Nutzen

Mitarbeiter, die an Hochvolt-Fahrzeugen (HV-Fahrzeugen) nicht-elektrotechnische Arbeiten ausführen sollen, müssen grundsätzlich eine Unterweisung nach DGUV Information 200-005 (bisherige BGI/GUV-I 8686) vor Arbeitsaufnahme erhalten haben bzw. nachweisen. Mit unserer Weiterbildung werden die versicherungstechnischen und arbeitsschutzrechtlichen Aspekte berücksichtigt und erfüllt. So vermitteln wir im Lehrgang nicht nur die Bedienung der Fahrzeuge, sondern zum Beispiel auch das Durchführen aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug.

Inhalt

Bedienen von Fahrzeugen und der zugehörigen Einrichtungen (z. B. Prüfstände)

Durchführung allgemeiner Tätigkeiten, die keine Spannungsfreischaltung des Hochvolt-Systems erfordern

Durchführung aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug

Service-Disconnect "ziehen und stecken" als zusätzliche Sicherungsmaßnahme

Festlegen der anzusprechenden Person bei Unklarheiten

Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug

Abschluss

Teilnahmebescheinigung TÜV NORD Bildung

Veranstaltungsort

{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME1}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME2}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME3}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_STR}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_PLZ}} {{selectedTermin.Verort.VORT_ORT}}

Hinweise

Das Seminar eignet sich auch als spezielle Inhouse-Schulung vor Ort bei Ihrer Organisation.

Ansprechpartner

Seminarmanagement

TÜV NORD Bildung gGmbH
Am Technologiepark 28
45307 Essen

+49 (0) 800 / 8888 050
Fax: 0201 8929-699

info-bildung@tuev-nord.de

Kurzbeschreibung

Wir vermitteln Ihnen in diesem Lehrgang nicht nur die Bedienung der Fahrzeuge, sondern zum Beispiel auch das Durchführen aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug.

DGUV Information 200-005 (bisherige BGI/GUV-I 8686) - Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Serienfahrzeugen

Schulung für Mitarbeiter aus Kfz-Werkstätten

Seminar
2 Tage
ab 480,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)
Sponsorship