Nutzen

Das Seminar „Inkohärente optische Strahlung“ versetzt Sie in die Lage, Wirkungen von künstlicher optischer Strahlung einzuschätzen und daraus resultierende Gefährdungen am Arbeitsplatz zu erkennen und zu bewerten. Lernen Sie in der Veranstaltung die präventiven Maßnahmen der Arbeitsschutzverordnung OStrV sowie der Technischen Regel TROS kennen, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu gewährleisten und zu verbessern. Gesundheitsgefährdende künstliche optische Strahlung tritt unter anderem bei Schweißarbeiten, bei der Glas- und Quarzverarbeitung, bei der Metallherstellung und -verarbeitung sowie bei den immer häufiger anzutreffenden Laseranwendungen auf. Optische Strahlung aus künstlichen Strahlungsquellen (zum Beispiel UV-/IR-Strahlung) kann bei Exposition zu ernsthaften Augen- und Hautschäden führen und damit die Gesundheit und die Sicherheit von Beschäftigten an vielen Arbeitsplätzen gefährden. Kurzfristige Schädigungen durch künstliche optische Strahlung zeigen sich beispielsweise in Form von Verbrennungen der Haut und Schädigungen an der Horn-, Binde- sowie der Netzhaut der Augen. Langfristig hohe Expositionen der Haut mit intensiver UV-Strahlung können Spätfolgen in Form von Hautkrebs auslösen. In unserem Seminar „Inkohärente optische Strahlung“ erläutern wir Ihnen daher sämtliche Schutzmaßnahmen, die bei der Anwendung von UV-Strahlung zwingend einzuhalten sind. Nach dem Besuch der Veranstaltung können Sie Gefährdungen, die von inkohärenter optischer Strahlung am Arbeitsplatz ausgehen, bewerten und minimieren.

Inhalt

• Physikalische Grundlagen Kenngrößen optischer Strahlung

• Erkrankungen der Augen und der Haut durch die Exposition mit optischer Strahlung

• Gesetzliche Grundlagen, Arbeitsschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung

• Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung (Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung - OStrV)

• Technische Regel zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (TROS Inkohärente Optische Strahlung)

o TRIOS Teil Allgemeines

o TRIOS Teil 1 Beurteilung der Gefährdung durch inkohärente optische Strahlung

o TRIOS Teil 2 Messungen und Berechnungen von Expositionen gegenüber inkohärenter optischer Strahlung

o TRIOS Teil 3 Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch inkohärente optische Strahlung

• Gesetz zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSG)

• Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen künstlicher ultravioletter Strahlung (UV-Schutz-Verordnung - UVSV)

• Beispiele aus der Praxis

Teilnehmerkreis

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheits- und Umweltschutzbeauftragte

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Veranstaltungsort

{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME1}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME2}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_NAME3}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_STR}}
{{selectedTermin.Verort.VORT_PLZ}} {{selectedTermin.Verort.VORT_ORT}}

Ansprechpartner

Kerstin Pyschny

Kerstin Pyschny

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg

0391 60747-12
Fax: 0391 60747-15

kpyschny@tuev-nord.de

Kurzbeschreibung

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen Kenntnisse über die Kenngrößen inkohärenter optischer Strahlung und möglichen Gefährdungen am Arbeitsplatz. Neben den physikalischen Grundlagen machen wir Sie mit den diesbezüglichen Gesetzen vertraut und stellen Ihnen ausführlich die Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung (OStrV) sowie die Technische Regel zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (TROS) vor. Zudem stehen weitere Verordnungen und Gesetze auf dem Lehrplan. Anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis werden die theoretischen Inhalte veranschaulicht.

Fremdfirmenkoordinator

Sicherer Einsatz von Fremdfirmen

Seminar
1 Tag
ab 559,30 € inkl. USt (470,00 € zzgl. USt)

Anwendung von PSA gegen Absturz

nach DGUV Regel 112-198,199

Seminar
2 Tage
ab 505,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Sicherheitsbeauftragter

Gemäß § 22 SGB VII, § 20 DGUV Vorschrift 1 (bisherige BGV A1) und DGUV Regel 100-001 (bisherige BGR A1)

Seminar
2 Tage
ab 904,40 € inkl. USt (760,00 € zzgl. USt)

Arbeiten und Retten in Behältern und engen Räumen

nach DGUV Regel 113-004

Seminar
1 Tag
ab 230,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Sicherheitsbeauftragter – Fortbildung

Gemäß § 22 SGB VII, § 20 DGUV Vorschrift 1 (bisherige BGV A1) und DGUV Regel 100-001 (bisherige BGR A1)

Seminar
1 Tag
ab 559,30 € inkl. USt (470,00 € zzgl. USt)

SGU-Schulung für operativ tätige Führungskräfte

Vorbereitung auf die SGU-Prüfung nach SCC-Regelwerk

Seminar
2 Tage
ab 856,80 € inkl. USt (720,00 € zzgl. USt)

SGU-Prüfung für operativ tätige Führungskräfte

Gemäß Dok. 017 des SCC-Regelwerks

Prüfung
1 Tag
ab 238,00 € inkl. USt (200,00 € zzgl. USt)

Drohnenführerschein - Kenntnisnachweis zur Steuerung unbemannter Fluggeräte

Vorbereitung und Prüfung

Seminar
1 Tag
ab 571,20 € inkl. USt (480,00 € zzgl. USt)

Befähigte Person/Sachkundiger für PSA gegen Absturz

Seminar
3 Tage
ab 760,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Spezialisierte PSA-Schulung für Dachdecker und Gerüstbau

Seminar
2 Tage
ab 400,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Anwendung von PSA gegen Absturz - Wiederholungsunterweisung

nach DGUV-Regel 112-198,199

Seminar
1 Tag
ab 230,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

SGU-Schulung für operativ tätige Mitarbeiter

Vorbereitung auf die SGU-Prüfung nach SCC-Regelwerk

Seminar
1 Tag
ab 464,10 € inkl. USt (390,00 € zzgl. USt)

SGU-Prüfung für operativ tätige Mitarbeiter

Gemäß Dok. 018 des SCC-Regelwerks

Prüfung
1 Tag
ab 208,25 € inkl. USt (175,00 € zzgl. USt)