MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Umwelt
  4. DIN EN ISO 14001 und EMAS Zertifizierung
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Vorsprung durch aktives Umweltmanagement

Das stetig steigende Umweltbewusstsein in der Bevölkerung macht dieses Thema auch für die Wirtschaft immer wichtiger: Firmen, die Verantwortung gegenüber Mensch und Natur zum Bestandteil ihrer Unternehmenspraxis machen, tragen zur Nachhaltigkeit bei, verbessern ihr Image und stärken ihre Marktposition. Eine neutrale Bestätigung für umweltbewusstes Handeln bietet eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 und EMAS durch TÜV NORD CERT.

Verbesserung über gesetzliche Forderungen hinaus

Die Zertifizierung eines Umweltmanagementsystems gemäß der international anerkannten Norm DIN EN ISO 14001, die sich für Unternehmen aller Größen und Branchen eignet, kann um die Anforderungen des Eco-Management and Auditing Scheme (EMAS) erweitert werden. Berücksichtigt werden bei der kombinierten Zertifizierung unter anderem die Umweltpolitik und -programme, die kontinuierliche Verringerung der Umweltauswirkungen anhand von Kernindikatoren, die Einhaltung der umweltrelevanten Rechtsvorschriften und die Umwelterklärung.

Mit DIN ISO 14001: Gestiegenes Vertrauen bei gesenkten Kosten

Die freiwillige Verpflichtung zu einem aktiv betriebenen Umweltmanagementsystem trägt dazu bei, unternehmerische Risiken zu senken und Chancen zu nutzen: Die Schonung von Ressourcen erfüllt die Forderungen von Partnern und Verbrauchern und hilft so bei der Erschließung neuer Märkte. Zudem reduzieren sich die Kosten etwa für Strom und Wasser. Verpflichtende Umweltschutzmaßnahmen werden rechtzeitig umgesetzt, das Unternehmen genießt hohe Rechts- und Nachweissicherheit und profitiert von Erleichterungen bei Genehmigungsverfahren. So lässt sich ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einfach in die Umweltmanagement-Norm DIN EN ISO 14001 integrieren. Während die ISO 14001 alle umweltrelevanten Bereiche betrachtet, konzentriert sich die ISO 50001 auf den Energieeinsatz des Unternehmens. Sparen Sie auch hier.

Die ISO 14001:2015

Die neueste Version der ISO 14001 wurde im September 2015 veröffentlicht. Die darauffolgende Übergangsfrist endet Mitte September dieses Jahres, so dass bis dahin nicht umgestellte Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Um eine rechtzeitige Umstellung sicherzustellen, empfiehlt TÜV NORD CERT eine schnelle Terminvereinbarung. Das Umstellungsaudit kann im Rahmen des nächsten Überwachungs- oder Re-Zertifizierungsaudits oder in einem zusätzlichen Sonderaudit erfolgen.

Neu zur Vorgängerversion ist die eingeführte High-Level-Structure, die zu mehr Einheitlichkeit zwischen den Managementsystem-Normen führen soll. Inhaltlich rückt die Normrevision den Kontext der Organisation und die Umweltaspekte entlang der Wertschöpfungskette stärker in den Fokus. Darunter fallen beispielsweise auch vor- und nachgelagerte Prozesse oder das Risikomanagement des Unternehmens.

EMAS-Novelle 2017

Um eine bessere Kompatibilität mit der Umweltmanagementnorm ISO 14001 zu gewährleisten, wurde auch die EMAS-Verordnung überarbeitet. Die neue Verordnung (EU) 2017/1505 ist seit dem 18. September 2017 in Kraft und beinhaltet die Aktualisierung der Anhänge I (Umweltprüfung), II (Anforderungen an das Umweltmanagementsystem) und III (Umweltbetriebsprüfung). Dadurch werden die geänderten Anforderungen der ISO 14001 ein wesentlicher Bestandteil von EMAS und sind bis zur nächsten Begutachtung umzusetzen. Die entsprechende Anpassung, die die Integration der Anhänge in das bestehende Umweltmanagementsystem umfasst, stellt für EMAS-Organisationen einen geringfügigen Aufwand dar. Begutachtungen vor dem 14. September 2018 können in Absprache auch noch nach den bisherigen Anforderungen erfolgen. Allerdings verliert die EMAS-Registrierung in diesem Fall am 14. September 2018 ihre Gültigkeit. Aktuell wird zusätzlich der Anhang IV der Verordnung überarbeitet.

Positive Außenwirkung durch Zertifikat und Urkunde

Zusätzlich zum Zertifikat nach DIN EN ISO 14001 werden EMAS zertifizierte Unternehmen nach erfolgreichem Audit in ein öffentliches EMAS-Register eingetragen und erhalten eine Registrierungsurkunde.

Die Vorteile auf einen Blick

Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 und EMAS bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Kosteneinsparung durch kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes
  • Ressourcenschonung (z.B. Energie, Wasser)
  • rechtzeitige Umsetzung erforderlicher Umweltschutzmaßnahmen
  • Gebührenerleichterung bei Genehmigungsverfahren
  • hohe Rechts- und Nachweissicherheit bezüglich der Einhaltung vertrauensbildender Maßnahmen gegenüber Kunden, Behörden, Versicherungen und der Öffentlichkeit
  • Erfüllung von Kundenforderungen nach umweltbewusstem Handeln (Voraussetzung für eine Lieferantenzulassung)
  • Imagegewinn als umweltbewusstes Unternehmen
  • Reduzierung von Umweltrisiken

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de