zu optimieren.

Angesichts möglicher Folgen bei einem Ausfall der Infrastruktur tragen Unternehmen im Energiesektor eine immer größere Verantwortung. Mit den gestiegenen Anforderungen und neuen Organisationsstrukturen werden Sicherheitslösungen benötigt, die auch dann eine sichere und dauerhafte Versorgung gewährleisten.

Unsere Fachtagung bietet beispielhafte Einblicke in die Praxis und ein Forum, in dem Sie mit Fachleuten Erfahrungen austauschen und Lösungen diskutieren können. Die kompetenten und praxiserfahrenen Referenten zeigen Ihnen anhand von Praxisbeispielen die wichtigen Anforderungen und stehen Ihnen zur Diskussion und zur Beantwortung Ihrer Fragen gern zur Verfügung. Informieren Sie sich im Kreis ausgewiesener Fachleute über die Folgen, Aufgaben und Sicherheitskonzepte einer sich wandelnden Energiewirtschaft.

Veranstaltungstermine und -orte

Mi. 11.09— Mi. 11.09.2019

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Teilnahmegebühr

844,90 € (inkl. USt) 710,00 € (zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Programm

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) in Versorgungsnetzen – Fachtagung

09:00

Registration

Meike Langmann, TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG, Hamburg
Thomas Hermes, Securiton GmbH, Münster

09:30

Begrüßung und Einleitung

Meike Langmann, TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG, Hamburg
Thomas Hermes, Securiton GmbH, Münster

09:45

Rechtsrahmen zur Cybersicherheit für Kritische Infrastrukturen

Dipl.-Ing. Kay Tidten
Referat CI 3, Cybersicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin

10:30

Rechtliche Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes auf kritische Infrastrukturen am Beispiel der Umspannwerke

Das IT-Sicherheitsgesetz bietet eine Vielzahl Neuregelungen für Betreiber von Energieversorgungsnetzen und Energieanlagen, basierend auf denen weiteres Regelwerk geschaffen wurde, welches besondere Pflichten mit sich bringt. Der Vortrag wird einen Überblick über die betreffenden Regeln und Hinweise zum rechtssicheren Umgang geben sowie Maßnahmen zur Haftungsprävention erläutern.

Markus Heinrich
Rechtsanwalt, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm

11:15

Kaffeepause

11:30

Sind externe Cyberattacken relevante Bedrohungen für unsere Energieversorgungsnetze?

2010 ist mit Stuxnet einer breiteren Öffentlichkeit zum ersten Mal bewusstgeworden, dass auch industrielle Systeme über eine Cyberattacke gestört werden können – und dies auch, wenn diese Systeme in isolierten Netzen fernab des Internet betrieben werden. Mittlerweile sind auch einige, teilweise erfolgreiche Attacken auf die Energieversorgung bekannt geworden. Wie stellt sich 2019 die Bedrohungslage für unsere Energieversorgungsnetze dar und wie sollten Betreiber darauf reagieren?

Frank Breitschaft
Freiberuflicher Berater, Berlin

12:15

Schlussfolgerungen aus der ISO 27001 für KRITIS-Betreiber am Beispiel Outsourcing

Der Vortrag gibt einen Überblick der Anforderungen an KRITIS-Betreiber aus bestehenden Normen und den zu beachtenden Gesetzen. Diese Anforderungen werden anhand des Themas Outsourcing praktisch konkretisiert und dargelegt. Dabei wird insbesondere auf die Rechte und Pflichten der KRITIS-Betreiber und eines Dienstleisters in diesem Bereich eingegangen. Hierzu zählen etwa Auditbegleitung, Einhaltung von Dokumentationsvorgaben sowie die Erbringung von Nachweisen. Es werden Umsetzungsmöglichkeiten erläutert und häufige Fragestellungen aus der Praxis behandelt.

Ann-Karina Wrede
IT Security Manager, Fujitsu TDS GmbH, Neckarsulm

13:00

Mittagspause im Restaurant

14:00

Mehrwerte durch die Zertifizierung nach ISO 27001

Das IT-Sicherheitsgesetz fordert im Kern ein zertifizierungsfähiges Informationssicherheits-Management-System (ISMS) auf Basis der ISO 27001. Um ein entsprechendes Zertifikat zu erlangen und dauerhaft zu erhalten, ist ein beträchtlicher Aufwand nötig, der auch Fragen nach der Wirtschaftlichkeit aufwirft. Antworten darauf geben anschauliche Beispiele, die zur Nutzung des ISMS als Quelle zur Optimierung der gesamten Einrichtung motivieren. Ergänzend wird berichtet, welche Mehrwerte einige Versorger dabei erzielt haben.

Sascha M. Zaczyk
IRCA International zertifizierter Leitender Auditor ISO 27001 | Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) | Zertifizierter ITIL-Experte | Professional Scrum Master | Gutachter | Lehrbeauftragter | Autor,
Frankenthal

14:45

Praxisbeispiele mit eingeführtem Sicherheitskonzept

Stefan Möckesch
Bereichsleiter Rohrnetze - Kabelnetze, BonnNetz GmbH, Bonn

Jürgen Schiller
Plan e, Bremen

15:30

Kaffeepause

16:00

Erfahrungen und Erwartungen eines Auditors

Folgende Themen werden im Vortrag behandelt:
• Informationssicherheit
• Individuelle unternehmensspezifische Erstellung des Risikokatasters unter Berücksichtigung der Prozesse und der darin enthaltenen Assets
• §8a(3) BSIG pflichtige Unternehmen sollten die ISO 27001 als Grundlage verwenden
• Die Oberste Leitung sollte ihrer Verantwortung gerecht werden.

Ralf Lembke
Geschäftsführer, Lembke Consulting, Lockstedt

Dipl. Ing. Martin Frost
Inhaber, EuQM.de, Witten

16:45

Podiumsdiskussion mit allen Referenten

17:15

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

17:30

Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr

844,90 € (inkl. USt) 710,00 € (zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Weitere Informationen

Teilnehmerkreis

Die Fachtagung richtet sich an IT-Sicherheitsbeauftragte der Energiekonzerne, Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche der kommunalen Energieerzeuger oder angrenzender Branchen der Bereiche Energieerzeugung, Energieverteilung und -speicherung, Vertreter von Verbänden im Umfeld der Sicherheitstechnik und der Infrastruktur, Fachplaner und Ingenieurbüros sowie Gutachter, Behördenvertreter von Landes- und Bundesbehörden.

Hinweise zur Anreise

Bitte beachten Sie, dass bei Anreise mit dem PKW eine Gebühr von 20,00 € für einen Tiefgaragenstellplatz anfällt. Zusätzlich gibt es ein öffentliches Parkhaus gegenüber dem Haupteingang des Tierparkes. Gegen eine Tagesgebühr von 4,00 € können Sie Ihr Fahrzeug auf einem der neun Decks abstellen. Das Hotel Lindner Park-Hotel Hagenbeck befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Wir empfehlen daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Fahrpläne der U-Bahn-Anbindung finden Sie unter www.hvv.de.

Rabatte

Nutzen Sie unsere Rabattierung von 10 % der Nettogebühr zu dieser Veranstaltung für jeden zweiten und weiteren Teilnehmen aus Ihrem Unternehmen. Doppelrabattierungen kommen nicht zum Tragen. Es wird der höchste Rabatt angerechnet.

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Haben Sie Fragen?

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz

Wir verwenden Cookies zur Optimierung der Funktionalität der Website sowie zur Webanalyse. Wenn Sie unsere Website benutzen, stimmen Sie dem zu.