Nutzen

Vertiefen Sie Ihre vorhandenen Kenntnisse, die Sie bereits durch Grundschulungen im Abfall-, Entsorgungs- oder Gefahrgutbereich erworben haben. Unsere Referenten zeigen Ihnen Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen den einzelnen Verkehrsträgern auf, sodass Sie betriebsbedingte Transportabläufe optimieren können. Es werden mögliche Freistellungen von den Gefahrgutvorschriften vermittelt. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit, mit Fachleuten Ihre speziellen Fragen zu besprechen. Unsere anerkannten Referenten vermitteln Ihnen praxisorientiert die aktuellen Kenntnisse Ihrer Branche. Innovative Unterrichtsmaterialien erleichtern es Ihnen, das Gelernte in Ihrem Berufsalltag umzusetzen. Auch für den Erfahrungsaustausch und Diskussionen mit anderen Seminarteilnehmenden bietet der Lehrgang genügend Raum.

Inhalt

Verantwortlichkeiten im Unternehmen

  • Gefahrgutorganisation
  • Verfolgung von Verstößen

Vorschriften

  • Gesetze und Verordnungen (z. B. GGBefG, GGAV, GGVSEB, GGVSee), Internationale Vereinbarungen und Abkommen (z. B.: ADR/RID/ADN, IMDG, IATA)

Klassifizierung

  • Kriterien, Hilfsmittel wie Sicherheitsdatenblatt, Stoffdatenbank GESTIS
  • Beispiele nach Teilnehmerwünschen

Dokumentation

  • Erforderliche Angaben in den Beförderungspapieren der Verkehrsträger
  • Gemeinsamkeiten und Abweichungen
  • Besonderheiten wie Containerpackzertifikat

Ausführung, Aufschriften und Kennzeichnung der Verpackungen

  • Gemeinsamkeiten und Abweichungen der Verkehrsträger

Freistellungen und Erleichterungen

  • GGAV, multilaterale Vereinbarungen, 1.1.3.6 ADR
  • Begrenzte und freigestellte Mengen

Checklisten vor Befüllung/Beladung

  • Erarbeiten und Anwenden der Checklisten
  • Praktische Übungen

Besonderheiten bei der Entsorgung

  • Abfall als Gefahrgut, GGAV Nr. 20, TRGS 520 (auf Teilnehmerwunsch)
  • Diskussion und Übungen

Zielgruppe

Gefahrgutbeauftragte, Abfallbeauftragte, beauftragte Personen sowie Leiter Logistik

Voraussetzungen

Es sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

ab 761,60 € (inkl. USt)
ab 640,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Di 30. 08. – Mi 31. 08. 2022

09:00 bis 16:00 Uhr

761,60 € (inkl. USt)
640,00 € (zzgl. USt)

Do 08. 09. – Fr 09. 09. 2022

09:00 bis 16:00 Uhr

761,60 € (inkl. USt)
640,00 € (zzgl. USt)

Mo 20. 03. – Di 21. 03. 2023

09:00 bis 16:00 Uhr

785,40 € (inkl. USt)
660,00 € (zzgl. USt)

Di 12. 09. – Mi 13. 09. 2023

09:00 bis 16:00 Uhr

785,40 € (inkl. USt)
660,00 € (zzgl. USt)

Beauftragte und verantwortliche Person gem. Kapitel 1.3 ADR

Präsenzseminar, Webinar
1 Tag
ab 404,60 € inkl. USt (340,00 € zzgl. USt)

Gefahrgutbeauftragter

Modul Straßenverkehr

Präsenzseminar
3 Tage
ab 800,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Gefahrgutbeauftragter – Prüfungsvorbereitung

Modul Straßenverkehr

Präsenzseminar
2 Tage
ab 499,80 € inkl. USt (420,00 € zzgl. USt)

Einführung in das ADR 2023

Überblick über die Änderungen

Präsenzseminar
1 Tag
ab 416,50 € inkl. USt (350,00 € zzgl. USt)