MENU

Nicht elektrotechnische Arbeiten an Elektro- und Hybrid Serienfahrzeugen

DGUV Information 200-005 (bisherige BGI/GUV-I 8686) Stufe 1

Ihr Nutzen

Für Mitarbeitende beispielsweise der Polizei, Feuerwehr oder von Rettungs- und Abschleppdiensten ist es im Alltag unabdingbar, schnell zu erkennen, ob es sich bei Fahrzeigen um Elektro- oder Hybridautos handelt. Nur so können sie sicher und fachgerecht handeln. Ein wichtiger Leitspruch dazu lautet „Hände weg von Orange“, denn das ist die kennzeichnende Signalfarbe für Hochvoltsysteme. In unserer Unterweisung zeigen wir Ihnen weitere wichtige Merkmale, an denen Sie entsprechende Fahrzeuge erkennen, unabhängig vom jeweiligen Hersteller. Darüber hinaus schulen wir Sie darin, welche Arbeiten Sie an Elektro- oder Hybridfahrzeugen durchführen dürfen, wenn Sie Stufe 1 der Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen nach der DGUV erfolgreich absolviert haben. Sie lernen, was Sie beachten müssen, wenn Sie beispielweise Arbeiten an der Karosserie ausführen oder Leuchtmittel am Fahrzeug ersetzen müssen. Dabei gilt es zu beachten, dass Mitarbeitende, die an Hochvolt-Fahrzeugen nicht-elektrotechnische Arbeiten ausführen sollen, grundsätzlich eine Unterweisung nach DGUV Information 200-005 vor Arbeitsaufnahmen nachweisen oder erhalten müssen. Mit unserer Weiterbildung werden die versicherungstechnischen und arbeitsschutzrechtlichen Aspekte berücksichtigt und erfüllt.

Inhalte

DGUV Information 200-005 Stufe 1

- Grundlagen der Fahrzeugkonzepte

- Unterschiede der Hochvolt-Technik in Fahrzeugen

- Technische Entwicklungen

- Alternative Antriebe

- Ladesysteme

- Elektrischer Strom und Hochvoltkomponenten

- Hochvoltbatterie

- Hochvoltleitungen

- Inverter

- E.-Motor und Generator

- Sicherheit im Fahrzeug

- Eigensicheres Fahrzeug

- Freischalten

- Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug

- Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe

- Erkennungsmerkmale und Warnschilder

- Rettungskarten

- "Hände weg von Orange"

Teilnehmerkreis

Alle Mitarbeitenden von Polizei, Feuerwehr, Abschleppdiensten, Rettungsdiensten, Automobilbranche, Autohäuser die nicht elektrotechnische Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen ausführen, wie z. B. Testfahrten, Karosseriearbeiten, Öl- und Radwechsel.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung TÜV NORD Bildung

Veranstaltungsorte und Termine

Recklinghausen 06.10.2020

Recklinghausen 10.11.2020

Recklinghausen 07.12.2020

Preis

6 Unterrichtseinheiten – Präsenzveranstaltung in unseren Bildungszentren:

Teilnahmegebühr: 475 € pro Teilnehmer (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)


6 Unterrichtseinheiten – Online Kurs:

Teilnahmegebühr: 101,10 € (inkl. USt)          

                                 85,00 € (zzgl. USt)

Der Preis gilt pro Person, die Zugangsdaten für den Onlinekurs erhalten Sie von uns

 

Hinweis

Das Seminar eignet sich auch als spezielle Inhouse-Schulung vor Ort bei Ihrer Organisation. Wenn Sie die Schulung zeitlich und räumlich flexibel absolvieren möchten, empfehlen wir Ihnen außerdem den entsprechenden Online-Kurs.

Sie erreichen uns unter

TÜV NORD Bildung gGmbH
Kundenbetreuung
Am Technologiepark 28, 45307 Essen

0800 8888 050
Fax : 0201 8929-699

info-bildung@tuev-nord.de