MENU

Energieeffizienz

Energiekosten senken, Klimaschutz schützen

 

Der Druck auf Unternehmen, Energie zu sparen, ist in Deutschland enorm:

  • Hohe Klimaziele und steigende Energiekosten
  • Laut Schätzungen des KfW-Mittelstandspanels schöpfen rund zwei Millionen Unternehmen ihre Einsparpotenziale nicht aus.
  • Neue technische Lösungen können die Energiebilanzen von Wohn- und Gewerbegebäuden sowie industriellen Produktionsanlagen maßgeblich verbessern. Experten halten Ressourceneinsparungen von zehn Prozent und mehr für möglich, abhängig vom jeweiligen Energieeinsatz. 

DIN EN ISO 50001

Hilfestellung bei der Einführung eines Energiemanagementsystems bietet die Norm DIN EN ISO 50001. Der Vorteil: 

  • Sie gewinnen mehr Transparenz und wissen genauer, wo Sie wieviel Energie verbrauchen. 
  • Sie identifizieren gezielt Einsparmöglichkeiten. 
  • Mitarbeiter werden sensibilisiert, sich energiebewusster zu verhalten und ihr Unternehmen mit Verbesserungsvorschlägen voranzubringen.

Handfeste Steuervorteile

Ein zertifiziertes Energiemanagementsystem ist Pflicht für: 

  • Unternehmen, die dem Emissionshandel unterliegen oder sich der Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) verschrieben haben. 
  • Unternehmen, die vom so genannten Spitzenausgleich – der Rückzahlung der Strom- und Energiesteuer – und der besonderen Ausgleichsregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) profitieren wollen.
  • Mittelständler, die mehr als 5 GWh/a verbrauchen.

Klare Verantwortlichkeiten im Energieteam

Für die Etablierung eines Energiemanagementsystems im Unternehmen braucht es klare Verantwortlichkeiten und ein geregeltes Zusammenspiel aller Beteiligten. Qualifiziertes Personal im Energieteam – vom Techniker und Energiemanagement-Beauftragten bis zum Energiemanagement-Auditor – nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Erst wenn sie das System genau kennen, wird ihr Unternehmen seine Energiesparpotenzial, und die Förderungsmöglichkeiten voll ausschöpfen.

Seminar-Highlights

Energiemanagement-Beauftragter (TÜV) Teil 1 und Teil 2 und Prüfung

In unserem Lehrgang Energiemanagement-Beauftragter (TÜV®) erwerben Sie die Kompetenz zur Einführung eines Energiemanagementsystems
buchen

Analyse und Bewertung von Energieströmen

Steigender Umsatz mit weniger Energiekosten: Energieverbräuche nachhaltig analysiert und senken.
buchen

Energierecht aktuell: KWKG, EEG, EnEV, Energie- und Stromsteuergesetz

Überblick: aktuelle Änderungen und Entwicklungen im Energierecht und Auswirkungen auf Unternehmen
buchen

Weitere Seminare

Energiemanagement

 

Energiemanagement – Basiswissen DIN EN ISO 50001

Energiemanagement-Beauftragter (TÜV®) – Teil 1, Teil 2 und Prüfung

Energiemanagement-Auditor und Prüfung

 

Energierecht

Energierecht aktuell: Energiesteuergesetz, Stromsteuergesetz, KWKG, EEG und EnEV

Steuerentlastung zur Energie- und Stromsteuer und Prüfung der Hauptzollämter

Energieaudit DIN EN 16247/ISO 50002 für EDL-G und für BAFA „Energieberatung Mittelstand“ (EBM)

Energiesparverordnung – EnEV Stand 2016

 

Energietechnik

Energieeffizienz in Betrieben – Energieeffizienz steigern – Energiekosten senken

Analyse und Bewertung von Energieströmen

Weiter denken - Wissen entwickeln

Leidenschaft, Expertise – und der Anspruch, jedem genau das Wissen zu vermitteln, das er braucht, um die Herausforderungen von morgen zu meistern: Das sind wir - TÜV NORD Akademie.

Mit unserer Orientierung am Puls der Zeit folgen wir aber nicht einfach jedem Trend, sondern bieten ein umfassendes Programm, das jedem Einzelnen, jeder Gruppe und jedem Unternehmen den Austausch von Mensch zu Mensch ermöglicht – für einen effektiven Transfer von Wissen.

Ihre Vorteile

  • Hoher Praxisbezug
  • Know-how aus erster Hand
  • Rechtssicherheit
  • Neue Trends erfahren
  • Teilnahmebescheinigung

Lars Lücking

Lars Lücking

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Produktmanager Umweltschutz, Arbeits- und Gesundheitsschutz
Am TÜV 1. 30519 Hannover

+49 511 998-62273
Fax : +49 511 998-62075

lluecking@tuev-nord.de

Diese Seite weiterempfehlen