Nutzen

In unserer Schulung zur ISO 26262 – Funktionale Sicherheit im Kraftfahrzeug lernen Sie die grundlegenden Inhalte und Anforderungen der ISO 26262 im Hinblick auf die Funktionale Sicherheit von Straßenfahrzeugen kennen. Vor allem durch den wachsenden Anteil elektrischer/elektronischer Bauteile und immer komplexer werdenden elektronischen Systemen in Kraftfahrzeugen erhöht sich die Gefahr von Fehlfunktionen. Insbesondere der Funktionalität sicherheitstechnischer Systeme und Steuerungen kommt dabei eine große Bedeutung zu. Mit der ISO 26262 bekommen Sie als Hersteller oder Zulieferer ein Werkzeug an die Hand, mit dem es Ihnen gelingt, die Funktionale Sicherheit Ihrer Produkte vom Entwicklungsprozess bis zur Produktion sicherzustellen. In der ISO 26262 werden dafür konkrete Methoden beschrieben. Ausgehend von einem Überblick über alle Teile der ISO 26262 lernen Sie, diese im Zusammenspiel mit anderen artverwandten Normen und Themen, wie z. B. SOTIF (Safety of the Intended Functionality), im Zuge der Fahrzeug-Homologation richtig einzuordnen und die Relevanz der jeweiligen Inhalte für ihre spezifischen Tätigkeiten einzustufen. Mit der Teilnahme an der ISO 26262 Schulung weisen Sie nach, dass Sie auf dem aktuellen Wissensstand zum Thema „Funktionale Sicherheit für Kfz“ und den damit verwandten Themen sind. Auf dieser Basis und unter Anwendung der in der ISO 26262 festgehaltenen Vorgehensweisen, Anforderungen und Methoden wird es Ihnen gelingen, die Sicherheitsnachweise zu erbringen.

Inhalt

Einführung zum Thema Sicherheit im Automobil: FuSi & SOTIF & Security - Begriffsdefinitionen und Abgrenzungen, Herausforderungen, Zielsetzung

Einführung in die ISO 26262: Rechtliche Stellung der Norm, Überblick aller Teile der Norm, Management der Funktionalen Sicherheit, Vorstellung der Sicherheits-Lebenszyklusphasen und deren wesentlicher Methoden und Anforderungen, Gefährdungsanalyse und Risikobeurteilung (HARA), Techniken und Maßnahmen zur Vermeidung und Beherrschung von Fehlern, Anwendungsbeispiele, Sicherheitsanalysen

Basiswissen zum Thema SOTIF (Safety of the Intended Functionality) und der dazugehörigen Norm ISO 21448 für den ADAS/AD Bereich

Basiswissen zum Thema Sicherheitsanforderungen (FuSi & SOTIF & Security) im Zuge der Fahrzeug-Homologation (E-Anhänge/ADAS-AD Vorschriften & Gesetzgebung)

Zielgruppe

Mitarbeitende von Fahrzeugherstellern und Zulieferern aus dem Pkw- und Nutzfahrzeugbereich, insbesondere aus den Bereichen - Produktmanagement - Entwicklungsleitung - Projektleitung - Safety Management - System-, HW- und SW-Entwicklung - Testing, Integration, Verifikation, Validation und Qualität

Voraussetzungen

Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Teilnahmegebühr

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen
Präsenz-Veranstaltung

1.773,10 € (inkl. USt)
1.490,00 € (zzgl. USt)

Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

+49 40 8557 69 6285
Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Di 22. 03. – Mi 23. 03. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.773,10 € (inkl. USt)
1.490,00 € (zzgl. USt)

Mi 29. 06. – Do 30. 06. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.773,10 € (inkl. USt)
1.490,00 € (zzgl. USt)

Mi 09. 11. – Do 10. 11. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.773,10 € (inkl. USt)
1.490,00 € (zzgl. USt)

Funktionale Sicherheit bei Maschinen – DIN EN 61508 und DIN EN 62061

Präsenzseminar
1 Tag
ab 1.011,50 € inkl. USt (850,00 € zzgl. USt)

Sicherheitstechnische Systeme für Prozess- und Kraftwerksanlagen

Funktionale Sicherheit (SIL)

Präsenzseminar
2 Tage
ab 1.773,10 € inkl. USt (1.490,00 € zzgl. USt)

Funktionale Sicherheit bei Maschinen nach DIN EN ISO 13849

Wechselwirkung zwischen DIN EN ISO 13849 und Maschinenrichtlinie

Präsenzseminar
2 Tage
ab 1.927,80 € inkl. USt (1.620,00 € zzgl. USt)