MENU

Gefahrstoff-Fachtagung

Jetzt anmelden

Beschreibung

21.06. - 21.06.2018 | Hamburg

Termin in Kalender eintragen

21.06

Gefahrstoff-Fachtagung

Der Umgang mit Gefahrstoffen stellt die Unternehmen vor eine Vielzahl von rechtlichen Herausforderungen. Sie müssen alle Neuerungen im Blick behalten und diese Im Betrieb rechtskonform umsetzen.

Um das erforderliche Fachwissen auf dem neuesten Stand zu halten, bieten wir auch 2018 wieder eine Gefahrstoff-Fachtagung an.

Unsere Fachtagung 2018 thematisiert, was für ein sicheres Gefahrstoffmanagement in der betrieblichen Praxis wichtig ist, erläutert Anforderungen durch die Gefahrstoffverordnung, beantwortet Praxisfragen und stellt Lösungen für einzelne Anforderungen des Gefahrstoffrechts vor.

Wir haben Experten aus unterschiedlichen Branchen und Behörden für Sie eingeladen, die über Rechtsänderungen informieren, praxisnahe Anwendungshinweise für Ihr Unternehmen geben und sich Ihren Fragen in den Diskussionsrunden stellen.

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG und vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V. mit 2 VDSI-Weiterbildungspunkten für Arbeitsschutz und 1 VDSI-Weiterbildungspunkt für Umweltschutz bewertet worden.

Fachtagung Gefahrstoffrecht

Veranstaltungstermine und -orte

Do. 21.06— Do. 21.06.2018

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Teilnahmegebühr

821,10 € inkl. USt (690,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Programm

Gefahrstoff-Fachtagung

09:30

Begrüßung und Einführung

Meike Langmann, TÜV NORD Akademie
Dr. Boris Steuer, Moderator, Gefahrstoff-consulting.de, Haseldorf

09:45

Stand der Technik aus Sicht der Gefahrstoffverordnung

Die Anwendung des Standes der Technik ist eine Forderung der Gefahrstoffverordnung. Die Auslegungen in der Praxis sind sehr unterschiedlich und reichen vom „Üblichen“ bis zum „Machbaren“. Die TRGS 460 „Handlungsempfehlungen zur Ermittlung des Standes der Technik“ konkretisiert die Anforderung. In dem Vortrag werden Beispiele und Vorgehensweisen vorgestellt, welche die praktische Anwendung erläutern.

Dr. Torsten Wolf
Hauptdezernent „Technischer Arbeitsschutz“, Bezirksregierung Düsseldorf

10:30

Kaffeepause

11:00

Lagerung von Gefahrstoffen – sicher und gesetzeskonform

- Gefahrstoffrecht (TRGS 510) und Wasserrecht (AwSV)
- Mengenschwellen
- Zusammenlagerung
- Brand- und Explosionsschutz
- Praxisbeispiele und Lösungen

Michael Keune
Engineered Solutions, DENIOS AG, Bad Oyenhausen

11:45

Absenderpflichten gem. nationalem und internationalem Gefahrgutrecht

Pflichten und Aufgaben des Absenders und Verladers gemäß ADR, IMDG, RID, ADN (international) / GGVSEB (national) und deren Sanktionen bei Verstößen. Hauptschwerpunkt ist hierbei unter anderem die korrekte Verstauung in den Beförderungseinheiten, die erforderlichen Begleitpapiere und die Kennzeichnung, insbesondere auf den Hinblick der Verkehrsträgerwahl.

Thorsten Steffen
Gefahrgutbeauftragter aller Verkehrsträger, Ladungssicherungstrainer
Gefahrgutbüro Steffen, Bocholt

12:30

Mittagspause

13:30

Gefahrstoffmanagement in der Praxis

Gefahrstoffmanagement ist in der Praxis ist ein umfassendes Thema für alle Unternehmen. Um den bestmöglichen Schutz für Mitarbeiter und Umwelt zu erlangen, muss eine Vielzahl von gesetzlichen Vorgaben für Arbeitsschutz- und Sicherheit beachtet werden. Der Vortrag benutzt aus diesem Grunde nur wenige PowerPoint Folien und verdeutlicht anhand einer LIVE Demo, wie man mit smarten IT-gestützten Tools die Anforderungen durch Gefahrstoffkataster, Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Substitution bequem erfüllen kann.

Oliver Kuhlen
Country Manager, Intersolia GmbH, Ratingen

14:15

Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe – Gefährdungen beurteilen mit System

Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin unterstützt Verantwortliche im Arbeitsschutz bei der Gefährdungsbeurteilung. Mit leicht zugänglichen Parametern aus Sicherheitsdatenblättern und Betriebsbegehungen können Gefährdungen beim Umgang mit Gefahrstoffen abgeschätzt und mit einer Maßnahmenstufe verknüpft werden. Dieser sind Schutzleitfäden hinterlegt, die die nötigen Schutzmaßnahmen beschreiben. Dieser Vortrag stellt das Konzept mit Hilfe der EMKG-Drehscheiben vor.

Katharina Wiechen
Gruppe: Gefahrstoffmanagement Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund

15:00

Kaffeepause

15:30

Expositionsszenarien - Bedienungsanleitungen für Gefahrstoffe …?

Im Sicherheitsdatenblatt beschreibt der Lieferant die Eigenschaften von Chemikalien und gibt größtenteils abstrakte Empfehlungen zum sicheren Umgang. Seit 2008 fordert der Gesetzgeber für Gefahrstoffe im Rahmen der REACH Registrierungen von den Herstellern darüberhinausgehende Sicherheitsbetrachtungen, sog. Expositionsszenarien. Der Vortrag stellt die Idee des europäischen Chemikalienrechts vor und gibt Tipps zum Umgang mit diesen Szenarien.

Dr. Boris Steuer
Geschäftsführer, Gefahrstoff-consulting.de, Haseldorf

16:15

Abschlussdiskussion

Teilnahmegebühr

821,10 € inkl. USt (690,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Weitere Informationen

Teilnehmerkreis

Diese Veranstaltung richtet sich an Gefahrstoffbeauftragte, Leiter Arbeitsschutz, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieure und -beauftragte, Umweltbeauftragte, Betriebsleiter sowie Fach- und Führungskräfte aus Industrie und Kommunen, die mit Gefahrstoffen arbeiten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz, oder nehmen Sie persönlichen Kontakt zu uns auf.

VDSI-Punkte

 

Unsere Veranstaltung ist geeignet als Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG und vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V. mit 2 VDSI-Weiterbildungspunkten für Arbeitsschutz und 1 VDSI-Weiterbildungspunkt für Umweltschutz bewertet worden.

Hinweise zur Anreise

Bitte beachten Sie, dass bei Anreise mit dem PKW eine Gebühr von 20,00 € für einen Tiefgaragenstellplatz anfällt. Zusätzlich gibt es ein öffentliches Parkhaus gegenüber dem Haupteingang des Tierparkes. Gegen eine Tagesgebühr von 4,00 € können Sie Ihr Fahrzeug auf einem der neun Decks abstellen. Das Hotel Lindner Park-Hotel Hagenbeck befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Wir empfehlen daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Fahrpläne der U-Bahn-Anbindung finden Sie unter www.hvv.de.

Rabatte

Nutzen Sie unsere Rabattierung von 10 % der Nettogebühr zu dieser Veranstaltung für jeden zweiten und weiteren Teilnehmen aus Ihrem Unternehmen.

Meike Langmann

Meike Langmann

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2046
Fax: +49 40 8557-2958

mlangmann@tuev-nord.de

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt ‒ sichern Sie sich online Ihren Platz.