MENU
Projektmanagement-Zukunftsforum

Projektmanagement-Zukunftsforum

Jetzt anmelden

Beschreibung

23.03. - 23.03.2022 | Hamburg

Termin in Kalender eintragen

23.03

Projektmanagement-Zukunftsforum

Wegweisende Herausforderungen - Projektmanagement trifft Nachhaltigkeit 

Mit Projekten kommt das Neue in die Welt, mit Projekten gestalten wir die Zukunft. 
Aber welche und wessen Zukunft ist denn gemeint?

Weitgehend unstrittig ist heute, dass wir den Wasserhaushalt schützen müssen, dass Abfälle unschädlich zu entsorgen sind, dass zur Luftreinhaltung beizutragen ist, usw. Vieles ist zudem in Gesetzen geregelt. Aber ist die Reduzierung von Umweltschäden schon die nachhaltige Gewährleistung einer lebenswerten Zukunft?

Angesichts von Klimakrise, Bevölkerungswachstum, internationalen Konflikten kann es kein „weiter so“ geben. Im Raum steht das Schlagwort von der großen Transformation. Für diejenigen, die Projekte beauftragen und umsetzen ergibt sich daraus die Frage, inwieweit und in welcher Form sie diese Herausforderungen berücksichtigen müssen bzw. können. Unterschiedliche, teilweise widersprüchliche Anforderungen sind in eine Balance zu bringen, schwierige Dilemmasituationen stellen sich, verantwortungsvolle Entscheidungen sind zu treffen

Profitieren Sie auf unserem Projektmanagement-Zukunftsforum@TÜVNORD zu Projektmanagement und Nachhaltigkeit am 23. März 2022 in Hamburg von unseren Experten, die Konzepte nachhaltigen Projektmanagements aufzeigen. Erörtern Sie mit den Speakerinnen und Speakern und den Teilnehmenden, wie die Projektbeteiligten gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen können.

Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Veranstaltungstermine und -orte

Mi. 23.03— Mi. 23.03.2022

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Teilnahmegebühr

916,30 € inkl. USt (770,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen.

Clarissa Hörnke-Dobrick

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax : +49 40 8557-2958

tagungen@tuev-nord.de

Weitere Informationen

Programm

9.00 Uhr

Registration

TÜV NORD Akademie

9.30 Uhr

Begrüßung und Einführung in den Tag 

Clarissa Hörnke-Dobrick 

Joachim Rottluff 

9.45 Uhr

„Nachhaltigkeit“, ein Schlagwort in Handlungsanleitung übersetzt 

Das Überschreiten der planetaren Grenzen zeigt deutlicher denn je die Dringlichkeit und Notwendigkeit einer Großen Transformation. Wie können Projekte zu einem radikalen technologischen, ökonomischen, institutionellen und kulturellen Wandel für ein nachhaltiges Wirtschafts- und Gesellschaftssystem von morgen beitragen? Welche Transformationsarenen sind von besonderer Bedeutung? Und was zeichnet nachhaltige Projekte aus? Diese und weitere Fragestellungen sollen im Vortrag diskutiert werden.

Markus Kühlert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Vertreter des Wuppertal Instituts

10.30 Uhr

Ethische Leitlinien der Gesellschaft für Projektmanagement in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels 

Projekte gestalten die Zukunft! Doch zu welchem Preis darf das geschehen? Inwieweit ist eine Selbstmaximierung auf Kosten anderer Menschen oder der Umwelt vertretbar? Hierfür gibt es eine erhebliche Bandbreite an Vorstellungen und Regeln. Doch wenn es um die eigenen Interessen geht, sind viele Ansprüche schnell vergessen. Welche Maßnahmen sind für nachhaltiges Projektmanagement wirksam und welche nicht? Ein Erfahrungsbericht. 

Dr. Thor Möller, Repräsentant der GPM, Inhaber der con-thor Unternehmensgruppe, Ganderkesee 

11.15 Uhr

Kaffeepause im Foyer

11.45 Uhr

Workshop 1 

Kann agiles Projektmanagement nachhaltig sein? 

Die Grundlage agilen Projektmanagements ist es, sich der stetigen Weiterentwicklung und Konkretisierung der Projektrahmenbedingungen und Ergebnisse mit geeigneten Methoden zu widmen. 

Man vermutet häufig, dass eine „agile“ Steuerung nur für kurzfristige Planungshorizonte geeignet ist und somit nicht „nachhaltig“ wirken kann. 

Dieser Fragestellung wird im Rahmen eines Workshops nachgegangen. und Zusammen mit den Teilnehmern wird erarbeitet, wie gerade die Methoden des agilen Projektmanagements genutzt werden können, um nachhaltig nutzbare Projektergebnisse zu erzeugen. 

Beispielsweise kann die Projektfortschritts begleitende Priorisierung von Leistungsumfängen dafür sorgen, dass am Ende eines länger andauernden Projekts die Ergebnisse auf die Zukunft und nicht den Start der Leistungsspezifizierung ausgelegt sind. 

Miriam Bunke, Senior Projektleiterin, Auditorin, Beraterin und Referentin für Managementsysteme und Projektmanagement, uniconsult GmbH, Hannover 

Bis 13.45 Uhr

Workshop 2  

Nachhaltigkeit im Kontext von Multiprojektmanagement: „Wenn der Engpass ständig weg läuft“ 

Der Engpass für den Fortschritt eines jeden Projektes ist fokussierte Management-Aufmerksamkeit. Projekte, die hinreichend Management-Unterstützung erhalten, kommen vor – die anderen nicht. Allerdings: (Top-)Management ist ohnehin schon überlastet. Wie kann eine nachhaltige Multiprojekt-Organisation gestaltet werden, in der Projekte in Hochgeschwindigkeit „fließen“ und so bestmöglich zu den Zielen des Unternehmens beitragen? 

Uwe Techt, Geschäftsführer, VISTEM GmbH & Co. KG, Heppenheim 

13.15 Uhr

Mittagspause im Restaurant

14.15 Uhr

Workshop 3 

Disruption managen: mit Transformationsprojekten Nachhaltigkeit erfolgreich umsetzen 

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die unternehmerische Relevanz der Megatrends Digitalisierung, Konnektivität und künstliche Intelligenz. Im Vordergrund steht dabei deren disruptives Potenzial zur Initialisierung und Realisierung von Nachhaltigkeitsinnovationen in Wertschöpfungsprozessen. In einem interaktiven Workshop werden die Teilnehmenden mit dem Paradigma der Nachhaltigkeit als Innovationstreiber bekannt gemacht. Unter Bezugnahme auf den sozial-ökologischen Wertewandel in Wirtschaft und Gesellschaft, werden dabei grundlegende Kompetenzen zur kritischen Reflektion bestehender Wertesysteme und ihres Wandels im Kontext von Transformationsprojekten erörtert. Anhand von Best-Practice-Beispielen werden entsprechende unternehmerischer Aktivitäten aus der Kreislaufwirtschaft/Circular Economy erläutert und ihre Praxisrelevanz an Projektbeispielen zum Cradle2Cradle Design und RESOLVE-Prinzip erläutert. Materialkreisläufe werden als Projektmanagement-Tool für disruptive Innovation vorgestellt. 

Dr. Hans Meves, Direktor und Mitbegründer, CIVICON, Institut für Nachhaltigkeits- und Transformationsmanagement, Kiel 

Bis 15.45 Uhr

Workshop 4 

Konfliktsituationen in Projekten klug bewältigen 

Der vermutlich nachhaltigste Bestandteil von Projekten und ihr häufigster Scheiterungsgrund sind zwischenmenschliche und strukturelle Konflikte. Hier werden Präventions- und Lösungsansätze dafür aus vielfältigen Quellen kurz vorgestellt und gemeinsam erkundet. Wenige kompakte „Denklandkarten“ integrieren Konzepte aus der lösungsfokussierten, engpassorientierten, agilen und systemischen Welt zum Nutzen von Kunden und Projekten leicht lern- und anwendbar, ganz zwanglos, fast schon spielerisch. 

Dr. Klaus Schenck, Coach, Focus Five coaching solutions, Hirschberg 

15.45 Uhr

Kaffeepause im Foyer

16.00 Uhr

Laterale Führung im Projekt und hierarchische Führung im Projektumfeld? 

Eine Grundidee des Projektmanagements ist, dass die Projektleitung von jeder geeigneten Person übernommen werden kann, unabhängig von ihrer Rolle im Unternehmen. Das ist ein Erfolgsfaktor des PM, besonders wenn es darum geht, flexibel zu sein und nachhaltige Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Das wirkt aber auch auf das Projektumfeld, besonders wenn dort hierarchische Strukturen (noch) eine wichtige Rolle spielen. 

Dr. Friedrich Soretz, Inhaber der gleichnamigen Organisationsberatung, Hannover 

16.45 Uhr

Abschlussdiskussion

17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnehmerkreis

Projekt- und Portfoliomanager, Projektleiter und Projektmitarbeiter, Managementbeauftragte (für Qualität, Umwelt, Energie, Arbeitssicherheit, Gesundheitsförderung, Compliance,…), Nachhaltigkeitsmanager und –beauftragte, CSR-Verantwortliche, Risikomanager, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte sowie Geschäftsführer und leitende Angestellte als interne Projektauftraggeber in Unternehmen, im öffentlichen Dienst und Non-for-Profit-Organisationen

Hinweise zur Anreise

Bitte beachten Sie, dass bei Anreise mit dem PKW eine Gebühr von 20,00 € für einen Tiefgaragenplatz im Hotel anfällt. Wir empfehlen daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.Die Fahrpläne der U-Bahn-Anbindung finden Sie unter www.hvv.de.

Clarissa Hörnke-Dobrick

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax : +49 40 8557-2958

tagungen@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz.