MENU

GLOBALG.A.P. contra ASC – Wer bietet mehr?

  1. Zertifizierung
  2. News
  3. GLOBALG.A.P. contra ASC

In den letzten Jahren sind verschiedene Standards zur Zertifizierung von Fischereien und Aquakulturen entwickelt worden. Unternehmen stehen also derzeit vor der Qual der Wahl. Ein kurzer Vergleich soll Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Standards beleuchten.

Bei Fisch aus Wildfang sind die etablierten Zertifizierungen heute Marine Stewardship Council (MSC) und Friend of the Sea (FOTS). Für Aquakulturen gibt es ASC und GLOBALG.A.P.. ASC (Aquaculture Stewardship Council) wurde 2010 vom WWF und der IDH (Dutch Sustainable Trade Initiative) als unabhängige Non-Profit-Organisation gegründet. G.A.P. steht für „Good Agricultural Practices“ (gute Agrarpraxis) und besteht seit 2009. Dahinter steht eine gemeinnützige Organisation, welche die sichere und nachhaltige Produktion von Lebensmitteln sowie Blumen und Zierpflanzen weltweit sicherstellen will.

Gute Zeichen für kritische Verbraucher

Beide Standards decken die Themen Umwelt, Soziale Praktiken sowie Arbeitsschutz und -sicherheit ab. GLOBALG.A.P. bezieht überdies den Tierschutz sowie die Lebensmittel- und Biosicherheit mit ein. Damit erweitert der Standard die Lieferkette von der Farm bis zum Endverbraucher um die Bereiche Futtermittel und Brut- oder Zuchtanlage. Der Bereich der Lebensmittelsicherheit wird durch den GlobalG.A.P. jedoch nur bei landwirtschaftlichen Betrieben geprüft. Die Anzahl zertifizierbarer Arten liegt beim GLOBALG.A.P. bei 30, während der ASC lediglich 9 Fischarten in den Fokus nimmt. Allerdings ist der GLOBALG.A.P. nicht artenspezifisch, d.h. es werden keine allgemeinen Mindest- oder Maximalwerte angegeben. Dafür lässt das akkreditierte System Gruppenzertifizierungen zu. Während der ASC alle Ergebnisse der Audits offenlegt, werden beim GLOBALG.A.P. die Zusammenfassungen der Audits nur nach ausdrücklicher Zustimmung aller Beteiligten veröffentlicht.

Fazit

Beide Verbraucherlabel bieten Verbrauchern Transparenz und Sicherheit, weil sie nachweisbar geprüfte Produkte von zertifizierten Erzeugern/Erzeuger- gruppen erhalten. Sie steigern damit das Vertrauen der Kunden und generieren somit überzeugende Mehrwerte für Produkte und/oder Marken. Sichtbare Zeichen der Zertifizierung sind das GGN(GlobalG.A.P.-Nummer)-Logo  oder das ASC-Zeichen. Für ASC spricht ein transparentes Zertifizierungsverfahren, GLOBALG.A.P. punktet mit der erweiterten Kontrolle der Futtermittel sowie sozio-ökonomischen Aspekten (Einflüsse auf menschliche Lebensumstände in den Produktionsgebieten). Eine vollständige Rückverfolgbarkeit über die gesamte Lieferkette bieten beide Standards. Informationen zu GLOBALG.A.P.-Zertifizierungen finden Sie hier. Informationen zu ASC-Zertifizierungen finden Sie hier.

 

                                                                                                            11.06.2018

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung


Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de