MENU

Angebot anfordern

  • Zertifizierung
  • 0800 2457457
  • kostenlose Service-Hotline (Mo.-Fr. 8:00-18:00 Uhr)

Seien Sie vorbereitet für den Netzanschluss

Nach dem Kauf von Blockheizkraftwerken, PV-Wechselrichtern oder Windenergieanlagen ist es erforderlich, sich rechtzeitig um den bevor stehenden Netzanschluss Gedanken zu machen. Dies verhindert einen unnötigen Stillstand der Anlage nach der Fertigstellung, obwohl die Anlage eigentlich betriebsbereit ist aufgrund einer möglicherweise bestehenden Zertifizierungspflicht. Sofern keine Anlagenzertifikate beim Netzbetreiber vorliegen, kann der Netzanschluss verwehrt werden.

Wann ist eine Zertifizierung bei dem Anschluss an das Mittelspannungsnetz gefordert?

Was ist geplant? Was ist gefordert? Ab wann wird dies gefordert?
Neubau einer Anlage Anlagenzertifikat und Konformitätserklärung Leistung der gesamten Anlagen übersteigt 1 MVA oder Leitungslänge vom Netzanschluss-punkt bis zur Einheit übersteigt 2 km
Erweiterung einer bestehenden Anlage um weitere Einheiten Anlagenzertifikat und Konformitätserklärung Leistung der gesamten Anlagen übersteigt 1 MVA
Veränderung einer bestehenden Anlage Bescheinigung der Unbedenklichkeit Sobald wesentliche Änderungen an einer bereits zertifizierten Einheit vorgenommen werden.

TÜV NORD CERT – verlässlicher Partner für den Netzanschluss

Die langjährige Projekterfahrung unserer Mitarbeiter ermöglicht Anlagenplanern und –betreibern eine Vielzahl an Vorteilen, wie beispielsweise:

  • schnelle Projektbearbeitung anhand von standardisierten Verfahren,
  • zahlreiche Referenzen von erfolgreich durchgeführten Einheiten- und Anlagenzertifizierungen,
  • Wissen aus erster Hand aufgrund der Mitarbeit in zahlreichen Gremien,
  • TÜV NORD CERT als akkreditierte Zertifizierungsstelle seit 2009 sowie
  • zahlreiche abgeschlossene Einheitenzertifikate inkl. der Verwendung von Simulationsmodellen der Hersteller, was die Anlagenzertifizierung erheblich erleichtert.