Nutzen

Arbeitsschutzregeln wie die TRGS 400 und die TRGS 611 verlangen einen größtmöglichen Schutz für die Arbeitnehmer im Umgang mit gefährlichen Stoffen. Ergänzt werden diese Bestimmungen noch durch die Schriften der Unfallversicherer, die umfangreiche Leitfäden zur Handhabung von Kühlschmierstoffen (KSS) wie die „DGUV 109-003“, vormals BGR 143, erarbeitet haben. Für den optimalen Schutz müssen die Gefahren, die z.B. von KSS ausgehen können, erkannt, bewertet und bestmöglich behoben werden. Dazu sind –neben der beruflichen Praxis- Kenntnisse und Fähigkeiten notwendig, die in diesem Seminar vermittelt werden sollen. Mit der entsprechenden Fach- und Sachkunde können Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter erarbeitet und umgesetzt werden. Eine korrekte Auswahl und Handhabung des KSS sorgt darüber hinaus für effizienten und langlebigen Einsatz, optimiert Werkstückqualität und erhöht die Maschinenverfügbarkeit durch weniger Verschleiß und Korrosion.

Inhalt

• Regelwerke - Gefahrstoffverordnung, Biostoffverordnung TRGS 611 / - DGUV Regel 109-003, VDI RL, TRGS allgemein, Arbeitsschutzgesetzte

• Gefährdungen beim Einsatz von Kühlschmierstoffen

• Informationsbeschaffung zur Gefährdungsbeurteilung (Beurteilung und Bewertung von SDB etc.), welche Informationsquellen wie z.B. Datenbanken gibt es noch?

• Auswahl von Kühlschmierstoffen (nach Bearbeitungsverfahren, Materialverträglichkeit etc.)

• Einblick in die Zusammensetzung von Kühlschmierstoffen

• Annehmen und Lagern von Kühlschmierstoffen

• Ansetzen von wassergemischten Kühlschmierstoffen

• Veränderungen von Kühlschmierstoff-Emulsionen im Betrieb

• Prüfungen und Inspektionsarbeiten beim Einsatz wassergemischter Kühlschmierstoffe

• Kühlschmierstoffe unter Kostenaspekten

• Praktische Überwachungsmaßnahmen im Betrieb

• Arbeits/Umweltschutzes bei Probennahme

• Vorbeugende und korrigierende Pflegemaßnahmen

• Behandlung verbrauchter Emulsionen

• Technische Regelwerke

• Hautschutz bei der Verwendung von Kühlschmierstoffen

• Bewertung der Ergebnisse

• Erstellung einer Mustergefährdungsbeurteilung

• Erfolgskontrolle

Teilnehmerkreis

Fachkräfte aus Produktion und Instandhaltung, die mit der Prüfung von Kühlschmierstoffen betraut werden sollen sowie interessierte Mitarbeiter aus den Bereichen Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Voraussetzungen

Für die Fach- und Sachkunde wird neben der erfolgreichen Seminarteilnahme auch eine entsprechende Ausbildung bzw. Berufserfahrung vorausgesetzt.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Termin(e)

{{selectedTermin.date}}
{{selectedTermin.time}}

Veranstaltungsort

{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME1}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME2}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME3}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_STR}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_PLZ}} {{selectedTermin.Verort.VORT_ORT}}

Hinweise

Zu den Anforderungen der Ausführung einer Gefährdungsbeurteilung zählen neben einer entsprechende Berufsausbildung, Berufserfahrung oder eine zeitnah ausgeübte entsprechende berufliche Tätigkeit auch die Teilnahme an spezifischen Fortbildungsmaßnahmen wie dieser Veranstaltung.

Teilnahmegebühr

{{selectedTermin.TERM_PREIS.VER_BRUTTOPREIS | currency:'€' }} (inkl. USt)
{{selectedTermin.TERM_PREIS.VER_NETTOPREIS | currency:'€' }} (zzgl. USt) umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG

{{detail.Preis.VER_BRUTTOPREIS | currency:'€' }} (inkl. USt)
{{detail.Preis.VER_NETTOPREIS | currency:'€' }} (zzgl. USt) umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG

Preis pro Person, inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung.

Ansprechpartner

Maike Dittberner

Maike Dittberner

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg

040 8557-1681
Fax: 040 8557-2958

mdittberner@tuev-nord.de

Kurzbeschreibung

In der heutigen Metallbearbeitung sind Kühlschmierstoffe (KSS) unerlässlich. Sie werden im betrieblichen Sprachgebrauch auch als Bohrmilch, Bohremulsion oder Schleifwasser bezeichnet. Kühlschmierstoffe bestehen aus einer Vielzahl von Einzelkomponenten (Additive etc.). Nicht selten führt eine sicherheitstechnische Bewertung des KSS-Einsatzes sowie ggf. abzuleitende Schutzmaßnahmen zu praktischen Problemen im Betrieb. KSS können bei Hautkontakt sowie beim Einatmen möglicherweise entstehender Aerosole, Dämpfe oder sonstiger gefährlicher Inhaltsstoffe (ggf. Krebs erzeugende Nitrosamine) gesundheitsschädigend sein. Gemäß der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und den konkretisierenden Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS), hier insbesondere die TRGS 611 "Verwendungsbeschränkungen für wassermischbare bzw. wassergemischte Kühlschmierstoffe, bei deren Einsatz N-Nitrosamine auftreten können" und die TRGS 552 "N-Nitrosamine" bestehen bei dem Einsatz von Kühlschmierstoffen (KSS) Mess- und Prüfpflichten für den Arbeitgeber. Weiterhin heißt es im Punkt 7.1.3 der DGUV 109-003 Regel, dass der Unternehmer dafür zu sorgen hat, "dass wassergemischte Kühlschmierstoffe entsprechend dem Prüfplan geprüft und entsprechend den festgestellten Prüfergebnissen die notwendigen Maßnahmen durchgeführt werden. Diese Aufgaben müssen von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Die theoretischen Grundlagen einer Fachkunde können z.B. durch den Besuch von Lehrgängen bei geeigneten Organisationen erworben werden. Das Wissen ist auf dem aktuellen Stand zu halten. Fachkundig können der Unternehmer selbst, Betriebsangehörige oder Betriebsfremde sein. Die Fachkunde kann, muss aber nicht in einer Person vereint sein." Die GefStoffV definiert in § 2 "Begriffsbestimmungen" Absatz 16 die Fachkunde folgendermaßen: "Fachkundig ist, wer zur Ausübung einer in dieser Verordnung bestimmten Aufgabe befähigt ist. Die Anforderungen an die Fachkunde sind abhängig von der jeweiligen Art der Aufgabe. Zu den Anforderungen zählen eine entsprechende Berufsausbildung, Berufserfahrung oder eine zeitnah ausgeübte entsprechende berufliche Tätigkeit sowie die Teilnahme an spezifischen Fortbildungsmaßnahmen."

Alle Termine zu Fachkunde Kühlschmierstoffe nach DGUV Regel 109-003

Mi 28. 11. – Do 29. 11. 2018

Essen

Täglich von 09:00 bis 16:30 Uhr

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Rhein-Ruhr
II. Hagen 7
45127 Essen

Teilnahmegebühr:
809,20 € (inkl. USt)
680,00 € (zzgl. USt)
Termin bereits ausgebucht

Ansprechpartner

Maike Dittberner

Maike Dittberner

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg

040 8557-1681
Fax: 040 8557-2958

mdittberner@tuev-nord.de

REACH

Anforderungen aus dem Chemikalienrecht für Anwender

Seminar
1 Tag
ab 571,20 € inkl. USt (480,00 € zzgl. USt)

Sachkunde Chemikalienverbotsverordnung

Aufrechterhaltung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Seminar
1 Tag
ab 773,50 € inkl. USt (650,00 € zzgl. USt)

Projektleiterkurs nach § 15 (4) der Gentechnik-Sicherheitsverordnung

Anerkannter Fortbildungslehrgang

Seminar
2 Tage
ab 868,70 € inkl. USt (730,00 € zzgl. USt)

Gefahrstoffverordnung

Aktuelles zum Thema Gefahrstoffe

Seminar
1 Tag
ab 571,20 € inkl. USt (480,00 € zzgl. USt)

Gefahrstoffbeauftragter

Koordinator für modernes Gefahrstoffmanagement

Seminar
3 Tage
ab 1.297,10 € inkl. USt (1.090,00 € zzgl. USt)

TRGS 519: Erwerb der Sachkunde nach Nr. 2.7 Anlage 3

Für ASI-Arbeiten an allen asbesthaltigen Gefahrstoffen einschl. Asbestzementprodukten

Seminar
5 Tage
ab 1.594,60 € inkl. USt (1.340,00 € zzgl. USt)

TRGS 519: Erwerb der Sachkunde nach Nr. 2.7 Anlage 4C

Integrierter Lehrgang für Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten

Seminar
3 Tage
ab 833,00 € inkl. USt (700,00 € zzgl. USt)

Praxistag Gefahrstoffe

Der sichere betriebliche Umgang mit Gefahrstoffen

Seminar
1 Tag
ab 571,20 € inkl. USt (480,00 € zzgl. USt)

Fachkundelehrgang nach TRGS 521

Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit alter Mineralwolle (KMF - Künstliche Mineralfasern)

Seminar
1 Tag
ab 487,90 € inkl. USt (410,00 € zzgl. USt)

Gefahrstoffe - Fortbildung

Aktuelle rechtliche Änderungen für den Umgang mit Gefahrstoffen

Seminar
1 Tag
ab 571,20 € inkl. USt (480,00 € zzgl. USt)

TRGS 519: Fortbildung zur Sachkunde nach Nr. 2.7 Anlage 3

Behördlich anerkannter Lehrgang nach TRGS 519 Anlage 5

Seminar
1 Tag
ab 487,90 € inkl. USt (410,00 € zzgl. USt)

TRGS 519: Fortbildung zur Sachkunde nach Nr. 2.7 Anlage 4

Behördlich anerkannter Lehrgang nach TRGS 519 Anlage 5

Seminar
1 Tag
ab 487,90 € inkl. USt (410,00 € zzgl. USt)

Gefahrstoff-Fachtagung

Gefahrstoffmanagement in der Praxis - Umsetzung im Unternehmen

Fachtagung
1 Tag
ab 821,10 € inkl. USt (690,00 € zzgl. USt)