Nutzen

Kraftfahrer müssen sich im öffentlichen Straßenverkehr so verhalten, dass niemand zu Schaden kommt. Beim Gütertransport muss der Fahrer zusätzlich wissen, wie die Ladung zu sichern und zu transportieren ist. Unzureichende Ladungssicherung ist leider noch immer eine der Hauptursachen für schwerste Unfälle. Der Fahrer muss die entsprechenden Regeln und Vorschriften zur Ladungssicherung kennen und anwenden können. Um bei der Ladungssicherung Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, sich mit den gesetzlichen und technischen Bestimmungen vertraut zu machen und die physikalischen Gesetze zu kennen, die beim Transport von Gütern auf der Straße wirken. Nach dem Besuch dieses Seminars können Sie die erforderlichen Maßnahmen zur Ladungssicherung richtig einschätzen und die vorhandenen Hilfsmittel zur Ladungssicherung richtig kombinieren und nutzen, um sich somit rechtssicher zu verhalten. Dieses Ausbildungsmodul zählt zu den Themenbereichen: Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik.

Inhalt

Rechtliche Hinweise

  • Gesetze und Verordnungen
  • Verantwortung und Haftung
  • Rechtliche Folgen mangelhafter Ladungssicherung

Physikalische Grundlagen

  • Kenntnisse über die wirkenden Kräfte während der Fahrt
  • Reibung
  • Standsicherheit
  • Richtige Verteilung der Ladung
  • Auswirkung der Überladung auf die Achse
  • Fahrzeugstabilität und Schwerpunkt

Wirkende Massenkräfte

  • Berechnung der Nutzlast eines KFZ oder einer Fahrzeugkombination
  • Berechnung des Nutzvolumens

Fahrzeugaufbauten

  • Aufbauarten
  • Vorhandene Zurrpunkte

Die Ladung

  • Arten von Verpackungen und Lastträgern
  • Kenntnisse über die wichtigsten Kategorien von Gütern

Hilfsmittel zur Ladungssicherung

  • Feststell- und Verzurrtechniken
  • Richtige Verwendung der Zurrgurte
  • Überprüfung der Haltevorrichtungen
  • Einsatz des Umschlaggeräts
  • Abdecken mit einer Plane und Entfernen der Plane
  • Ablegereife
  • Weitere Hilfsmittel und deren Anwendung

Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Gewerbliche LKW-Fahrer mit mehr als 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und deren Kombinationen; mit diesem Seminar erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung (5 Module mit je 7 Stunden im Zeitraum von 5 Jahren).

Abschluss

Bescheinigung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

113,05 € (inkl. USt)
95,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Sa, 11. 06. 2022

von 08:00 - 16:30 Uhr

113,05 € (inkl. USt)
95,00 € (zzgl. USt)

Berufskraftfahrerweiterbildung (LKW) gem. BKrFQG (insgesamt 5 Module, 35 Zeitstunden) (10 Teilnehmer)

Jetzt die gesetzliche Weiterbildungsverpflichtung erfüllen

Qualifizierung
12 Tage

Beschleunigte Grundqualifikation gemäß BKrFQG/BKrFQV

Präsenzseminar
26 Tage
ab 2.427,60 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

BKrFQG – Sozialvorschriften für das Fahrpersonal

Anerkannte Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Präsenzseminar
1 Tag
ab 113,05 € inkl. USt (95,00 € zzgl. USt)

Verkehrsleiter nach EU- Verordnung 1071/2009

"Vorbereitung auf die IHK Fach- und Sachkundeprüfung zum Gütekraftverkehrsunternehmer"

Präsenzseminar
12 Tage
ab 890,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Berufskraftfahrerweiterbildung (KOM) gem. BKrFQG (insgesamt 5 Module, 35 Zeitstunden) (10 Teilnehmer)

Von Arbeitsschutz bis kinematische Kette – Weiterbildung für Fahrzeugführer von Kraftomnibussen!

Aktuell stehen zu diesem Seminar leider keine Termine fest.

Vorschaltmaßnahme für eine spätere Berufskraftfahrerqualifizierung

Gut vorbereitet in die beschleunigte Grundqualifikation starten

Aktuell stehen zu diesem Seminar leider keine Termine fest.