MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Service
  4. Geprüfte Service- und Reparaturqualität
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Werkstatt des Vertrauens

Vielen Verbrauchern fällt es schwer, einer Werkstatt das nötige Vertrauen zu schenken. Unfreundlicher Service, unnötige Reparaturen und überhöhte Rechnungen sind die häufigsten Kritikpunkte. Doch es geht auch anders: Um Kunden zu zeigen, wo ihr Auto, Fahrrad oder ihre Waschmaschine in guten Händen sind, bietet TÜV NORD CERT nun eine Qualitätskontrolle an.

Werkstätten, deren Servicequalität nichts zu wünschen übrig lässt, können dies nun mit dem Qualitätszeichen „TÜV Geprüfte Service-und Reparaturqualität“ bestätigen, wirksam nach außen kommunizieren und sich so am Markt differenzieren.

Die Prüfung eignet sich besonders für Systemgeber, die bundesweit Werkstätten und Reparaturdienstleister einsetzen und hier ein einheitliches Qualitätsniveau sowie die Etablierung eines Gütesiegels erreichen möchten. Führen Sie andere Arten von Reparaturen durch? Dann kontaktieren Sie uns gerne für weitere Zertifizierungsmöglichkeiten.

Vorteile der Zertifizierung

Systemgeber, die Werkstätten oder Reparaturdienstleister einsetzen, stehen oft vor der Herausforderung, unterschiedliche Qualitätsniveaus bei der Serviceerbringung zwischen den Werkstätten auf ein gleichmäßig hohes Niveau anzugleichen. Die TÜV NORD CERT-Zertifizierung unterstützt Systemgeber und  angeschlossene Reparaturdienstleister / Werkstätten durch Audits, um die Wirksamkeit der vorhandenen Schnittstellen und die von den Systemgebern vorgegebenen Abläufe zu überprüfen. Durch die Audits bei den dezentralen Reparaturdienstleistern / Werkstätten und den daraus resultierenden Verbesserungspotenzialen, die an den Systemgeber zur Optimierung seines Systems kommuniziert werden, können filial- bzw. standortübergreifende Qualitätsstandards sichergestellt werden. Diese Vorgehensweise führt zu einer kontinuierlichen Verbesserung der einzelnen Werkstätten und gleichzeitig zu einer stärkeren Bindung der Reparaturdienstleister zum Systemgeber. Außerdem stellen die Prüfungen in den unterschiedlichen Werkstätten interessante Benchmarks zur Verfügung.

Die zertifizierten Reparaturdienstleister / Werkstätten selbst profitieren sowohl im internen Qualitätsmanagement als auch im Marketing von der neutralen und unabhängigen Zertifizierung durch TÜV NORD.

Die Prüfung durch einen fachkompetenten Auditor gibt Aufschluss über den gegenwärtigen Leistungsstand der Werkstatt und liefert gleichzeitig konkrete Hinweise auf Verbesserungspotenziale. Unternehmen begegnen damit den wachsenden Anforderungen des Reparatur-Servicemarktes (z.B. bei E-Bikes) proaktiv und erhöhen durch schlankere, effizientere Prozesse in der Betriebsorganisation ihre Profitabilität. Effizientere Betriebsabläufe können bspw. die Anzahl der Reparaturen bei gleichbleibender Qualität steigern; Kapazitätsgrenzen verschieben sich nach oben.

Andererseits kann durch die Zertifizierung eine klare positive Abgrenzung zum Wettbewerb erzielt werden. Das TÜV NORD CERT Prüfzeichen dient dabei als Kommunikationsmittel in der Außendarstellung und unterstützt beim Aufbau einer starken Marke. Bestehende Kunden können dauerhaft an den Betrieb gebunden und neue Kunden gewonnen werden.

Ablauf der Zertifizierung

  • 1. Gemeinsame Vorbereitung: Sie erhalten von uns den Kriterienkatalog als Prüfgrundlage und wir erstellen gemeinsam einen Zeitplan zum Ablauf des Zertifizierungsprojektes. Während des gesamten Projektes steht Ihnen ein fester Ansprechpartner zur Verfügung, der Sie in allen Phasen des Projektes begleitet.
  • 2. Prüfungsphase: Die Bewertung der „Service-Qualität“ erfolgt durch prozessorientierte Dokumentenprüfungen, eine Kundenbefragung sowie ein Audit vor Ort in der Werkstatt bewertet. Dabei kann die Dokumentenprüfung Bestandteil des Audits vor Ort sein. Das Audit folgt dem Top-Down Prinzip, d. h. das Thema Reparatur-Service wird auf verschiedenen Hierarchieebenen (Eigentümer, Werkstattleiter, Mechaniker etc.) beleuchtet. Die „Reparaturqualität“ wird anhand von ergänzenden Mystery Tests geprüft. Dabei werden z.B. mit Fehlern präparierte Fahrzeuge in die Werkstatt gebracht. Die Auflösung des Tests erfolgt bei der Abholung.
  • 3. Entscheidungsphase: Phase 3 beinhaltet die Erstellung des Prüfberichts, in welchem die Ergebnisse der Prüfung (positive Aspekte und Verbesserungspotentiale) zusammengefasst werden, sowie die daraus resultierende Entscheidung über die Zertifikatserteilung und die Vergabe von Zertifikat und Qualitätszeichen.
  • 4. Jährliche Prüfung: Um das erreichte hohe Niveau zu halten und darüber hinaus zu entwickeln, werden jährliche Überwachungsaudits durchgeführt. Das Zertifikat hat eine dreijährige Laufzeit, die mit einer Re-Zertifizierung jeweils um weitere drei Jahre verlängert wird.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de