Ausgabe März 2020
 

Veränderungen schaffen Raum und machen Mut für Neues

 

{if|defined(lastname)| {switch:salut :male :Sehr geehrter Herr {lastname}, :female :Sehr geehrte Frau {lastname}, :default:Guten Tag {firstname} {lastname}, } |else| Sehr geehrte Damen und Herren,}

freundliche Farben, bequeme, moderne Sitzmöbel, beruhigend wirkende Wandbilder, eine klare, hochwertige Kundenführung und ein durchdachtes Beleuchtungskonzept sorgen an den beiden neuen MPI-Standorten in Essen und Kassel für mehr Wohlfühlatmosphäre. Abgeleitet aus der Positionierung als Qualitätsanbieter des MPI, der zugewandt, wohlwollend und fair seine Kunden betreut, wird dadurch Entwicklung und Veränderung beim MPI für Kunden und Mitarbeitende ganz konkret erlebbar.

Nicht nur hier, an vielen Stellen der Mobilität spüren wir frischen Wind und die Umsetzung von neuen, weitergehenden Ideen. Angetrieben von Kundenanforderungen, technologischen Entwicklungen und gesetzlichen Anpassungen verändern wir Sichtweisen, Angebote und Prozesse. Informieren Sie sich in diesem infoMarkt u. a. über:
- den Auf- und Ausbau eines Sales-Coach-Teams zur Unterstützung der vertrieblichen Kundenbetreuung
- den Ausbau des Dienstleistungsprogramms im Bereich der Businspektion um den Bereich E-Mobility
- und über die Umsetzung von Oldtimer-HU, in Kombination mit dem Oldtimer-Gutachten, unter Nutzung unserer Live-Expert-Technologie.

Alles Themen, bei denen wir Stück für Stück erfolgreich Neuland beschreiten. Übrigens: TÜV NORD Mobilität folgen auf Facebook mittlerweile mehr als 20.000 Menschen. Ein toller Erfolg, der zeigt, dass wir auch kommunikativ völlig neue Felder für uns erobern können. Deshalb bleiben Sie wissbegierig, bleiben Sie mutig und lassen Sie uns gemeinsam neue, innovative Themen und Angebote umsetzen.


Viele Grüße 

 
 

Hartmut Abeln

 
 

 Thorsten Walinger

 

In dieser Ausgabe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

TÜV-STATIONEN

 
Quartalsaktion: Start in den Frühling
 


Die Tage werden länger, die ersten Frühblüher strecken sich der Sonne entgegen und die Temperaturen laden uns ins Freie ein. Höchste Zeit, das Fahrzeug fit für das Frühjahr zu machen. In der aktuellen Quartalsaktion an TÜV-STATIONEN informieren wir Autofahrer, wie sie ihr Fahrzeug fit für den Frühling machen, welche Wartungen im Frühjahr anstehen und wie sich Allergiker während der Fahrt schützen können. Außerdem geben wir Aufräumtipps zum Ausmisten von Keller, Garage und Co., um von unnötigem Ballast befreit, ganz unbeschwert den Frühling zu genießen. Für diese Themen erhalten Stationsverantwortliche individualisierbare Pressetexte, die sie für die lokale PR nutzen können. Aktionsbegleitende Unterlagen oder Streuartikel unterstützen die Kundenbetreuung vor Ort. Darüber hinaus informieren wir über unsere lokalen TÜV NORD News sowie über den Online-Newsletter. Wenn Sie für Ihren Standort auch die TÜV NORD News für Ihre lokale Kundeninformation nutzen wollen, sprechen Sie mich an. 

Kontakt: Merle Bieker, Tel.: 0511 998-62082

 

INTERNATIONAL

 
TÜV NORD Mobilität empfängt Gäste aus Japan und Neuseeland
 


Im Februar empfingen Hartmut Abeln, Reiner Jaspers und Ingo Albes Nobuhiko Tomishima, Managing Director vom „Japan Export Vehicle Inspection Center (JEVIC)“ aus Tokio, und Gordon Shaw, Executive Director von „VINZ – Vehicle Inspection New Zealand“ aus Auckland, zu Kooperationsgesprächen zur Durchführung von Fahrzeugprüfungen in Japan, Neuseeland und Australien. „Der Austausch zwischen uns war sehr gut, wobei ein spezieller Fokus auf dem HU-Adapter und dem Sofortgutachtensystem lag“, so Reiner Jaspers, Bereichsleiter International. „Wir haben die Dienstleistungen der TNM ausführlich vorgestellt und möchten die Kooperationsgespräche in 2020 gern weiter fortsetzen und vertiefen.“ JEVIC und VINZ sind beide Teil der Optimus Group, die mit fast 500 Mitarbeitern ihren Hauptstandort in Tokio (Japan) hat. Gegründet Anfang 2015, als Zusammenschluss verschiedener Prüfgesellschaften, führen sie heute Inspektionen auf globaler Ebene durch. JEVIC ist ein führender Spezialist für Fahrzeuginspektionen in Bezug auf die Vorversandkontrolle. Der gesamte Prozess wird von ihnen begleitet: angefangen von Instandhaltungsinspektionen und professioneller Reinigung von möglichem Ungeziefer zum Schutz der Artenvielfalt im Zielland, bis hin zu Zollabfertigung und Schiffstransport. JEVIC schützt den internationalen Handel, die Biodiversität und Sicherheitsstandards. Die Unparteilichkeit bietet den Kunden eine zusätzliche Sicherheit. VINZ beschäftigt fast 200 qualifizierte Inspektoren, Techniker und unterstützende Mitarbeiter an zwölf VINZ Teststationen und bei Autohändlern. Pro Jahr führen sie mehr als 210.000 Fahrzeuginspektionen durch, was in Neuseeland einen Marktanteil von 40% ausmacht. Gebrauchte Importe machen einen Anteil von rund 45% der kompletten Fahrzeugflotte im Land aus, wobei 95% der Gebrauchtwagen aus Japan kommt. Einfuhrzertifizierung und Prüfsiegel für Gebrauchtwagen sind ein umsatzstarkes Geschäft für VINZ. Alle Fahrzeuge, die nach Neuseeland kommen, müssen geprüft, zertifiziert, registriert und lizensiert werden, bevor sie für die Straße zugelassen werden.

Kontakt: Reiner Jaspers, Tel.: 0201 8252326

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

 
TÜV-Prüfer für einen Tag
 


Am 24. Februar waren acht Schüler der Ludolf-Wilhelm-Fricke-Schule Borstel mit dem Erzieher und Erlebnispädagogen Axel Goosmann zu Besuch an der TÜV-STATION Nienburg, um die Arbeit der Prüfer vor Ort kennenzulernen. Mitmachen war die Devise. Zusammen mit Pedro Rauber, Mitarbeiter der Station, wurde eine HU an dem Kleinbus der Schule durchgeführt. Rauber wurde dabei immer wieder tatkräftig von den Schülern unterstützt. So bedienten sie beispielsweise die Hebebühne oder die Beleuchtung. Etwa anderthalb Stunden lang erhielten die Schüler vielfältige Einblicke in den Beruf des Prüfers. „Wir haben über Mängel, den Unterschied zwischen Diesel- und Ottomotor und Prüfwesen in anderen Ländern gesprochen“, erzählt Rauber. Ebenso wurden sicherheitsrelevante Bauteile, wie etwa die Brems- und die Lenkanlage, thematisiert. Bei der Lichteinstellung mit dem Scheinwerfer-Einstell-/Prüfgerät (SEP) konnten dann Theorie und Praxis verknüpft werden. Abschließend wurde noch die Differenzierung zwischen einem Prüfingenieur und einem amtlich anerkannten Sachverständigen erarbeitet. „Wir hoffen, dass wir unseren jungen Besuchern einen interessanten und lehrreichen Tag ermöglichen konnten. Uns liegt die Unterstützung von Jugendlichen aus der Region sehr am Herzen. Deshalb engagieren wir uns gern mit Projekten wie diesem Schnuppertag“, resümiert Rauber.

Kontakt: Pedro Valdir Rauber, Tel.: 05021-912556

 

INNOVATION

 
2. TÜV NORD INNOVATION AWARD: Noch bis zum 20. März 2020 bewerben
 


Die Umsetzung innovativer Konzepte sichert unseren Geschäftserfolg. Mit dem in 2019 erstmals verliehenen TÜV NORD GROUP INNOVATION AWARD wird die Innovationskraft unserer Mitarbeitenden sichtbar. Der Preis geht an das Projektteam, das die kreativste, kooperativste und effektivste Innovation ins Leben gerufen hat. Alle Mitarbeitenden sind aufgefordert, sich mit laufenden oder bereits realisierten Innovationsprojekten zu bewerben. Der 2. INNOVATION AWARD wird auf der Digital Leadership Convention (4.-5. Juni 2020) in Berlin verliehen. Die Top-5-Projekte erhalten die Gelegenheit, sich dort zu präsentieren und die Chance, neben dem offiziellen Innovationspreis, einen Publikumspreis zu gewinnen. Hier erfahren Sie mehr zu Hintergründen sowie Eckdaten und haben die Möglichkeit, sich bis zum 20. März zu bewerben.

Kontakt: Marija Steinmeier, Tel.: 0511 998-62042

 

KUNDENSERVICE

 
Oldtimerkunde begeistert vom guten Service
 


Die Kombination von Gutachten nach §23 zur Erlangung der H-Kennzeichen und der Oldtimerkurzbewertung schafft für den Kunden einen besonderen Nutzen. Beide Dienstleistungen können direkt an einem Termin erstellt werden. Der Kunde spart Zeit und die organisatorischen Mühen eines zweiten, zusätzlichen Termins für die Fahrzeugbewertung. Wie einfach dies umzusetzen ist, haben Dirk Gundlach, PI in der Region Hamburg, und Marco Hanisch, Auszubildender an der TÜV-STATION Norderstedt, erfahren. „Gemeinsam haben wir bei einem Kunden eine HU an seinem VW Käfer, BJ 1956, durchgeführt. Im Kundengespräch nutzte ich die Möglichkeit, ein Wertgutachten nach dem Prinzip unserer Sofortgutachten zu bewerben. Der Kunde war überzeugt und schließlich wurde das Wertgutachten mit den Kollegen von TÜV NORD Sofortgutachten in Saarwelling erstellt“, berichtet Dirk Gundlach. „Der Kunde war begeistert, dass wir die Oldtimerbewertung gleich mitgemacht haben und konnte dabei die neueste Technik der Live-Streaming Technologie bei uns erleben“. Marco Hanisch, Auszubildender: „Dadurch, dass ich mit dem Kollegen gemeinsam alle Prüfungen durchführte, habe ich ein gutes und sicheres Gefühl. Ich traue mir zu, es beim nächsten Mal selber zu machen.“ Auch die positiven Rückmeldung aus den Erfahrungsaustauschen zum Thema TÜV NORD Sofortgutachten und Oldtimerwertgutachten bestätigen, dass die Kombination dieser beiden Dienstleistungen bei unseren Kunden gut ankommt und einfach umzusetzen ist.

Kontakt: Dirk Gundlach, Tel.: 040 529001129

 

MARKTBEARBEITUNG

 
Nah am Kunden: MPI eröffnet Standort in Koblenz, Kassel und Essen
 


Das MPI muss für seine Kunden gut erreichbar sein. Im Rahmen der Strategie der TÜV NORD Mobilität erweitert das MPI seine Geschäftsstellen bundesweit. Anfang März hat die neue Begutachtungsstelle in Koblenz eröffnet. „In 2020 werden am neuen Standort rund 200 MPU-Kunden erwartet, damit rechnet sich unsere Investition“, erläutert Gebietsleiter Christian Müller. Des Weiteren ist das MPI innerhalb Essen umgezogen und hat zum 1. März 2020 seine neuen Räumlichkeiten bezogen. „Nun haben wir in den eigenen Räumen die Möglichkeit, häufiger und flexibler zu untersuchen“, erklärt Standortleiterin Dr. Katrin Müller. „Die Verkehrsanbindung ist super, da sich unsere Begutachtungsstelle direkt gegenüber dem S-Bahnhof Essen Süd befindet“, so Müller weiter. Im Mai eröffnet das MPI zudem eine neue Begutachtungsstelle in Kassel. Alle drei Standorte wurden nach dem neuen MPI-Einrichtungskonzept ausgestattet. Durch spezielle Farbgebung, akzentuierte Ausleuchtung, klare Kundenführung und moderne, ansprechende Möblierung, wird eine entspannte Atmosphäre geschaffen.

Kontakt: Henrike Wolter, Tel.: 0511 998-62106

 

OLDTIMER

 
TÜV NORD Mobilität präsentiert sich auf OSNA-Oldies 2020 in Osnabrück
 


Am 7. und 8. März fand die Messe OSNA-Oldies, die Osnabrücker Oldtimermesse & Teilemarkt statt. Zahlreiche Aussteller präsentierten auf der Messe ihre liebevoll restaurierten und gepflegten Oldtimer. Daneben gab es einen Teilemarkt, auf dem Oldtimerliebhaber begehrte Ersatzteil finden konnten. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Vorträgen und vielen Highlights rundete das Event ab. Bereits zum 7. Mal präsentierten sich auch Mitarbeitende der Region Osnabrück mit eigenem Messestand vor Ort. Die TÜV NORD Spezialisten beantworteten Fragen rund um die Themen Restauration, Zulassung, Bewertung und Schadenbegutachtung von Oldtimern. „Wir haben die Messe genutzt, um den Besuchern, neben unserem Dienstleistungsangebot, auch unsere Leidenschaft und Begeisterung für das Thema Oldtimer zu vermitteln“, so Volker Warskulat, Sachverständiger aus der Region Osnabrück und Organisator des Messeauftrittes. „Als besonderes Highlight hatten wir als Ausstellungsobjekt einen restaurierten Volkswagen, Typ:T1, auf unserem Messestand.“

Kontakt: Volker Warskulat, Tel.: 0160 8880679

 

FÜHURUNGSKRÄFTETAGUNG

 
Zukunft gestalten und Mitarbeitende begeistern
 


„Wie wir die Zukunft von TÜV NORD Mobilität gestalten und unsere Mitarbeitenden begeistern“, das war das Motto der diesjährigen Management Conference von TÜV NORD Mobilität am 21. und 22. Februar. Unter den Linden 17, am Standort der Konzernrepräsentanz in Berlin, trafen sich die TNM-Führungskräfte und 20 Wildcard-Inhaber, bei denen sich die Geschäftsführung für ihr besonderes Engagement und ihre großartige Leistung im Jahr 2019 bedankte. Weiterentwicklung und Transformation von TÜV NORD Mobilität sind die Themen, die 2020 im Focus stehen und waren Schwerpunkte der Vorträge. Dass dabei die Menschen, die Mitarbeitenden, im Mittelpunkt stehen, unterstrichen u.a. die Gäste, Dr. Julia Borggräfe, Abteilungsleiterin für Digitalisierung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, und Harald Reutter, Vorstand der TÜV NORD AG, sehr deutlich. Fortschritt, Entwicklung und Wachstum sind die Themen, für die TÜV NORD Mobilität ihre Mitarbeitenden begeistern will. Wer Menschen begeistern will, muss selbst begeistert sein – die Teilnehmer sind es! Fazit: TÜV NORD Mobilität gestaltet aktiv Zukunft!

Kontakt: Martina Werner, Tel.: 0511 998-62291

 

INTERNETAUFTRITT

 
Internetauftritt Kalibrierlabor jetzt neu strukturiert
 


Die Abteilung Kalibrierlabor hat seine Informationen für die Kunden neu strukturiert. Seit diesem Monat gibt es weiterführende Informationen: Auf der Startseite Kalibrierung erhalten die Kunden und Leser einen Überblick über die möglichen Kalibrierungsarten und auf den weiterführenden Seiten zur Kalibrierung von Abgasuntersuchungsgeräten, Bremsprüfständen (BPS) und Scheinwerfereinstellprüfsystemen (SEPS). Zusätzlich gibt es auch ein spezielles Kontaktformular für diesen Bereich und die Online-Beauftragung wurde durch weitere Punkte erweitert. Die Inhalte wurden suchmaschinenfreundlich aufbereitet. Die Lesbarkeit für mobile Endgeräte wurde durch die 2-spaltige Darstellung, die Verwendung von FAQ-Elementen und Call-to-Action-Buttons optimiert.

Kontakt: Malte Sommer, Tel.: 0201 825-2883

 

VERTRIEBSUNTERSTÜTZUNG

 
Sales Coaches unterstützen Teamleiter vor Ort beim Kunden
 

 


TÜV NORD Mobilität will die vertriebliche Betreuung der Autohäuser und Werkstätten ausbauen und stärken. Ein wichtiger Baustein zur Umsetzung ist der Ausbau und die Weiterentwicklung der vertrieblichen Kompetenz der Teamleiter in den Regionen, in der gesamten Fläche und das direkt vor Ort beim Kunden. Um dies darstellen zu können, erhielten die TÜV NORD Vertriebsmitarbeiter im Dezember 2019 und im Februar 2020 eine Weiterbildung durch den Vertriebstrainier Thomas Noack. Dieser hatte bereits 2018 die Führungskräfte zum Thema Vertriebsprozess geschult. Ein Team von zehn Sales Coaches unterstützt ab sofort die Regionen und ihre Teamleiter im täglichen Vertrieb. Gemeinsam mit den Teamleitern gehen die neuen Sales Coaches nach Bedarf in das Kundengespräch. Weil vier Augen und Ohren mehr aufnehmen können als zwei, aber auch, um den Gesprächsablauf selbst zu optimieren. Im Detail geht darum, die richtigen Fragen zu stellen, Bedarfe zu ermitteln, Antworten als Signale aufzunehmen mit gemeinsam mit dem Kunden Abschlüsse zu erzielen. „Die Sales Coaches kommen in den kommenden Wochen auf die Regionen zu, um die nächsten Schritte dieses mehrstufigen Prozesses umzusetzen. Selbstverständlich steht diese Unterstützung allen Mitarbeitern im TNM-Vertrieb zur Verfügung“, so Dirk Helmold, der die Trainingsmodule gemeinsam mit Annette Westenberg entwickelte.

Kontakt: Gunther Seydak, Tel.: 0160 8882045

 

DIGITALISIERUNG

 
Neues Verfahren vereinfacht die PTI-Datenübertragung nach Litauen
 

 


Mit der PTI (Periodic technical inspection) an litauischen Fahrzeugen an unseren TÜV-STATIONEN unterstützt TÜV NORD Mobilität die Kundenbedürfnisse und sorgt für Verkehrssicherheit und Umweltschutz in der EU. Zum 1.4. wird ein neues Verfahren der PTI-Datenübertragung nach Litauen umgesetzt: Anstelle der bisherigen aufwändigen Zusendung einer eingescannten Kopie des PTI-Berichtes per E-Mail, erfolgt dann die automatische, elektronische Datenübertragung aus MT2 an einen Server in Litauen. Das Verfahren wird für unsere aaSoP und PI einfacher, aber für die litauischen Fahrzeughalter teurer, weil je HU-Datensatz an den litauischen IT-Betreiber 10 € gezahlt werden müssen. Dazu kommen fixe monatliche IT-Kosten, die zusätzlich zu zahlen sind. Die aktuellen Preise für PTI an litauischen Fahrzeugen sind in einer Preisliste enthalten, in der die Informationen für unsere Kunden in deutsch, litauisch, englisch und russisch aufgeführt werden.

Kontakt: Roger Eggers, Tel.: 0511 998-62167

 

ZIELE

 
Neue Ziele-Plakate 2020
 


Seit dem 24. Februar 2020 hängen die neuen Ziele-Plakate in den Aufenthaltsbereichen und Büroräumen von TÜV NORD Mobilität. Haben Sie schon einen genauen Blick darauf werfen können? Neben dem Hauptmotiv haben auch viele Mitarbeitende einen Platz auf dem Plakat erhalten. Denn nur mit dem Engagement jedes Einzelnen bleibt TÜV NORD Mobilität so erfolgreich. Lassen Sie uns neben dem großen Ganzen auch die Liebe zum Detail leben – denn die Qualität unserer Services sichert unsere tägliche Arbeit. Neben der strategischen Aussage gibt es auch weitere interaktive Highlights, die Sie nicht verpassen sollten: TÜV NORD Live View App: Die Virtual Reality App hat ein UpDate erfahren. Halten Sie die aktivierte App auf das gesamte Plakat und sehen Sie sich noch für kurze Zeit das Highlight-Video aus 2019 an. Sie haben die App noch nicht? Dann gucken Sie einfach in Ihrem Mobile Device Management nach oder laden Sie die App bei Google Play oder im Apple App Store. QR-Code Umfrage: Scannen Sie den QR-Code unten links auf dem Plakat und sagen Sie uns, was sich in diesem Jahr an Ihrer Arbeit verändern wird. Wir freuen uns auf eine intensive Teilnahme.

Kontakt: Carolin Heinrich, Tel.: 0511 998-61905

 

ZERTIFIZIERUNG

 
Zertifizierung von elf Bus-Experten für elektrotechnische Arbeiten
 


Der öffentliche Personen-Nahverkehr ist einer der Automobilbereiche, der mit dem schnellsten Tempo in Richtung Elektromobilität geht. Aktuell vorangetrieben von der EU Richtlinie zu sauberen Fahrzeugen, liegt der Mindestanteil von Elektrobussen bei einem Neuerwerb bis 2025 bei 45%, danach bei 65% zwischen 2026 und 2030. Schon in drei bis vier Jahren werden mehr als eine Million E-Busse jährlich verkauft werden. TÜV NORD hat heute ein Businspektions-Team mit exzellentem Knowhow. Wir werden uns aber nicht zurücklehnen, da sich das aktuelle Wissen vor allem auf mechanische Aspekte bezieht. „Obwohl dies wichtig bleiben wird, müssen wir unser Team auf die Elektromobilität vorbereiten“, so Bartlomiej Wojtowicz, Leiter des Geschäftsbereiches Mobilität in Polen. Aus diesem Grund wurde im Februar 2020 ein Team aus elf Inspektoren bei der Westfälischen Ausbildungs-Werk GmbH in Bochum geschult, um eine Qualifizierung für die Stufe 2 zu bekommen, die es erlaubt, Hochspannungsbusse im Zustand ohne Spannung, gemäß der DGUV Information 200-006 Qualifikation, zu prüfen. Weitere Schulungen in naher Zukunft im Bereich Inspektionen mit Hochspannungselementen unter Strom (Stufe 3), Brennstoffzellen oder Gasinstallationen sind geplant. Ingo Albes fügt hinzu: „Der Ausbau der Befugnisse erweitert unser Dienstleistungsangebot und schafft die Möglichkeit, die Inspektionen in allen Ländern anzubieten, in den wir aktiv sind."

Kontakt: Ingo Albes, Tel.: 0511 998-62040

 

AWARD

 
TÜV NORD Mobilität unterstützt Digital Automotive Award
 


TÜV NORD Mobilität unterstützt in diesem Jahr erstmalig den Digital Automotive Award vom Kfz-Betrieb. Als Jury-Mitglied werden wir deutschlandweit die 12 besten Autohäuser und Werkstätten besuchen, die sich um den Award beworben haben. Die Jurymitglieder, bestehend aus der BDK, Continental, mobile.de und TÜV NORD Mobilität, werden in Interviews alles um die Digitalstrategie der teilnehmenden Autohäuser erfahren. Damit haben wir die Möglichkeit, den direkten Austausch um die Herausforderungen im Automobilhandel zu bekommen. Die Verleihung des Digital Automotive Awards findet vom 18. bis 19. Juni in Würzburg statt.

Kontakt: Carolin Heinrich, Tel.: 0511 998-61905

 

SOCIAL MEDIA

 
Facebook Fans knackt 21.000 Abonnenten-Marke
 


Seit zwei Jahren hat TÜV NORD Mobilität eine eigene Facebook Fanpage. Das regelmäßig, starke Wachstum lässt uns wieder freudig auf die aktuellen Abonnenten- und Fanzahlen blicken. Mit 21.000 festen Abonnenten erreichen wir pro Posting 5.000 bis 15.000 Menschen. Monatlich werden damit regelmäßig mehr als 100.000 Menschen erreicht. Haben auch Sie ein spannendes Thema, dass Sie auf unserem Kanal kommunizieren möchten, dann nehmen Sie gern Kontakt zum Marketing auf. Auch die Standortseiten entwickeln sich gut. Einzelne Redakteure sind bereits sehr engagiert dabei, ihren Standort bekannt zu machen. Wenn auch Sie Redakteur*in werden möchten, sprechen Sie mich gern an.

Kontakt: Carolin Heinrich, Tel.: 0511 998-61905

 

 
 

Nützliche Links

 

infoMarkt Archivportal

Fahrzeugprüfungen

Marketing Teamsite

Pressetexte Fahrzeug und Verkehr

Servicehinweise Großkunden

Aktuelle Branchenveranstaltungen

Werbeartikel

 

 

Anregungen, Kritik

 

Anregungen, Themenwünsche, Lob und Kritik zum infoMarkt nimmt Frau Bieker vom Bereich Marketing und Vertrieb entgegen.

 
 

TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

Am TÜV 1
30519 Hannover

Tel.: +49 (0)511 998-62082
Fax: +49 (0)511 998-61181

infomarkt@tuev-nord.de

 

Der infoMarkt  - der interne, monatliche Newsletter für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜV NORD Mobilität - enthält vertrauliche Informationen und ist nicht an Kunden oder andere Personen außerhalb von TÜV NORD Mobilität weiterzuleiten. Vielen Dank.