MENU

Im Gespräch mit Wolfgang Wielpütz

  1. Zertifizierung
  2. Interview mit Wolfgang Wielpütz

Menschen sind das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens. Ihr Wissen und ihre Kompetenz entscheiden maßgeblich über dessen wirtschaftlichen Erfolg. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen nach und nach die Persönlichkeiten vorstellen, die sich hinter dem Unternehmen TÜV NORD CERT verbergen.

Dieses Mal im Fokus: Wolfgang Wielpütz. Seit 26 Jahren ist er nun im Unternehmen, seit 10 Jahren als Geschäftsführer der TÜV NORD CERT GmbH tätig.

Wie sah Ihr beruflicher Weg bis zum heutigen Zeitpunkt aus? Welche Schritte haben Sie durchlaufen?

Nach meinem Abitur habe ich Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen studiert und das Studium 1991 erfolgreich abgeschlossen. Bereits während des Studiums und auch direkt im Anschluss daran habe ich bei einem Ingenieurbüro im Abfall- und Recyclingbereich gearbeitet. Ein Jahr später, also 1992, habe ich dann beim damaligen RWTÜV e.V. als Gutachter im Institut für Umweltschutz angefangen. Mit dem Aufkommen der ersten umweltbezogenen Zertifizierungsverfahren (EMAS, ISO 14001, EfbV) bin ich in die Zertifizierungsstelle gewechselt und seitdem dort geblieben; ab 2008 als Geschäftsführer der TÜV NORD CERT GmbH. Seit dem 01.01.2017 bin ich im Rahmen der Umstrukturierung des Geschäftsbereichs zusätzlich verantwortlich für die weltweiten Aktivitäten der TÜV NORD GROUP in der Managementsystemzertifizierung.

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde: Auf welche digitale Entwicklung wollen Sie nicht mehr verzichten? Und welche vermissen Sie noch?

Auf elektronische Archivierungsmethoden und auf unsere verschiedenen Workflows könnte ich wirklich nicht mehr verzichten. Was uns aber definitiv noch fehlt, ist ein leistungsfähiges, stabiles Mobilfunknetz und gute Virtual Reality Tools für den Endanwender.

Welche drei gelesenen Bücher haben Sie – privat oder auch beruflich – am meisten beeinflusst und warum?

Privat fallen mir da Tolkiens „Herr der Ringe“ und Golo Manns „Wallenstein“ ein. Bis heute habe ich eine Vorliebe für Fantasy & Science Fiction und ich hatte tatsächlich einmal vor, Geschichtswissenschaft zu studieren. Beruflich schätze ich Daniel Kahneman „Schnelles Denken, langsames Denken“ sehr.

Wenn Sie das Wort ‚erfolgreich‘ hören: Gibt es eine Person, die Sie in der Hinsicht besonders inspiriert (hat)?

Auch wenn es wahrscheinlich etwas abgegriffen klingt: Helmut Schmidt war immer eine Identifikationsfigur für mich.

Wie würden Sie abschließend den folgenden Satz vervollständigen: „Unternehmen sollten sich von TÜV NORD CERT zertifizieren lassen, weil…"?

Unternehmen sollten sich von uns zertifizieren lassen, weil wir die Zertifizierung von Managementsystemen ernst nehmen und an ihren Nutzen wirklich glauben.