MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Automotive, Bahn, Luftfahrt
  4. IRIS
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Alle Signale auf Sicherheit

Wer als Lieferant in der Schienenfahrzeugindustrie erfolgreich sein will, muss unbedingte Sicherheit und hohe Qualität seiner Produkte dokumentieren. Hier hilft TÜV NORD CERT mit einer Zertifizierung nach dem International Railway Industry Standard (IRIS / ISO/TS 22163), einem bahnspezifischen Standard für Qualitätsmanagementsysteme. Dieser richtet sich zum einen an alle Unternehmen, die Produkte für die Bahnindustrie entwickeln, herstellen oder Wartungsarbeiten an diesen durchführen und zum anderen an Unternehmen der Signaltechnik.

Eintrittskarte für wichtige Märkte

Die Qualitätsoffensive bei Schienenfahrzeugen und deren Komponenten hält an: Privatisierungen, Internationalisierung sowie technische und rechtliche Harmonisierungen führen zu stetig steigenden Anforderungen. Unter Federführung der Union des Industries Ferroviaires Européennes (UNIFE) sind diese Anforderungen im IRIS-Standard formuliert, den sich auch die vier größten Systemhersteller (Bombardier, Siemens, Alstom und AnsaldoBreda) zu eigen gemacht und eine Zertifizierung nach IRIS bei ihren Zulieferern zur Bedingung erklärt haben. TÜV NORD CERT ist von der UNIFE als Zertifizierungsgesellschaft anerkannt.

Optimierungspotenziale nutzen

Das Zertifizierungsverfahren nach IRIS fußt auf der Norm DIN EN ISO 9001 für Qualitätsmanagementsysteme, ergänzt um Besonderheiten für die Schienenfahrzeugindustrie. Ein Scoring-Verfahren bietet auditierten Unternehmen eine differenzierte Beurteilung ihres Managementsystems, um Verbesserungspotenziale effizient nutzen zu können. TÜV NORD CERT zertifiziert sämtliche Unternehmen der Schienenverkehrsindustrie mit den Schwerpunkten Produktion, Entwicklung, Projektmanagement und Wartung von Schienenfahrzeugen und deren Komponenten einschließlich Signalling.

IRIS wird ISO/TS 22163

Im Mai 2017 wurde der neue internationale Standard für Qualitätsmanagementsysteme in der Bahnindustrie, die ISO/TS 22163:2017, durch die UNIFE veröffentlicht. Nach zehnjährigem Bestehen wird dem anerkannten privatwirtschaftlichen International Railway Industry Standard (IRIS) die weltweite Akzeptanz nun offiziell bestätigt. Im Rahmen eines Transitionaudits sollten bestehende Zertifikate bis zum Ende der Übergangsfrist am 14. September 2018 umgestellt werden.

Aufgebaut ist die neue ISO/TS 22163:2017 nach der sogenannten High-Level-Structure, die die Anforderungen der ISO 9001:2015 umfasst und diese zusätzlich um spezifische Anforderungen der Schienenfahrzeugindustrie ergänzt. Sie legt den Fokus besonders auf interessierte Parteien und die damit zusammenhängende Kundenzufriedenheit. Dabei geraten Informationen wie beispielsweise die Kundenwahrnehmung oder Kundenrückmeldungen ins Zentrum. Stärker betont wird ebenso der prozessorientierte Ansatz, in dem konkrete Prozessbeschreibungen zu benennen sind. Die bis dato geforderten dokumentierten Verfahren werden u.a. durch die Forderung nach „Dokumentierten Informationen“ ersetzt. Durchgeführt wird die Zertifizierung nach ISO/TS 22163:2017 auch weiterhin auf Basis der Auditsoftware „IRIS Audit-Tool“ und enthält einen Bewertungskatalog, der in etwa 300 Anforderungen umfasst.

Nachgewiesen verlässlich

Nach erfolgreichem Audit profitieren Unternehmen von einer Verbesserung ihrer Marktposition, indem sie sich als verlässlicher Partner positionieren. Zudem erhöhen sich die Qualitätsstandards im Unternehmen selbst und in der gesamten Lieferkette. Durch einen entsprechenden Eintrag in der IRIS-Datenbank verbessern sich sowohl die Bekanntheit Ihres Unternehmens, als auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Mit TÜV NORD CERT sind auch kombinierte Zertifizierungen möglich, die Aufwand und Kosten reduzieren – etwa nach DIN EN ISO 9001 und IRIS. Ein Übergangsaudit zur neuen ISO/TS 22163:2017 empfiehlt sich mit dem nächsten geplanten Überwachungs- oder Rezertifizierungsaudit.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de