Nutzen

Für Mitarbeitende beispielsweise von Automobilteilherstellern oder von Entwicklungsabteilungen der Fahrzeughersteller ist es im Alltag unabdingbar, schnell zu erkennen, welche Gefahren zu erwarten sind. Nur so können sie sicher und fachgerecht handeln. Nach DGUV Vorschrift 1 muss die Unterweisung zur Arbeitsicherheit jährlich wiederholt werden. Dabei wird auch gefordert, dass die Kenntnis über Gefahren des Umgangs mit Hochvoltsystemen aufgefrischt und auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Diese Unterweisung bereitet die Mitarbeitenden auf die Arbeitssicherheitsunterweisung vor und dokumentiert, dass aktuell eine Auffrischung standgefunden hat. In unserer Online-Unterweisung fassen wir die Schulungsinhalte der Präsenzschulung DGUV 209-093 Stufe 1E zusammen. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, dass die Mitarbeitenden für die möglichen Risiken sensibilisiert sind und sicher arbeiten. Unser Refresher-Seminar vermittelt, welche Arbeiten an Elektro- oder Hybridfahrzeugen durchgeführt werden dürfen, wenn Stufe 1 E der Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen nach der DGUV erfolgreich absolviert wurde. Die Teilnehmenden lernen, was sie beachten müssen, wenn sie beispielweise Arbeiten an der Karosserie ausführen oder Leuchtmittel am Fahrzeug ersetzen müssen. Dabei gilt es zu beachten, dass Mitarbeitende, die an Hochvolt-Fahrzeugen nicht-elektrotechnische Arbeiten ausführen sollen, grundsätzlich eine Unterweisung nach DGUV Information 209-093 vor Arbeitsaufnahmen nachweisen oder erhalten müssen. Mit unserer Weiterbildung werden die versicherungstechnischen und arbeitsschutzrechtlichen Aspekte berücksichtigt, eine Präsenzschulung jedoch nicht ersetzt.

Inhalt

- Es werden die Inhalte der Stufe 1 E wiederholt

- Grundlagen der Fahrzeugkonzepte

- Unterschiede der Hochvolt-Technik in Fahrzeugen

- Technische Entwicklungen

- Alternative Antriebe

- Ladesysteme

- Elektrischer Strom und Hochvoltkomponenten

- Hochvoltbatterie

Zielgruppe

Alle Mitarbeitenden von Automobilteilherstellern, von Entwicklungsabteilungen der Fahrzeughersteller, die nicht elektrotechnische Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen, in der Entwicklung, ausführen. Zum Beispiel beim Zusammenführen neuer Teile für Prototypen.

Voraussetzungen

- Stufe 1 E nach DGUV 209-093

Abschluss

Teilnahmebescheinigung TÜV NORD College

Hinweise

Der Termin für den Onlinekurs wird nach der Buchung zeitnah vereinbart.

Teilnahmegebühr

Termin auswählen

Elektrotechnische Arbeit an HV-Systemen von Serienfahrzeugen unter Spannung

Sicherer Umgang mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen – Stufe 3S

Präsenzseminar
3 Tage
ab 1.124,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Fachkundiger für HV eigensichere Systeme in Elektro und Hybrid Serienfahrzeugen

Sicherer Umgang mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen – Stufe 2S

Präsenzseminar
2 Tage
ab 790,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Sicherer Umgang mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen – Stufe 1

Mechanische Arbeiten an Hochvoltfahrzeugen

Präsenzseminar
1 Tag
ab 475,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)