MENU

Am 1. August 2018 ist die 8. Version des globalen Standards des BCR für Lebensmittelsicherheit veröffentlicht worden. Ab dem 1. Februar 2019 müssen alle Audits nach dieser neuen Version durchgeführt werden. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.

Die Lebensmittelsicherheitskultur rückt nochmals deutlich stärker in den Vordergrund. So müssen die Unternehmen ihre Anforderungen an die Systeme zu Sicherheit und Food Defense weiterentwickeln, wie es im überarbeiteten Kapitel 4.2 gefordert wird. Die Anforderungen an das risikobasierte mikrobiologische Umfeldmonitoring wird auf pathogene und Verderbsorganismen ausgeweitet. Im Kapitel 8 werden die Anforderungen an High Risk-, High Care- und Ambient High Care-Zonen verdeutlicht. Von den Standardanwendern wird erwartet, dass sich die Anlagen und Kontrollen an den Standorten dazu eignen, Produktkontaminationen vorzubeugen. Alle Anforderungen werden in diesem Kapitel zusammengefasst. Im Kapitel 9 wird ein freiwilliges Zusatzmodul für gehandelte Waren aufgenommen. Auch hier sind Organisationen gefordert, Verfahren zu erarbeiten, die sichere, gesetzeskonforme Lebensmittel gemäß Produktspezifikationen sicherstellen. Als wesentliche Neuerungen ist außerdem die Aufnahme von Anforderungen an die Herstellung von Haustierfuttermitteln zu nennen.

Der aktualisierte Standard sowie ein Leitfaden zu den Änderungen kann über die Seite des BRC Bookshops erworben werden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich über unser Whitepaper BRC Global Standard V8 im Detail über die Änderungen zu informieren.

                                                                                                                                                                                                                                    Stand: 19.10.2018

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de

Kontaktformular