MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Nachhaltigkeit
  4. Herkunftsnachweis Ökostrom
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Bestätigung für Ökostrom ohne Einspeisevergütung

Das Umweltbundesamt führt ein elektronisches Herkunftsnachweisregister für Ökostrom, der nicht der Umlagefinanzierung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unterliegt. Für Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen sind solche Herkunftsnachweise wichtig, damit ihre Kunden – beispielsweise Energieversorger – den Strom als Ökostrom weiterverkaufen können und später jeder Verbraucher auf seiner Rechnung erkennt, aus welchen Energieträgern er gewonnen wurde.

Unterschiedliche Bescheinigungen je nach Anlage

Voraussetzungen für die Ausstellung der Herkunftsnachweise sind eine Registrierung der Anlage beim Umweltbundesamt sowie Bestätigungen einer anerkannten Stelle wie der TÜV NORD CERT UMWELTGUTACHTER GmbH. Die Art der Anlage entscheidet darüber, was es im Einzelnen zu bestätigen gilt – beispielsweise Strommengen und Wirkungsgradfaktoren oder eine spezielle Anlagenqualität. Dafür finden eine Begehung und eine Dokumentenprüfung statt.

Voraussetzung für erfolgreiche Vermarktung

Herkunftsnachweise können für Strom aus erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind, Wasser oder Biomasse ausgestellt werden, wenn weder eine Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz noch eine Marktprämie gewährt wird. So erfüllt der jeweilige Stromproduzent die gesetzlichen Vorgaben und schafft die Grundlage, um seinen Strom erfolgreich zu vermarkten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de