MENU
Steckbrief

Thomas Bachem: „Ich habe mir als Kind das Programmieren selbst beigebracht“

© Manuel Dolderer

7. November 2017

Thomas Bachem ist in einem Alter, in dem er selbst noch als Student durchgehen könnte – dabei ist er Kanzler der CODE University of Applied Sciences, Deutschlands erster Programmier-Uni in Berlin. Der Unternehmer und Softwareentwickler will den Nachwuchs auf die digitale Zukunft vorbereiten.

Name:
Thomas Bachem, genannt Tom

Alter:
31

Beruf:
Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences

Website:
code.berlin

Kontakt:
thomas.bachem@code.berlin

Was ist die CODE University?
Die CODE ist eine frisch gegründete Hochschule für digitale Produktentwicklung, an der wir mit unserem innovativen didaktischen Konzept die digitalen Pioniere von morgen für die Berufswelt vorbereiten.

Sind Sie ein Digital Native?
Vor allem ein Geek. Als ich 12 Jahre alt war, habe ich angefangen, mir das Programmieren selbst beizubringen.

„Als ich 12 Jahre alt war, habe ich angefangen, mir das Programmieren selbst beizubringen.“

Thomas Bachem

Welche technische Neuerung wird auch Ihnen immer ein Rätsel bleiben?
Elliptische-Kurven-Kryptografie.

Auf welche fünf Apps können Sie nicht verzichten?
WhatsApp, Messenger, Slack, Facebook, DB Navigator.

Und welche App ist Ihrer Ansicht nach total überflüssig?
Airberlin ;-)

Wann waren Sie das letzte Mal 24 Stunden offline?
Beim „Burning Man“-Festival in der Wüste Nevadas.

Nehmen Sie Ihr Handy mit ins Bett?
Alles andere wäre gelogen.

Die Welt braucht eine Programmier-Uni, weil …
Software unseren Alltag völlig verändert hat und weiter verändern wird.

Coden ist …
kreativer Teamsport statt nerdiges Einzelgänger-Hobby.

In fünf Jahren wird die Code University
die Art und Weise, wie an Hochschulen Kompetenzen vermittelt und gelernt werden, maßgeblich mit verändert haben.

Die Serie „Steckbrief“ ist ein redaktionelles Format von #explore: Hier wollen wir regelmäßig, spannende und inspirierende Menschen aus der digitalen Szene zu Wort kommen lassen – von Forscher*innen, Blogger*innen, Startup-Gründer*innen, Unternehmer*innen, Hacker*innen, Visionäre*innen.