MENU

Informationssicherheit-Fachtagung

Jetzt anmelden

Beschreibung

20.03. - 20.03.2019 | Hamburg

Termin in Kalender eintragen

20.03

Informationssicherheit-Fachtagung

Kommunikation & Awareness - Ziele erreichen durch gemeinsame Strategien als Erfolgsrezept der Informationssicherheit

Informationssicherheit ist stets ein Zusammenwirken zwischen den Faktoren „Mensch“,„Technik“ und „Prozesse“. Entwicklungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass viele Unternehmen die Notwendigkeit eines ISMS erkannt haben und zugehörige Prozesse implementiert haben. Auch im Kontext der Technik wird zunehmend der risikobasierte Ansatz betrachtet und führt deutlich zur Verbesserung der Informationssicherheit herbei.

Dem Thema Mensch und Security Awareness kommt jedoch oft eine untergeordnete Rolle zu, da die Bedeutung und positiven Auswirkungen in den meisten Fällen unterschätzt werden. Der beste und effektivste Schutz ist und bleibt ein sensibilisierter und aufmerksamer Mitarbeiter. Um dies zu erreichen, ist es unabdingbar, ein Bewusstsein für Informationssicherheit bei allen Mitarbeitern zu schaffen.

Aber nicht nur sensibilisierte Mitarbeiter mit einem stark ausgeprägten Sicherheitsbewusstsein sind ein kritischer Erfolgsfaktor. Ein weiteres Erfolgsrezept bildet der Aspekt der Synergiebildung in Form von Kooperationen und Vernetzung in Arbeits- und Interessengemeinschaften. Verantwortliche für Informationssicherheit verspüren häufig das Gefühl, von vorne beginnen zu müssen – obwohl branchen- oder interessensnahe Einrichtungen bereits über bewährte Methoden und Instrumente verfügen. Die Informationssicherheit-Fachtagung 2019 steht daher unter dem Motto „Strategie, Kommunikation und Awareness“ und soll den Teilnehmern die Potentiale und Vorteile von Synergiebildungen sowie Ansätze von innovativen Konzepten für Awareness Kampagnen aufweisen. Passend zur Hansestadt wird der Tag mit Beiträgen der maritimen Sicherheit abgerundet.

Veranstaltungstermine und -orte

Mi. 20.03— Mi. 20.03.2019

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Teilnahmegebühr

916,30 € inkl. USt (770,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung. Datenschutz ist auch interessant für Sie?! Sparen Sie jetzt 200 € (netto) indem Sie die Informationssicherheit-Fachtagung in Kombination mit der Datenschutz-Fachtagung (21.03.-22.03.2019) buchen!

Clarissa Hörnke

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

choernke@tuev-nord.de

Programm

Informationssicherheit-Fachtagung

09:30

Begrüßung und Einleitung

Clarissa Hörnke
TÜV NORD Akademie

Thomas Morgenstern-Jehia
Dezernatsleiter Infrastrukturservice beim Brandenburgischen IT-Dienstleister, Potsdam

09:45

Die digitale Krankenakte als Herausforderung im Gesundheitssektor

„Angriff aus der Dunkelheit“: Das klingt nach Krimi, Action und James Bond. So fühlten sich die Mitarbeiter des Neusser Lukaskrankenhauses, als vor zwei Jahren eine massive Hacker-Attacke die Klinik traf. Wie umgehen mit einer solchen Cyber-Attacke, welche Folgen hatte der Angriff, welche Konsequenzen ergaben sich aus der ersten – und einzig richtigen – Reaktion, alle IT-Systeme herunterzufahren? Dr. Nicolas Krämer, Geschäftsführer des Lukaskrankenhauses, greift die unterschiedlichen Aspekte einer Krise auf, die jede Klinik treffen kann. Er spricht über schnelles Handeln und den Mut zur Transparenz, über den „Faktor Mensch“ und die Zusammenarbeit mit den Cybercops vom LKA und BSI: über einen Ausnahmezustand, der sich als Chance entpuppte.

Dipl.-Kfm. Dr. Nicolas Krämer
Kaufmännischer Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus GmbH

10:30

Security Awareness Kampagnen zur Schaffung von Akzeptanz und Sicherheitsbewusstsein

In ihrem Vortrag zeigen Sie die Bedeutung und Herangehensweise für ein stimmiges Awareness Konzept auf, um ein gezieltes Bewusstsein für verhaltensrelevante Unternehmensthemen – wie der Informationssicherheit – bei allen Mitarbeitern zu schaffen.

Gabriele Salzmann
Jörg Ibendorf
Geschäftsführung, Salzmann & Ibendorf GmbH, Agentur für Marketingkommunikation, Hamburg

11:15

Kaffeepause

11:45

Kommunikation und Kooperation für die Informationssicherheit der Kommunen

Der systematische Aufbau von Informationssicherheit ist eine sehr komplexe Aufgabe, die weniger mit technischen Anforderungen als mit Organisations- und Managementaufgaben verbunden ist. In Kommunen kommen länderspezifische Rahmenbedingungen, heterogene Strukturen, Flächenhaftigkeit, Aufgabenvielfalt, hohe Fallzahlen und viele unmittelbare Bürgerkontakte hinzu. Durch Vernetzung und Kooperation bündeln Kommunen ihre Kräfte und stellen sich gemeinsam der Herausforderung.

Heino Sauerbrey
Referent, Deutscher Landkreistag, Berlin

12:30

Aktuelle Themen der Cyber Security und IT-Forensik

Christian Gresser
NESEC Gesellschaft für angewandte Netzwerksicherheit mbH

13:15

Mittagspause

14:15

Maritimes Cyber Security im Kontext zunehmender Interaktivität und digitaler Vernetzung

Systeme und Komponenten an Bord eines Schiffes werden zunehmend komplexer, integrierter und autonomer. Das eröffnet neue Perspektiven und Möglichkeiten, erfordert aber auch hinsichtlich der maritimen Sicherheit andere Gefährdungsanalysen und neue Methoden. Die Navigation und Schiff-Schiff-Land-Kommunikation ist in diesem Zusammenhang ein wesentlicher Bestanteil, dem mit Blick in Richtung Cyber Risk Szenarien eine besondere Bedeutung zukommt. Cyber Risken werden oft unterschätzt, da fachlich viele Aspekte noch unzureichend bekannt und untersucht sind.
Neue Technologien sind so zu entwickeln, dass sie verlässlich und nach international einheitlichen Regeln zertifizierbar sind.

Doreen Thoma
Referatsleiterin Navigations- und Kommunikationssysteme, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg

15:00

Maritime Angriffsziele und -szenarien – Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

Seeschiffe sind komplexe Systeme in Bezug auf Informationstechnologie und werden zunehmend untereinander und mit Land-Systemen vernetzt. Dies bietet nicht nur Chancen für innovative maritime Anwendungen, sondern auch immense Risiken, die längst nicht mehr vernachlässigt werden können. Die im Forschungsprojekt ACTRESS entwickelten Methoden wirken diesen Risiken entgegen, indem sie die sichere Entwicklung maritimer Systeme unterstützen. Am Beispiel eines Seeschiffs werden Angriffsziele und -szenarien aufgezeigt, sowie Maßnahmen zur Absicherung vorgestellt.

Christian Hemminghaus
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer FKIE, Cyber Analysis & Defense, Bonn

15:45

Kaffeepause

16:00

Datenschutz und Informationssicherheit „Die EU-DSGVO ist in Kraft getreten – bisherige Erkenntnisse und wie geht es jetzt weiter?

Die Auftragsverarbeitung ist nicht erst mit Gültigkeit der DSGVO ein fester Bestandteil des Datenschutzes. Mit der DSGVO haben sich aber eine Reihe von Anforderungen und Bedingungen geändert, wodurch Änderungen der bestehenden Verträge über Auftragsverarbeitung erforderlich wurden. Darüber hinaus erforderte der Wegfall der spezifischen Vorschriften des alten BDSG zur Prüfung und Wartung im Auftrag völlig neue vertragliche Regelungen speziell mit IT-Wartungsfirmen.
Der Beitrag behandelt rechtliche und organisatorische Fragen, die bei der Anpassung von Dienstleistungsverträgen an die DSGVO in der Praxis zu lösen waren. Es werden typische Konfliktthemen der Vertragsgestaltung sowie der praktische Umsetzung der Auftragsverarbeitung nach DSGVO aufgezeigt und Lösungsansätze für diese diskutiert.

Hans-Ulrich Bierhahn
Externer Datenschutzbeauftragter, Hamburg

16:45

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

17:00

Ende der Veranstaltung

18:00

Get Together in der Hotelbar für die Teilnehmer beider Veranstaltungen

Teilnahmegebühr

916,30 € inkl. USt (770,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung. Datenschutz ist auch interessant für Sie?! Sparen Sie jetzt 200 € (netto) indem Sie die Informationssicherheit-Fachtagung in Kombination mit der Datenschutz-Fachtagung (21.03.-22.03.2019) buchen!

Clarissa Hörnke

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

choernke@tuev-nord.de

Weitere Informationen

Teilnehmerkreis

Die Informationssicherheits-Fachtagung richtet sich thematisch an Geschäftsführer, Entscheider (Chief Information Security Officer, Risikomanager, Revision, IT-Leiter) sowie Beauftragte (IT-Sicherheitsbeauftragter, Information Security Officer, Informations-sicherheitsbeauftragter, Datenschutzbeauftragte), die in Unternehmen und Behörden mit der Steuerung und Kontrolle der Informationssicherheitsprozesse im Rahmen eines ISMS betraut sind oder darauf hinwirken.

Hinweise zur Anreise

Bitte beachten Sie, dass bei Anreise mit dem PKW eine Gebühr von 20,00 € für einen Tiefgaragenstellplatz anfällt. Zusätzlich gibt es ein öffentliches Parkhaus gegenüber dem Haupteingang des Tierparkes. Gegen eine Tagesgebühr von 4,00 € können Sie Ihr Fahrzeug auf einem der neun Decks abstellen. Das Hotel Lindner Park-Hotel Hagenbeck befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Wir empfehlen daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Fahrpläne der U-Bahn-Anbindung finden Sie unter www.hvv.de.

Rabatte

Datenschutz ist auch interessant für Sie?! Sparen Sie jetzt 200 € (netto), indem Sie die Informationssicherheit-Fachtagung in Kombination mit der Datenschutz-Fachtagung (21.03. – 22.03.2019) buchen!

Nutzen Sie unsere Rabattierung von 10 % der Nettogebühr zu dieser Veranstaltung für jeden zweiten und weiteren Teilnehmen aus Ihrem Unternehmen. Doppelrabattierungen kommen nicht zum Tragen. Es wird der höchste Rabatt angerechnet.

Clarissa Hörnke

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

choernke@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz