Nutzen

Die technische Entwicklung schreitet stetig fort. Ein Bereich ist die Verwendung von Gasen in technischen Anlagen. Die Sicherheit dieser Anlagen, wie bei allen anderen Betriebsmitteln und Anlagen auch, muss gegeben sein. Der Arbeitgeber ist durch die Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und die Prüfungen in Art und Umfang sowie in Prüffristen selbst festzulegen. Diese Veranstaltung vermittelt Ihnen die zur Prüfung notwendigen Kenntnisse. Diese sind eine der Voraussetzungen, um als zur Prüfung befähigte Person nach Betriebssicherheitsverordnung bestellt werden zu können.

Inhalt

Tag 1

Einführung in die Thematik

  • Kennzahlen/Unfallstatistik
  • Schadensereignisse

Arten von Gasanlagen/Begriffsbestimmung

  • Bestandteile von Gasanlagen

Die „zur Prüfung befähigte Person“ nach TRBS 1203

Rechtliche Grundlagen

  • Betriebssicherheitsverordnung
  • DGUV-V1 „Grundsätze der Prävention“
  • DGUV-R100-500 „Arbeiten an Gasleitungen“ Teil 2, Kapitel 2.31 (ehemals BGR 500)
  • DGUV-I 201-052 „Rohrleitungsarbeiten“

Konsequenz der Rechtslage

  • Prüfumfang Befähigte Person
  • Prüfumfang Sachverständiger

Gefährdungsbeurteilung

  • benötigte Dokumentation

Brand- und Explosionsgefahren

  • benötigte Dokumentation

Kennzeichnung nach GHS: „Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals“

Tag 2

Arbeiten an Gasanlagen (am Beispiel Erdgas)

In- und Außerbetriebnahme von Gasleitungen

Zusätzliche Bestimmungen für flüssige und brennbare Gase sowie der Gasinstallation

Gefährdungen am Arbeitsplatz

Sicherheit am Arbeitsplatz und persönliche Schutzausrüstung nach TOP (Technisch, Organisatorisch, Persönlich)

Erste Hilfe

Beauftragung und Unterweisung

Haftung und Verantwortung

Informationsquellen

Zielgruppe

Betriebliche Führungskräfte; Fachpersonal, das an oder mit Gasanlagen arbeitet; Brandschutzbeauftragte; Fachkräfte für Arbeitssicherheit; Sicherheitsbeauftragte; interessierte Personen

Voraussetzungen

Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

ab 1.130,50 € (inkl. USt)
ab 950,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Mo 13. 06. – Di 14. 06. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.130,50 € (inkl. USt)
950,00 € (zzgl. USt)

Mo 15. 08. – Di 16. 08. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.130,50 € (inkl. USt)
950,00 € (zzgl. USt)

Do 08. 09. – Fr 09. 09. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr